Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Russisches Öl aus Indien, Eurostreß & Rindersterben

18.06.2022  |  Jan Kneist
In den USA werden die Leitzinsen um 0,75% angehoben und die FED hofft, damit die Inflation in den Griff zu bekommen. Nur gibt es diesmal globale Inflationsfaktoren, auf die sie keine Einfluß hat. Die Zinsanhebung im Wirtschaftsabschwung birgt viele Gefahren.

In Deutschland bröckelt die Einheitsfront gegen Impfverweigerer immer mehr. Das Schleswig-Holsteinische VG hat die dem Medizinpersonal angedrohnten Bußgelder für rechtswidrig erklärt. Die EU verlängert die Covid-Pässe, denn man weiß nie, welch gefährliche "Varianten" noch auftauchen. Solche Pässe laden zum Mißbrauch ein, siehe China.

Der Ölfluß aus Rußland verlagert sich weiter, besonders stark nach Indien. Und Indien exportiert neuerdings mehr Kraftstoffe nach Europa und sogar in die USA. Russisches Öl auf Umwegen zu überteuerten Preisen? So sieht es aus.

Murphy´s Gesetzt schlägt wieder zu, denn während Gazprom die Durchleitung bei North Stream 1 drastisch kürzt, fällt auch in den USA ein wichtiges LNG-Terminal für Monate aus.

Die Verbraucher in Europa sind die Haupt-Leidtragenden und der Euro bröckelt. Die EZB macht sich Sorgen um die Renditedifferenzen zwischen dem Norden und Süden und kündigt Maßnahmen an. Wer wird zahlen?

In Kansas, USA, sterben tausende Rinder in schwüler Hitze. Bei Rekordpreisen für Rindfleisch. Es kommt alles zusammen.



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"