Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Händler russischer Rohstoffe schwenken von Schweiz auf Dubai um

22.06.2022  |  Redaktion
Da die Schweiz den Handel mit Moskau zunehmend erschwert, setzen russische Rohstoffhändler vermehrt auf Dubai. Dies berichtet Bloomberg. Die Schweiz fungierte über Jahrzehnte als Heimat von Zwischenhändlern, die russische Produzenten mit Käufern in aller Welt zusammenbringen. Die Verschärfung der Sanktionen gegen Russland führe nun jedoch zu einer Abwanderung in das Emirat.

Die drei größten russischen Ölproduzenten seien gerade dabei, Dubai für ihre Handelsaktivitäten zu evaluieren, und mehrere andere Unternehmen hätten sich bereits dorthin verlagert, heißt es in einem kürzlich veröffentlichtem Artikel. Die zunehmend restriktiven Sanktionen hätten den russischen Staatsunternehmen den Handel erschwert, auch denjenigen, die Rohstoffe transportieren. Ein weiteres Problem sei die inoffizielle Selbstsanktionierung: Banken haben Kreditlinien, die für die Finanzierung von Geschäften entscheidend sind, zurückgezogen; auch Schifffahrtsunternehmen und Versicherer stellen ihre Dienste ein.

Zwar beansprucht die Schweiz für sich Neutralität, doch folgt sie der EU bei der Verhängung immer strengerer Restriktionen gegen einige Rohstoffe, Banken und Personen, die als Kreml-nahe gelten. Die EU plant, bis Ende 2022 Beschränkungen zu erlassen, welche die Versicherung und Finanzierung des Transports von russischem Öl verbieten, und die Schweiz hat angekündigt, mitzuziehen.

Diese Entwicklung biete nun neue Chancen für Dubai, das sich an Sanktionen gegen russische Personen und Unternehmen nicht beteiligt.

So seien beispielsweise Führungskräfte des staatlichen russischen Ölproduzenten Rosneft PJSC letzten Monat nach Dubai geflogen, um die Idee eines Handelsgeschäfts zu prüfen. Auch Gazprom Neft PJSC, der drittgrößte russische Ölproduzent, wolle seine Präsenz in der Stadt ausbauen. Bei dieser Aussage beruft sich Bloomberg auf anonyme Quellen.


© Redaktion GoldSeiten.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Rundblick


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"