Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Abwärtsziele für den Goldpreis

25.05.2022  |  Kelsey Williams
Goldpreisziele

Fast alle anderen konzentrieren sich weiterhin auf den nächsten Aufwärtstrend bei Gold. In diesem Artikel zeige ich einige Charts, die mögliche Abwärtsziele innerhalb des vorherrschenden, ein halbes Jahrhundert andauernden Aufwärtstrends aufzeigen. Es gibt vier Charts. Nach jedem Chart werde ich einen Kommentar abgeben. Danach werde ich einige abschließende Kommentare hinzufügen. Der erste Chart folgt...

Open in new window

Im obigen Chart sind zwei mögliche Unterstützungslinien eingezeichnet. Die primäre Unterstützungslinie (B) geht auf den Tiefststand des Goldpreises im Dezember 2015 zurück. Ausgehend von den monatlichen Durchschnittsschlusskursen berührt der Goldpreis derzeit eine kürzere Unterstützungslinie (A), die, wenn er von hier aus nach unten bricht, nicht viel zu bieten hat, um ihn vor einem Rückfall auf bis zu 1.350 Dollar bis 1.400 Dollar zu bewahren. Der zweite Chart ist praktisch identisch mit dem obigen Chart Nr. 1, außer dass die Preise um die Inflation bereinigt wurden...

Open in new window

Die eingezeichnete Unterstützungslinie berührt die gleichen Punkte wie die Unterstützungslinie (B) in Chart Nr. 1. In diesem Chart habe ich jedoch keine Unterstützungslinie (A) eingezeichnet. Es dürfte klar sein, warum nicht. In Chart Nr. 2 sehen wir, dass der Goldpreis bereits nach unten gebrochen ist und sich in einem klar definierten Abwärtstrend befindet, der bis zu seinem Hoch im Sommer 2020 zurückreicht. Die nächste potenzielle Unterstützung befindet sich in demselben Bereich wie in Chart Nr. 1, d.h. bei 1.350 Dollar bis 1.400 Dollar je Unze. Unmittelbar darunter befindet sich der dritte Chart...

Open in new window

Im Chart Nr. 3 ist ein grundlegender langfristiger Aufwärtstrend zu sehen, der bis ins Jahr 1970 zurückreicht. Damals lag der Goldpreis bei 36,56 Dollar je Unze. Der andere Verbindungspunkt der Aufwärtstrendlinie lag im März 2001 bei 263,00 Dollar je Unze. Dies war der Tiefpunkt des Goldpreises, nachdem er 21 Jahre zuvor im Jahr 1980 seinen Höhepunkt erreicht hatte. Auf der Abwärtsseite könnte der Goldpreis auf etwa 1.200 Dollar fallen, ohne die seit 1970 bestehende Aufwärtstrendlinie zu verletzen. Der nächste (und letzte) Chart ist wiederum derselbe wie der Chart oben (Nr. 3), und auch hier wurden die Preise um die Inflation bereinigt...

Open in new window

Im obigen Chart Nr. 4 ist die Unterstützungslinie (A) ähnlich wie in Chart Nr. 1 eingezeichnet, allerdings liegt die potenzielle Unterstützung auf kurzfristiger Basis bei 1.450 bis 1.500 Dollar je Unze und damit etwa 100 Dollar je Unze höher als zuvor angegeben. Der größte Unterschied zwischen Chart Nr. 4 und dem, was in den vorangegangenen Charts möglich schien, besteht darin, dass der Goldpreis auf bis zu 700 Dollar fallen könnte (autsch!) und dabei immer noch innerhalb seines gut etablierten langfristigen Aufwärtstrends, der bis ins Jahr 1970 zurückreicht, bleiben könnte.


Gold - 700 oder 7.000 Dollar?

Vor fünf Jahren, im Januar 2017, veröffentlichte ich den Artikel "Gold Price $700 Or $7000?" Zwei Jahre später, im Januar 2019, habe ich den Artikel überarbeitet und unter dem Titel "Gold Price – US$700 Or US$7000?" neu veröffentlicht. In dem Artikel diskutiere ich verschiedene Szenarien, die eine dieser beiden Goldpreis-Möglichkeiten herbeiführen oder begleiten könnten. Ich glaube, dass der Artikel heute genauso relevant ist - vielleicht sogar noch mehr. Wenn Sie sich überhaupt für Gold interessieren, empfehle ich Ihnen, ihn zu lesen. Vielleicht erfahren Sie etwas, das Ihnen hilft, die Zukunft des Goldes und der Weltwirtschaft zu meistern.

(siehe auch "Gold Has Lots Of Potential Downside")


© Kelsey Williams



Der Artikel wurde am 21. Mai 2022 auf www.kelseywilliamsgold.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"