Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Der Goldtresor der portugiesischen Zentralbank

28.05.2022  |  Ronan Manly
Am Dienstag, den 17. Mai, führte die portugiesische Zentralbank eine Gruppe portugiesischer Reporter und Fotografen zu ihrem Goldtresor, der sich in einem Hochsicherheitstrakt in der Stadt Carregado, etwa 30 Autominuten nordöstlich von Portugals Hauptstadt Lissabon, befindet. Die portugiesische Zentralbank, bekannt als "Banco de Portugal", verfügt über beträchtliche Goldreserven und behauptet, 382,6 Tonnen Gold zu besitzen, eine Zahl, mit der sie unter den europäischen Zentralbankgoldbesitzern an sechster Stelle liegt, nur hinter Deutschland, Italien, Frankreich, der Schweiz und den Niederlanden, und auf globaler Ebene an 14. Stelle.

Wie bei allem in der Welt des Zentralbankgoldes gibt es keine Transparenz bezüglich des behaupteten Goldes einer dieser Zentralbanken und auch keine unabhängigen physischen Prüfungen der Goldbarren, die sie zu halten behaupten, so dass wir uns, wenn wir über relative Rankings sprechen, auf die Zahlen des IWF/World Gold Council beschränken müssen.

Open in new window

In der Nähe von Lissabon

Die Banco de Portugal behauptet, dass etwas mehr als 45% ihrer gesamten Goldreserven, d. h. 127,6 Tonnen (5.549.238 Unzen), in Form von Goldbarren in ihrem Tresor in Carregado aufbewahrt werden, und es waren diese Goldbarren, die den portugiesischen Reportern und Fotografen kurz gezeigt wurden, was im Reuters-Bericht über den Besuch als "Seltener Einblick" bezeichnet wurde.

Aber abgesehen von Reuters schien eine ganze Reihe portugiesischer Medien bei der Besichtigung des Tresors anwesend zu sein, wenn man die ausführliche Berichterstattung in den portugiesischen Medien über diese "Besichtigung" des Goldtresors betrachtet. Es sind also diese Berichte der portugiesischen Medien, an die wir uns wenden, um mehr Details über den Carregado-Tresor und das, was die Medien sahen, zu erfahren. Da auch Fotografen anwesend waren, wurden einige Fotos von dem Gold gemacht, von denen wir hier eine Auswahl zeigen.

Open in new window

Der Carregado-Komplex der Banco de Portugal ist ein 67.000 Quadratmeter großes Gelände in einem Industriegebiet der Stadt, das von hohen Mauern und Stacheldraht umgeben ist und von mit Maschinengewehren bewaffneten Mitgliedern der Republikanischen Nationalgarde Portugals und ihren vierbeinigen Freunden, den deutschen Schäferhunden, bewacht wird. In diesem 1995 errichteten Carregado-Komplex druckt die portugiesische Zentralbank die Euro-Banknoten, so dass mehr als 200 Bankangestellte in diesem Betriebszentrum tätig sein sollen.

Neben den 172,6 Tonnen (45%) portugiesischen Goldes im Carregado-Tresor in der Nähe von Lissabon lagert die Banco de Portugal nach eigenen Angaben weitere 186,4 Tonnen (48,7%) ihres Goldes bei der Bank of England in London, weitere 20 Tonnen (5,2%) bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) und die restlichen 3,7 Tonnen (1%) bei der Banque de France in Paris, nachdem sie 2021 aus dem Tresor der Federal Reserve Bank of New York (FRBNY) ausgelagert wurden. Insgesamt werden also 45% des portugiesischen Goldes in Portugal gelagert, während die restlichen 55% im Ausland aufbewahrt werden.

Open in new window

Laut Diogo Cavaleiro von der portugiesischen Zeitung Espresso, einem der Berichterstatter des jüngsten Carredago-Besuchs, sah die Sicherheitseinrichtung wie folgt aus:

"Geschützt durch Türen und Gänge, Codes und Karten, in einem Raum mit einer vergitterten Tür, nach einem langen Spaziergang, um dorthin zu gelangen, sind sie auf Regalen aufgereiht, fünf auf jedem, wobei das Grau des Schranks in das Gold übergeht. Es handelt sich um die Goldbarren, die sich im Tresor der Banco de Portugal in Carregado befinden. Dort befindet sich etwas weniger als die Hälfte der gesamten Goldreserven des portugiesischen Staates. Der Rest ist in der ganzen Welt verteilt, und ein Teil befand sich bis letztes Jahr sogar in New York, ist jetzt aber nach Paris gekommen."


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"