Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Fabled Copper berichtet über geophysikalische Untersuchungen der Book 6 Kupfersichtung auf dem Bronson Projekt - 350 m EM-Leiter skizziert

23.06.2022  |   Presse Minen
Vancouver, British Columbia - Fabled Copper Corp. (“Fabled Copper” oder das “Unternehmen”) (CSE: FABL) gibt weitere Ergebnisse des 2021 durchgeführten Oberflächen-Feldarbeiten-Programms auf seinem Muskwa Kupferprojekt bekannt. Siehe Abbildung 1 unten.


Abbildung 1 – Allgemeiner Projekt-Lageplan

Open in new window

Das Projekt besteht aus dem Neil Projekt, dem Toro Projekt und dem Bronson Projekt im Norden von British Columbia. Siehe Abbildung 2 unten.


Abbildung 2 - Lageplan

Open in new window

Peter Hawley, Präsident und CEO, berichtet: "Das Bronson Projekt umfasst 4 Mineral-Konzessionen, die sich über etwa 2.524,6 Hektar erstrecken, wobei die Hauptziele des Arbeitsprogramms 2021 darin bestanden:

i) Durchführung einer Feldkampagne, bestehend aus Erkundungsprospektierung auf den Bronson-Claims.

ii) Abschluss eines konzentrierten Programms auf dem Book 6 Ader-Ziel, bestehend aus detaillierten Probenahmen, elektromagnetischen Niederfrequenz- und geophysikalischer Bodenmagnetometer-Untersuchungen und einer UAV-Fotogrammetrieuntersuchung.

iii) Durchführung von Alterationsmineralkartierungen und Zielbestimmung mittels sichtbarem Nahinfrarot (VNIR), kurzwelligem Infrarot (SWIR) und thermischem Infrarot (TIR) unter Verwendung von multispektralen Satellitendaten des fortgeschrittenen weltraumgestützten Wärmeemissions- und Reflexionsradiometers (ASTER), siehe Abbildung 3 unten.


Abbildung 3 - Bronson Projekt, Lage von Book 6

Open in new window

Wir haben bereits über das Book 6 Projekt berichtet, wo eine unbemannte Luftfahrzeug-Fotogrammetrie-Untersuchung (UAV) über dem Book 6 Aderziel durchgeführt wurde, die zu folgendem führte:

(i) Generierung von hochauflösenden Fotogrammetrie-Datensätzen für das Aderziel, um Gesteins-kontrollen der Kupfermineralisierung besser zu verstehen.

(ii) Erstellung von hochauflösenden digitalen Geländemodellen (DTM) zur Unterstützung der 3D-Modellierung der Ziele.

(iii) Erstellung von Basisbildern zur Erfassung des aktuellen Zustands der Oberflächenstörung an Standorten, die in den kommenden Jahren aktiv erkundet werden sollen.

Die erzeugten Daten wurden für die Vor-Ort-Zielsuche nach sichtbaren Kupfervorkommen auf dem Farb-Orthofoto verwendet, da die Auflösung von 3 cm ausreicht. Dies führte zu einer Vor-Ort-Untersuchung der Mineralisierung und zur Beprobung der Book 6 Ader, bei der insgesamt 113 Proben für eine erste Bewertung gesammelt wurden.

Die Book 6 Ader ist in südlicher Richtung entlang eines relativ flach verlaufenden Tals auf einer Höhe von 1.988 bis 1.912 Metern freigelegt. Entlang der freiliegenden Ader und in den umliegenden Gebieten wurden insgesamt 113 Gesteinsproben, 11 Grabproben (7 Float-Proben und 95 Splitterproben), entnommen. Siehe Foto 1 unten.


Foto 1 - Bronson Projekt, Book 6 Kupfersichtung, Nord-Ader-Aufschluss

Open in new window

Geophysikalische Untersuchungen sehr niedriger Frequenz mit dem VLF-Elektromagnetometer (Very Low Frequency EM) und dem Bodenmagnetometer wurden über dem Book 6 Aderziel, das sich im südlichen Teil des Bronson-Claim-Blocks befindet, durchgeführt. Die VLF-EM-Untersuchung wurde durchgeführt, um Verwerfungen abzugrenzen und zu verfolgen, die mit der Mineralisierung der Mineralsichtung verbunden sind. Die magnetische Bodenuntersuchung war für die Abgrenzung der Ausdehnung der Diabaseinheiten im Untersuchungsgebiet nützlich. Die Untersuchungsmethodik und die Ergebnisse werden nachstehend beschrieben.

Am 14. und 23. August 2021 wurde ein Raster mit Hilfe der Ketten- und Kompassmethode in Verbindung mit den Koordinaten des globalen Positionierungssystems (GPS) UTM NAD 83 Zone 10 erstellt, um die Anfangs- und Endpunkte der mit Ketten versehenen Markierungslinien zu lokalisieren. Siehe Foto 2 unten.


Foto 2 - Bronson Projekt, Rastersystem der Book 6 Kupfersichtung

Open in new window

In Ost-West-Richtung verlaufende Rasterlinien mit einem Abstand von etwa 50 m wurden in Abständen von 25 m abgesteckt. Das Raster deckt einen Abschnitt des Book 6 Prospekts ab, ein von Norden nach Süden verlaufendes mineralisiertes Adersystem. Siehe Abbildung 4 unten.


Abbildung 4 - Bronson Projekt, Book 6 Ader VLF-EM / Layout der Boden-Magnetuntersuchung. Vereinfachte Geologie zu Referenzzwecken eingeblendet.

Open in new window

Zwischen dem 11. Juli und dem 23. August 2021 wurden Prospektionsarbeiten und Probenentnahmen (siehe Pressemitteilung vom 15. Juni 2022) sowie detaillierte magnetische und elektromagnetische VLF-Untersuchungen im gesamten Rastergebiet durchgeführt.

Entlang der 1.662,5 Meter markierten Querlinien wurden insgesamt 263 magnetische Messungen in Abständen von 6,25 Metern und 139 VLF-Messungen in Abständen von 12,5 Metern durchgeführt.

Alle markierten Pfähle wurden eingesammelt und zur Basis des Unternehmens in Toad River zurückgebracht, wo sie je nach Bedarf wiederverwendet werden. Für die Erfassung der verschiedenen Datenpunkte wurde ein Garmin 62 Instrument mit einer Genauigkeit von 3 Metern verwendet.


Totalfeld-Magnetometer-Untersuchung

Am 14. und 23. August 2021 wurden etwa 263 magnetische Gesamtfeldmessungen in Abständen von 6,25 Metern entlang von 1.662,5 Metern Querlinien auf der Book 6 Sichtung vorgenommen. Siehe Fotos 3 und 4 unten.


Fotos 3, 4 - Geophysikalische Magnetometer-Untersuchung von Book 6 des Bronson Projekts

Open in new window

Die Basisstation befand sich bei: 366247E / 6449515N und ein GSM 8 Protonenpräzessionsmagnetometer wurde zur Messung der Gesamtfeldstärke des Erdmagnetfeldes in Gammas eingesetzt. Das GSM 8 hat eine Empfindlichkeit und Wiederholbarkeit von einem Gamma oder besser. Die Messwerte für das Gesamtfeld wurden um die tageszeitlichen Schwankungen korrigiert. Der magnetische Hintergrund von 56.000 Gammas wurde bei der Verarbeitung der Daten im untersuchten Gebiet der Book 6 Adersichtung verwendet.

Die magnetischen Messwerte lagen zwischen 121 und 1.534 Gammas über dem Hintergrundwert. Das allgemeine magnetische Muster verläuft in Nord-Süd-Richtung (siehe Abbildung 5 unten).


Abbildung 5 - Bronson-Projekt, magnetische Reaktion bei Book 6

Open in new window

Im untersuchten Gebiet wurden drei starke magnetische Anomalien festgestellt, darunter:

i) eine schwache magnetische "Zielscheibe" bei 366112E / 6449434N auf L1+50S, die mit einem Aufschluss eines mafischen Ganges zusammenfällt (Abbildung 5)

ii) Ein starkes magnetisches Hoch, das im Süden des untersuchten Gebiets offen bleibt und sich bei 366130E / 6449196N auf L4+00S befindet und ebenfalls mit Aufschlüssen von mafischem Intrusivgestein zusammenfällt (Abbildung 5). Das mafische Intrusivgestein schneidet die Äderung an dieser Stelle ab.

iii) Ein lineares, von Norden nach Süden verlaufendes magnetisches Hoch erstreckt sich von 366106E / 6449300N, L3+00S bis 366094E / 6449190N, L4+00S und südlich des untersuchten Gebiets. Es liegt über Aufschlüssen von mafischem Intrusivgestein und stellt einen mafischen Gang mit reichlich Magnetit dar (Abbildung 5).

Der Rest des untersuchten Gebiets weist ein sehr geringes magnetisches Profil auf und ist überwiegend von Sedimentgestein und geringfügigem mafischem Intrusivgestein mit ähnlicher magnetischer Suszeptibilität unterlagert. Das mineralisierte Adersystem weist kein magnetisches Profil gegenüber dem Sedimentgestein auf.


Elektromagnetische Untersuchung mit sehr niedriger Frequenz (VLF)

Am 14. und 23. August 2021 wurden auf der Book 6 Sichtung etwa 139 elektromagnetische VLF-Messungen in Abständen von 12,5 Metern entlang von 1.662,5 Metern Querlinien durchgeführt. Ein EM-16-Gerät von Geonics wurde verwendet, um Messwerte in Abständen von 12,5 Metern entlang der Linien zu erhalten (siehe Abbildung 4 oben).

Das EM-16 hat eine Empfindlichkeit und eine Wiederholbarkeit von 1%. Bei der elektromagnetischen VLF-Messung werden leistungsstarke Funksender eingesetzt, die in verschiedenen Teilen der Welt für die militärische Kommunikation eingerichtet wurden. Im Vergleich zu den in der geophysikalischen Untersuchung allgemein verwendeten Frequenzen gelten die Frequenzen einer VLF-Untersuchung als hoch. Diese starken Radiowellen induzieren elektrische Ströme in leitenden Körpern, die Tausende von Meilen entfernt sind. Die induzierten Ströme erzeugen dann sekundäre Magnetfelder, die an der Oberfläche durch Abweichungen vom normalen VLF-Feld nachgewiesen werden. Dieses sekundäre Feld des Leiters wird zum primären Feldvektor addiert, so dass das resultierende Feld auf einer Seite des Leiters nach oben und auf der anderen Seite nach unten geneigt ist. Der VLF-Empfänger misst den Feldneigungswinkel mit den In-Phase- und Quadraturkomponenten des vertikalen Magnetfelds als Prozentsatz des horizontalen Primärfelds (d. h. den Tangens des Neigungswinkels und der Elliptizität).

Die Book 6 Untersuchung wurde mit der Sendestation in Seattle, Washington (NLK) mit einer Frequenz von 24,8 kHz durchgeführt und die Leiterachse befindet sich an dem Wendepunkt, der am Übergang von der positiven Neigung (vertikal gleichphasig) zur negativen Neigung markiert ist. Der Hauptvorteil der VLF-Methode besteht darin, dass sie gut auf schlechte Leiter anspricht und sich als zuverlässiges Instrument für die Kartierung von Verwerfungs-Scherzonen, leitfähigen Mineralisierungen und Gesteinskontakten erwiesen hat. Ein großer Nachteil der Technik ist die Erzeugung falscher Anomalien im Zusammenhang mit Merkmalen wie Sumpfkanten, Bächen und topografischen Erhebungen, die stark mit der hohen Frequenz der übertragenen Signale interagieren können. Daher ist bei der Interpretation der Ergebnisse in Gebieten mit solchen Merkmalen eine gewisse Vorsicht geboten.

Die bei der VLF-EM-Untersuchung gesammelten Daten werden auf der VLF-elektromagnetischen IP- (in Phase) & Quad-Karte dargestellt (siehe Abbildung 6 unten; Profilierung bei 1 cm = 10%). Die Fraser-gefilterten VLF-Daten wurden in die VLF-elektromagnetische Fraser-gefilterte Karte eingezeichnet (siehe Abbildung 7 unten; positive Werte sind in 10%-Intervallen konturiert). Die Achsen der Leiter wurden festgelegt und mit A, B, C usw. beschriftet. Dem Beschriftungssystem wurde keine Priorität zugewiesen.

Die mittels der elektromagnetischen VLF-Untersuchungen gesammelten Daten, die die Sendestation in Seattle Washington nutzten, zeichneten zwei leitende Zonen auf der VLF-elektromagnetischen IP- (in Phase) & Quad-Karte auf, Leiter A und Leiter B. Siehe Abbildung 6 unten.


Abbildung 6 - Bronson Projekt, Book 6 VLF - Elektromagnetische IP (in Phase) und Quad-Antwort

Open in new window

Die Fraser-gefilterten VLF-Daten, die elektromagnetische Fraser-gefilterte VLF-Karte, definieren nur eine Achse für Leiter A. Siehe Abbildung 7 unten.


Abbildung 7 - Bronson Projekt, Book 6 VLF - Fraser Filter Reaktion

Open in new window

Leiter A ist ein achtzeiliger, 350 Meter langer "diskontinuierlicher" Leiter, der sich von L0+50S bis L4+00S erstreckt und mit einer Grundgesteinsquelle, insbesondere mit mineralisierten Quarz-Karbonat-Adern, in Zusammenhang zu stehen scheint. Die Achse des Leiters A korreliert mit dem mineralisierten Hauptsystem im Book 6 Zielgebiet. Siehe Abbildung 7 oben.

Auf der VLF-elektromagnetischen Fraser-gefilterten Karte ist der Leiter A als durchgehende leitfähige Zone definiert, die mit dem mineralisierten Adersystem von Book 6 übereinstimmt. Siehe Abbildung 7 oben.

Leiter B ist ein einzeiliger Leiter, der auf topografisches "Rauschen" zurückzuführen ist und durch die Anwendung des Fraser-Filters auf die VLF-Daten herausgefiltert wurde.


Blick nach vorn

Das Oberflächen-Probenahmeprogramm hat nicht nur die Kupfermineralisierung an den Stellen bestätigt, an denen die Book 6 Ader freiliegt, sondern der VLF-EM Fraser Filter Leiter A korreliert genau und setzt sich auch dort fort, wo die Ader nicht freiliegt.

Dies zeigt einmal mehr, dass eine Kombination aus geophysikalischen VLF-EM- und Magnetuntersuchungen gut auf dieses geologische/mineralisierte Umfeld reagiert.

Eine letzte Veröffentlichung der strukturellen Interpretationsergebnisse der Book 6 Kupfersichtung des Bronson Projekts wird in den nächsten Wochen erfolgen.


QA QC Prozedur

Die von Fabled Copper Corp. gemeldeten Analyseergebnisse der Probenahmen beziehen sich auf Gesteinsproben, die von den Mitarbeitern von Fabled Copper Corp. direkt an ALS Chemex, Vancouver, British Columbia, Kanada, geschickt wurden. Die Proben wurden gemäß der ALS Chemex-Methode PREP-31 zerkleinert, aufgespalten und pulverisiert und anschließend auf das 33-Elemente-Paket ME-ICP61 durch Aufschluss mit vier Säuren und ICP-AES-Finish analysiert. Die ME-GRA21-Methode ist für Gold und Silber mittels Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss, 30 g nominales Probengewicht.


Über-Limit Methoden

Für Proben, die Edelmetall-Schwellenwerte von 10 g/t Au oder 100 g/t Ag auslösen, wird die folgende Methode verwendet:

Au-GRA21 Au durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss mit einer 30 g Probe.

Ag-GRA21 Ag durch Feuerprobe und gravimetrischen Abschluss.

Fabled Copper Corp. überwacht die Qualitätssicherung und -kontrolle (QA/QC) unter Verwendung von kommerziell beschafften Standardkernen und lokal beschafftem Blindmaterial, das in regelmäßigen Abständen in die Probenfolge eingefügt wird.


Über Fabled Copper Corp.

Fabled Copper ist ein Junior-Bergbauexplorationsunternehmen. Derzeit konzentriert sich das Unternehmen darauf, durch die Exploration und Erschließung seiner bestehenden Kupferprojekte im Norden von British Columbia Werte für seine Aktionäre zu schaffen. Das Muskwa Projekt umfasst insgesamt 76 Claims in zwei nicht zusammenhängenden Blöcken mit einer Gesamtfläche von ca. 8.064,9 Hektar und liegt im Liard Bergbaubezirk im Norden von British Columbia.



Mr. Peter J. Hawley, Präsident und C.E.O.
Fabled Copper Corp.
Telefon: (819) 316-0919
E-Mail: peter@fabledcopper.org
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: info@fabledcopper.org

Deutsche Anleger:
M & M Consult UG (haftungsbeschränkt)
Telefon.: 03641 / 597471
E-Mail: info@metals-consult.com



Die in dieser Pressemeldung enthaltenen technischen Informationen wurden genehmigt von Peter J. Hawley, P.Geo., Präsident und C.E.O. von Fabled, der eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101 - Standards für die Veröffentlichungen von Mineralprojekten - ist.

Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemeldung.

Bestimmte in dieser Pressemeldung enthaltene Aussagen stellen "zukunftsgerichtete Informationen" dar, so wie der Begriff in den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen verwendet wird. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf Plänen, Erwartungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Bereitstellung der Informationen und unterliegen bestimmten Faktoren und Annahmen, einschließlich der Tatsache, dass sich die finanzielle Situation und die Entwicklungspläne des Unternehmens nicht aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen ändern und dass das Unternehmen alle erforderlichen behördlichen Genehmigungen erhält.

Zukunftsgerichtete Informationen unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass Pläne, Schätzungen und die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Informationen prognostizierten abweichen können. Einige der Risiken und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht wurden, sind unter anderem: Auswirkungen des Coronavirus oder anderer Epidemien, allgemeine wirtschaftliche Bedingungen in Kanada, den USA und weltweit; die Bedingungen der Branche, darunter Schwankungen der Rohstoffpreise; staatliche Regulierung der Bergbaubranche, einschließlich Umweltregulierung; geologische, technische und bohrtechnische Probleme; unvorhergesehene betriebliche Ereignisse; Wettbewerb um oder die Unmöglichkeit, Bohrgeräte und andere Dienstleistungen zu bekommen; die Verfügbarkeit von Kapital zu akzeptablen Bedingungen; die Notwendigkeit, erforderliche Genehmigungen von den Aufsichtsbehörden zu erhalten; die Volatilität der Aktienmärkte; die Volatilität der Marktpreise für Rohstoffe; die mit dem Bergbau verbundenen Haftungen; Änderungen der Steuergesetze und Anreizprogramme in Bezug auf die Bergbaubranche sowie die anderen Risiken und Ungewissheiten, die für das Unternehmen gelten und wie die in den fortlaufend veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens beim Unternehmensprofil auf http://www.sedar.com dargestellt sind. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, diese wird von den geltenden Gesetzen verlangt.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Fabled Copper Corp.
Bergbau
A3C9NH
CA30321D1006
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"