Suche
 
Folgen Sie uns auf:

IAMGold Corp. vor weiterer Korrekturwelle?

24.05.2022  |  Christian Kämmerer
Das kanadische Minenunternehmen IAMGold kennzeichnete sich bereits während des Jahresverlaufs 2021 durch relative Schwäche. Die noch im März, sich offenbar aufhellende Situation, kehrte sich mit der Abweisung am Widerstand von 3,71 USD jedoch prompt wieder um. Der Verkaufsdruck durchschlug dabei sämtliche Unterstützungen und so könnte durchaus weiteres Ungemach folgen. Blicken wir daher im Fazit auf die möglichen Optionen.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Open in new window
Quelle Chart: StockCharts.com


Fazit:

Neben der Aufgabe diverser Unterstützungslevel von 3,45 bis 3,22 USD, zeigte sich insbesondere mit dem Down-Gap vom 4. Mai, die sich generell wieder negativer darstellende Lage. Die dabei erfolgte Aufgabe der letzten Bastion bei 2,28 USD, fungiert nunmehr als frisches Widerstandslevel. Somit muss sich während dieser Handelswoche zeigen, ob der Verkaufsdruck in die nächste Stufe übergeht oder doch "endlich" die Bullen mit einer gewissen Gegenwähr aufwarten.

Solang dabei das Niveau von 2,28 USD nicht dauerhaft überwunden werden kann, bleiben die weiteren Aussichten düster. Denn mit einem neuen Reaktionstief unterhalb von 1,96 USD, bleibt eine neue Abwärtswelle bis hin zur nächsten Unterstützung bei 1,42 USD zu präferieren. Folglich erlaubt sich eine Fortsetzung der Korrektur in scharfer Form.

Sollte sich demgegenüber eine Rückkehr mitsamt Stabilisierung über 2,28 USD ereignen, wäre zunächst ein Pullback an die gebrochene Trendlinie im Bereich von 2,75 USD zu erwarten.

Gelingt dabei auch noch die Schließung des Down-Gaps, würde sich die bis dato angespannte Situation sichtlich aufhellen können. Klarerweise wäre es selbst dann noch verfrüht die bullische Rückkehr zu bejubeln. Und doch noch die bereits bekannten Widerstände bei 3,22 bzw. 3,45 USD im Weg stehen, um letztlich erneut den Widerstand bei 3,71 USD zu attackieren.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Gegenwärtig sieht die charttechnische Situation für die Bullen sehr bedenklich aus. Folglich gilt es abzuwarten, ob eine Rückkehr bzw. insbesondere eine Stabilisierung über 2,28 USD gelingt. Denn erst dann wäre mit einer weiteren Bewegung in Richtung von 2,75 USD und höher zu rechnen. Im Idealfall könnte es zu Kursgewinnen bis 3,22 bzw. 3,45 USD kommen.


Short Szenario:

Der bisherige Abwärtsdruck könnte sich als lediglich erste Welle einer ausgedehnten Korrektur kennzeichnen. Das unlängst erzeugte Down-Gap bis unter 2,28 USD lässt dabei weitere Kursverluste zu. Rutschen die Notierungen daher unter 1,96 USD zurück, wäre mit dem nächsten Korrekturimpuls bis 1,42 USD zu kalkulieren.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
IAMGold Corp.
Bergbau
899657
CA4509131088
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"