Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Osisko Development durchschneidet 19,81 g/t Au auf 9,80 m im Goldprojekt Cariboo

22.06.2022  |  IRW-Press
MONTREAL, 22. Juni 2022 - Osisko Development Corp. (Osisko Development" oder das Unternehmen") freut sich, die restlichen und endgültigen Bohrergebnisse der Explorations- und Kategorieumwandlungsbohrkampagne 2021 auf seinem Goldprojekt Cariboo (Cariboo") im Zentrum von British Columbia bekannt zu geben.


Zusammenfassung

- Die unten veröffentlichten Ergebnisse stammen aus den Bohrlöchern IM-21-155 bis IM-21-203. Die Abbildungen 1 und 2 zeigen Karten mit den Bohrlochstandorten.

- Im Jahr 2021 wurden in der Shaft Zone auf Island Mountain in 163 Bohrlöchern insgesamt 60.272 m gebohrt. Bei Mosquito Creek auf Island Mountain wurden in 40 Bohrlöchern insgesamt 10.355 m gebohrt. Die endgültigen Ergebnisse von Mosquito wurden am 7. Dezember 2021 in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

- Alle gemeldeten Bohrlöcher wurden in der Zone Shaft niedergebracht, und sechs Bohrlöcher durchschnitten die Lagerstätte Valley Zone in der Tiefe, auf der Ostseite der Verwerfung Jack of Clubs. (Siehe Abbildung 2 für die Umrisse der Lagerstätte und Tabelle 1 für detaillierte Ergebnisse)

- Zu den Highlights der Shaft Zone gehören 19,81 g/t Au auf 9,80 Metern in Bohrloch IM-21-184, einschließlich einer hochgradigen Probe von 193,00 g/t Au auf 0,90 Metern.

- Das Bohrloch IM-21-201, das in der Zone Shaft angelegt wurde, jedoch bis zur Zone Valley in einer Tiefe von 391 Metern unterhalb des Bohrlochs (250 Meter von der Oberfläche) durchbohrt wurde, durchschnitt einen mineralisierten Aderkorridor bei Valley, der 24,55 g/t Au auf 9,65 Metern ergab, einschließlich einer hochgradigen Probe mit 224,00 g/t Au auf 0,55 Metern.

- Weitere hochgradige Proben umfassen 101,00 g/t Au auf 0,50 Meter, 159,00 g/t Au auf 0,55 Meter, 105,00 g/t Au auf 0,50 Meter, 104,00 g/t Au auf 0,50 Meter, 130,00 g/t Au auf 0,80 Meter, 102,50 g/t Au auf 0,55 Meter und 187,00 g/t Au auf 0,60 Meter.

- Die Bohrergebnisse zeigen die Kontinuität der Aderkorridore von der Zone Shaft zur Zone Valley entlang des Südostens von Shaft, in der Tiefe und in der Senke der Zone Valley. Die Zonen Shaft und Valley sind durch die Jack-of-Clubs-Verwerfung getrennt. Die mineralisierten Aderkorridore sind jedoch über die Verwerfung hinweg innerhalb der aussichtsreichen Sandsteineinheit durchgängig.

- Detaillierte Bohrergebnisse und eine Karte mit den Standorten der Bohrlöcher finden Sie am Ende dieser Pressemitteilung.


Höhepunkte des Tests

- 85,35 g/t Au über 1,00 Meter in Bohrloch IM-21-155 einschließlich
- 101,00 g/t Au über 0,50 Meter
- 18,80 g/t Au über 6,70 Meter in Bohrloch IM-21-159 einschließlich
- 159,00 g/t Au über 0,55 Meter
- 39,87 g/t Au über 1,65 Meter in Bohrloch IM-21-159 einschließlich
- 53,50 g/t Au über 1,15 Meter
- 33,44 g/t Au über 2,10 Meter in Bohrloch IM-21-161 einschließlich
- 75,80 g/t Au über 0,90 Meter
- 10,22 g/t Au auf 7,90 Metern in Bohrloch IM-21-165
- 12,35 g/t Au über 5,50 Meter in Bohrloch IM-21-166 einschließlich
- 105,00 g/t Au über 0,50 Meter
- 65,90 g/t Au über 0,90 Meter in Bohrloch IM-21-166
- 21,14 g/t Au über 5,70 Meter in Bohrloch IM-21-170 einschließlich
- 104,00 g/t Au über 0,50 Meter
- 37,76 g/t Au über 2,00 Meter in Bohrloch IM-21-171 einschließlich
- 91,20 g/t Au über 0,70 Meter
- 10,09 g/t Au über 5,00 Meter in Bohrloch IM-21-171
- 54,04 g/t Au über 1,25 Meter in Bohrloch IM-21-174 einschließlich
- 85,50 g/t Au über 0,75 Meter
- 12,93 g/t Au über 4,75 Meter in Bohrloch IM-21-176
- 14,10 g/t Au auf 7,80 Metern in Bohrloch IM-21-176
- 23,61 g/t Au über 5,80 Meter in Bohrloch IM-21-176 einschließlich
- 130,00 g/t Au über 0,80 Meter
- 30,43 g/t Au über 2,05 Meter in Bohrloch IM-21-178
- 16,14 g/t Au über 3,35 Meter in Bohrloch IM-21-181
- 26,94 g/t Au über 2,40 Meter in Bohrloch IM-21-182 einschließlich
- 102,50 g/t Au über 0,55 Meter
- 19,81 g/t Au über 9,80 Meter in Bohrloch IM-21-184 einschließlich
- 193,00 g/t Au über 0,90 Meter
- 58,60 g/t Au über 1,00 Meter in Bohrloch IM-21-185
- 20,04 g/t Au über 4,75 Meter in Bohrloch IM-21-190
- 40,70 g/t Au über 1,50 Meter in Bohrloch IM-21-191
- 71,85 g/t Au über 2,05 Meter in Bohrloch IM-21-192 einschließlich
- 187,00 g/t Au über 0,60 Meter
- 24,55 g/t Au über 9,65 Meter in Bohrloch IM-21-201 einschließlich
- 224,00 g/t Au über 0,55 Meter und
- 68,90 g/t Au über 1,15 Meter

Maggie Layman, Vice President of Exploration von Osisko Development, kommentierte: "Wir freuen uns, die restlichen Bohrergebnisse unserer Explorations- und Kategorieumwandlungsbohrkampagne 2021 bekannt zu geben. Die Zone Shaft und die Zone Valley sind durch die Jack-of-Clubs-Verwerfung getrennt, eine brüchige Verwerfungsstruktur, die in nordöstlicher Richtung verläuft und etwa 50 Grad nach Westen einfällt. Die Bohrkampagne 2021 wies auf durchgehende Aderkorridore auf beiden Seiten der Verwerfung und auf mineralisierte Zonen innerhalb der Verwerfung hin, was darauf hindeutet, dass die Aderkorridore der Zone Shaft innerhalb des Sandsteins abwärts verlaufen und derzeit bis in eine Tiefe von 560 Metern ab der Oberfläche modelliert werden. Das mineralisierte System bleibt in der Tiefe innerhalb des Sandsteins offen."

Die Aderkorridore sind als dichte Netzwerke mineralisierter Quarzadern innerhalb der Achse der letzten Faltung der Lagerstätte definiert. Diese mineralisierten Strukturen befinden sich vorwiegend in einem spröden Metasandstein oder kalkhaltigen Metasandstein. Die Aderkorridore werden mit einer Mindestmächtigkeit von 2,00 Metern modelliert und weisen eine durchschnittliche wahre Breite von etwa 4,50 Metern auf. Einzelne mineralisierte Adern innerhalb dieser Korridore weisen Breiten von Zentimetern bis zu mehreren Metern und Streichlängen von einigen Metern bis zu über 50 Metern auf. Diese Korridore wurden von der Oberfläche bis zu einer vertikalen Tiefe von durchschnittlich 300 Metern definiert und können in der Tiefe und entlang des Streichens noch erweitert werden. Die Goldgehalte stehen in engem Zusammenhang mit quarzhaltigem Pyrit sowie mit pyrithaltigen, stark verkieselten Wandgestein-Aderrändern.

Die wahren Mächtigkeiten werden auf 60 % bis 75 % der gemeldeten Kernlängenabschnitte geschätzt. Abschnitte, die nicht durch Bohrungen gewonnen wurden, wurden mit einem Null-Gehalt bewertet. Top-Cuts wurden nicht auf hochgradige Proben angewandt. Die vollständigen Untersuchungsergebnisse sind in Tabelle 1 dargestellt; die Standorte der Bohrlöcher sind in Tabelle 2 aufgelistet.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66380/OsiskoDevelopment_22062022_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Übersichtskarte der Gebiete des Cariboo-Goldprojekts (die mineralisierten Zonen sind in rot dargestellt)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66380/OsiskoDevelopment_22062022_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Highlights der ausgewählten Bohrungen in der Zone Shaft und Valley


Qualifizierte Personen

Gemäß National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects, Maggie Layman, P.Geo. Vizepräsidentin für Exploration bei Osisko Development Corp. ist eine qualifizierte Person und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung erstellt, geprüft und genehmigt.


Qualitätssicherung - Qualitätskontrolle

Nach der Entnahme aus dem Bohrloch und der Verarbeitung werden alle Bohrkernproben in zwei Hälften gesägt, etikettiert und verpackt. Der verbleibende Bohrkern wird anschließend vor Ort in einer gesicherten Einrichtung in Wells, BC, gelagert. An den Labortransporten werden nummerierte Sicherheitsetiketten angebracht, um die Einhaltung der Produktkette zu gewährleisten. Qualitätskontrollproben (QC") werden in regelmäßigen Abständen in den Probenstrom eingefügt, einschließlich Leerproben und Referenzmaterialien bei allen Probenlieferungen, um die Laborleistung zu überwachen. Das QAQC-Programm wurde von Lynda Bloom, P.Geo. von Analytical Solutions Ltd. entwickelt und genehmigt.

Die Bohrkernproben werden zur Aufbereitung und Analyse an die Analyseeinrichtung von ALS Geochemistry in North Vancouver, British Columbia, geschickt. Die ALS-Anlage ist gemäß dem ISO/IEC 17025-Standard für Goldanalysen akkreditiert und alle Analysemethoden umfassen Qualitätskontrollmaterialien in festgelegten Abständen mit festgelegten Datenakzeptanzkriterien. Die gesamte Probe wird zerkleinert und 250 Gramm werden pulverisiert. Die Analyse auf Gold erfolgt durch eine 50-Gramm-Brandprobe mit Atomabsorption (AAS") mit einer Untergrenze von 0,01 ppm und einer Obergrenze von 100 ppm. Proben mit einem Goldgehalt von mehr als 100 ppm werden mit einer 1.000-g-Sieb-Metallbrandprobe erneut analysiert. Eine ausgewählte Anzahl von Proben wird auch mit einem 48 multi-elementalen geochemischen Paket mittels eines 4-Säuren-Aufschlusses und anschließender induktiv gekoppelter Plasma-Atomemissionsspektroskopie ("ICP-AES") und induktiv gekoppelter Plasma-Massenspektroskopie ("ICP-MS") analysiert.


Über Osisko Development Corp.

Osisko Development Corp. ist als führendes Golderschließungsunternehmen in Nordamerika einzigartig positioniert, um das Goldprojekt Cariboo und andere Grundstücke in den USA und Mexiko voranzutreiben, mit dem Ziel, der nächste mittelgroße Goldproduzent zu werden. Das Goldprojekt Cariboo, das sich im Zentrum von British Columbia (Kanada) befindet, ist das Aushängeschild von Osisko Development. Das beträchtliche Explorationspotenzial in der Tiefe und entlang des Streichens zeichnet das Goldprojekt Cariboo im Vergleich zu anderen Erschließungsprojekten aus. Die Projektpipeline von Osisko Development wird durch die Beteiligung am Goldprojekt San Antonio in Sonora (Mexiko) und an der Gold-Testmine Trixie in Utah (USA) ergänzt.



Für weitere Informationen über Osisko Development (ODV: TSX-V, NYSE) besuchen Sie bitte www. osiskodev.com oder kontaktieren Sie Osisko Development Corp.:

Jean-François Lemonde, VP Investor Relations
jflemonde@osiskodev.com
Telefon: 514-299-4926

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch



Zukunftsgerichtete Aussagen: Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung können als "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und als "zukunftsgerichtete Informationen" im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze betrachtet werden. Diese zukunftsgerichteten Aussagen setzen naturgemäß voraus, dass Osisko Development bestimmte Annahmen trifft, und sind zwangsläufig mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Leistungsgarantie dar. Wörter wie "können", "werden", "würden", "könnten", "erwarten", "glauben", "planen", "antizipieren", "beabsichtigen", "schätzen", "fortsetzen" oder die negative oder vergleichbare Terminologie sowie Begriffe, die üblicherweise in der Zukunft und unter Vorbehalt verwendet werden, sollen zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Die in zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Informationen beruhen auf bestimmten wesentlichen Annahmen, die bei der Erstellung von Schlussfolgerungen, Prognosen oder Projektionen zugrunde gelegt wurden, einschließlich der Einschätzung des Managements hinsichtlich historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen, der Ergebnisse weiterer Explorationsarbeiten zur Definition und Erweiterung von Mineralressourcen und der Annahme, dass die Lagerstätte weiterhin für eine Erweiterung in der Tiefe und in der Tiefe offen ist, sowie anderer Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen als angemessen erachtet werden. Zu den wesentlichen Annahmen zählen auch die Einschätzung des Managements hinsichtlich historischer Trends, aktueller Bedingungen und erwarteter zukünftiger Entwicklungen, die Ergebnisse weiterer Explorationsarbeiten zur Definition oder Erweiterung von Mineralressourcen sowie andere Überlegungen, die unter den gegebenen Umständen als angemessen erachtet werden. Osisko Development hält seine Annahmen auf Basis der derzeit verfügbaren Informationen für angemessen, weist den Leser jedoch darauf hin, dass sich seine Annahmen hinsichtlich zukünftiger Ereignisse, von denen sich viele der Kontrolle von Osisko Development entziehen, letztendlich als falsch erweisen könnten, da sie Risiken und Ungewissheiten unterliegen, die Osisko Development und sein Geschäft betreffen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem Risiken in Bezug auf die Kapitalmarktbedingungen, die Fähigkeit, die aktuelle Produktion fortzusetzen, den regulatorischen Rahmen, die Fähigkeit der Explorationsaktivitäten (einschließlich der Bohrergebnisse), die Mineralisierung genau vorherzusagen, Fehler in der geologischen Modellierung des Managements, die Fähigkeit, weitere Explorationsaktivitäten, einschließlich Bohrungen, abzuschließen; die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen zu erhalten; die Ergebnisse der Explorationsaktivitäten; die Risiken im Zusammenhang mit Explorations-, Erschließungs- und Bergbauaktivitäten; das globale Wirtschaftsklima; die Metallpreise; Verwässerung; Umweltrisiken; kommunale und nichtstaatliche Maßnahmen sowie die Reaktionen der zuständigen Regierungen auf den COVID-19-Ausbruch und die Wirksamkeit dieser Reaktionen. Die Leser werden dringend gebeten, die Offenlegungen unter der Überschrift Risikofaktoren" im Jahresbericht des Unternehmens für das am 31. Dezember 2021 zu Ende gegangene Jahr in der geänderten Fassung zu lesen, der auf SEDAR (www.sedar.com) unter dem Emittentenprofil von Osisko Development und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) veröffentlicht wurde, um weitere Informationen zu den Risiken und anderen Faktoren zu erhalten, die für die Explorationsergebnisse gelten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden, auf der Grundlage der zum Zeitpunkt der Erstellung verfügbaren Informationen angemessen sind, können keine Zusicherungen hinsichtlich zukünftiger Ergebnisse, Aktivitäten und Erfolge gegeben werden. Das Unternehmen lehnt jede Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese zukunftsgerichteten Aussagen als richtig erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Aussagen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung. Keine Börse, Wertpapierkommission oder sonstige Regulierungsbehörde hat die hierin enthaltenen Informationen genehmigt oder abgelehnt.




Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Osisko Development Corp.
Bergbau
A3DK8G
CA68828E8099
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"