Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Askari Metals: Hochauflösende Magnetik-Vermessung und detailliertes Gold-Loaming abgeschlossen

23.06.2022  |  DGAP
Askari Metals Ltd. (ASX: AS2) ("Askari Metals" oder "Unternehmen"), ein in Australien ansässiges Explorationsunternehmen mit einem Portfolio von Batteriemetall- (Li + Cu) und Goldprojekten in Western Australia, Northern Territory und New South Wales gibt den Abschluss einer hochauflösenden Magnetik-Vermessung sowie eines detaillierten Gold-Loaming auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer- und Goldprojekt Horry in der Region Kimberley in Western Australia bekannt.


Die wichtigsten Punkte:

- Auf dem Kupfer- und Goldprojekt Horry in Western Australia wurde ein detailliertes Gold-Loaming (Prospektion mit Goldwaschpfanne und Goldwaschen per Hand) durchgeführt, um Mineralisierungstrends und Wirtslithologien zu identifizieren.

- Gold-Loaming hat erfolgreich Gebiete mit erhöhten Goldanomalien identifiziert, wodurch die goldmineralisierten Zonen zusätzlich zu den bereits identifizierten hochgradigen Gold- und Kupfermineralisierungen, die an der Oberfläche kartiert wurden, weiter ausgedehnt wurden.

- Es wurden 31 Goldnuggets gesammelt.

- Zwanzig Stellen mit mehreren Goldflittern wurden durch Waschen per Hand identifiziert.

- Eine detaillierte Magnetik-Vermessung über dem Projekt hat mehrere Strukturen aufgedeckt, die mit dem Ursprungsgebiet übereinstimmen, das mittels Gold-Loaming identifiziert wurde, sowie weitere Gebiete von Bedeutung, die im Rahmen zukünftiger Arbeiten anvisiert werden.

- Das Kupfer- und Goldprojekt Horry umfasst hochgradige Ergebnisse, die zuvor von AS2 gesammelt wurden, darunter:

- 8,5 % Cu mit 0,71 g/t Au und 42 g/t Ag
- 3,7 % Cu mit 0,63 g/t Au und 12 g/t Ag
- 1,0 % Cu mit 5 g/t Ag
- 13,0 g/t Au, 5,6 g/t Au, 5,2 g/t Au und 1,1 g/t Au aus früheren Gesteinsproben

- Die erste Bohrkampagne soll bis Ende des Winters 2022 abgeschlossen sein.

Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung bitte der originalen englischen Pressemitteilung entnehmen.

Im Rahmen des Gold-Loaming wurde in fast allen Bächen und Nebenflüssen im Projektgebiet per Hand mittels Waschpfanne Gold gewaschen und die gefundenen Goldmengen aufgezeichnet. Diese Informationen dienten als Grundlage für die gezielte Metallsuche in bestimmten Gebieten, wobei alle gefundenen Goldnuggets aufgezeichnet wurden, um eine Karte der Oberflächenmineralisierung zu erstellen.

Johan Lambrechts, VP Geologie und Exploration, kommentierte die Explorationsaktivitäten wie folgt: "Wir freuen uns, dass wir die hochauflösende Magnetik-Vermessung des Projekts Horry abgeschlossen haben und feststellen konnten, dass die Explorationsmethode der "alten Schule", nämlich das Goldwaschen per Hand, bei der Identifizierung des Ursprungsgebiets des Goldes, das sich in den Bächen und Wasserläufen des Projekts abgelagert hat, äußerst effektiv ist. Die Tatsache, dass das Gebiet, das durch das Gold-Loaming als primäre Goldquelle identifiziert wurde, mit einem Gebiet mit deutlichen strukturellen Lineationen in den Magnetik-Daten übereinstimmt, ist sehr aufregend, und wir planen, das Gebiet so bald wie möglich zu überprüfen."

Die drohnengestützte detaillierte Magnetik-Vermessung wurde mit einem Linienabstand von 25 m über dem Projekt geflogen und lieferte einen hochauflösenden Datensatz, der in Verbindung mit allen verfügbaren Daten (einschließlich der Informationen aus dem Gold-Loaming) verwendet werden wird, um zukünftige Explorationsprogramme festzulegen, die auf die Goldvorkommen des Projekts abzielen.

Das erste Bohrprogramm auf dem Projekt Horry ist nach wie vor für Ende des Winters 2022 geplant, sofern ein Auftragnehmer verfügbar ist.

Das Kupfer-Gold-Projekt Horry, Western Australia (AS2 - 100 %)
Das Kupfer-Gold-Projekt Horry (Projekt Horry) umfasst eine einzige Explorationslizenz, E80/5313 (3,25 km2) in der Region Kimberley in Western Australia, mit Halls Creek etwa 90 km nordöstlich. Die Lizenz umfasst mäßig schroffes Gelände mit subtropischem Klima (die Höchsttemperaturen im Sommer erreichen 45 C) und einer ausgeprägten Regenzeit von Dezember bis April. Dieser Zeitraum stellt eine allgemeine Unterbrechung der Explorationsaktivitäten dar.

Abbildung 1 in der originalen englischen Pressemitteilung zeigt: Lagekarte des Kupfer-Gold-Projekts Horry, Western Australia


Geologie des Projekts

Das Projekt Horry liegt innerhalb des Halls Creek Mobile Belt, einer Zone mit erheblicher Deformation und mehreren Verwerfungszonen, die den östlichen Rand des Kimberley-Kratons begrenzt. Die nördlichen zwei Drittel des Projekts Horry bestehen aus stark verformten, überwiegend pelitischen Sedimenten und untergeordneten vulkano-klastischen Sandsteinen. Die pelitischen Sedimente sind größtenteils in Schiefer umgewandelt, während die brüchigeren Sandsteine boudiniert wurden. Dolerit- und Basaltkörper sind ebenfalls in dieser Abfolge zu finden. In kleinen verstreuten Abbaustätten im Alluvium, Kolluvium und in Hartgestein werden Quarzgänge in den Peliten abgebaut, die an die mafischen Einheiten angrenzen.

Das Gebiet Horry Horse umfasst siliklastische Sedimente, die von Sandstein mit Schluffsteineinlagerungen dominiert werden. Der dynamische Metamorphismus, der für die gesamte Konzession typisch ist, erstreckt sich bis in diese Sedimente, wo er dazu neigt, selektiv in die feineren, duktilen Schluffsteine zu verändern. Diese beiden Gebiete werden durch eine von Nordosten nach Südwesten verlaufende Scherzone getrennt, in der einzelne Scherungsbereiche mit Quarzgangbildungen eine sichtbare Kupfervererzung beherbergen. Diese und andere Gänge sind in der Regel boudiniert.


Besprechung der Ergebnisse

Das Unternehmen kehrte auf das Projekt Horry zurück, um eine weitere Phase des detaillierten Gold-Loaming auf dem gesamten Projektgebiet durchzuführen, wobei der Schwerpunkt auf dem goldreichen Gebiet lag, das in den ersten beiden Arbeitsphasen des Unternehmens identifiziert worden war und in den historischen Prospektionsgebieten Western Lead und Leo abgebaut wurde. Das Unternehmen setzte auch die Erkundung der bei Horry Horse identifizierten Kupfermineralisierung im Gelände fort, und führte eine drohnengestützte hochauflösende Magnetik-Erkundung über dem gesamten Projektgebiet durch.


Gold-Loaming

Das Gold-Loaming ist eine altbewährte Methode, bei der ein Prospektor die verschiedenen Bäche eines Gebiets mittels Goldwaschen per Waschpfanne untersucht und die Funde in jeder Waschpfanne notiert. Die besten Ergebnisse werden durch weiteres Goldwaschen per Waschpfanne in Nebenflüssen oder Auskolkungen in den "reichen" Gebieten erzielt, bis die Quelle des Goldes in den Wasserläufen identifiziert ist. Sobald unser Team die Gebiete mit dem größten Goldvorkommen identifiziert hatte, wurde das "Ursprungsgebiet" durch Begehung und Kartierung untersucht, gefolgt vom Einsatz von Metallsuchgeräten. Die Goldnuggets wurden aufgezeichnet und zur Identifizierung potenzieller Explorationsziele in Verbindung mit der Kartierung und den gewonnenen hochauflösenden Magnetik-Daten verwendet.

Es wurden mehrere Goldnuggets entdeckt (31), die in Abbildung 2 unten dargestellt sind.

Abbildung 2 zeigt: Goldnuggets, die auf dem Kupfer- und Goldprojekt Horry während der abgeschlossenen Loaming-Studie gesammelt wurden

Aus den meisten Bächen im Konzessionsgebiet wurden Bachsedimentproben entnommen und in einer Goldwaschpfanne ausgewaschen. Die in Abbildung 3 (unten) dargestellte Karte zeigt die Gebiete, wo in den gewaschenen Proben eindeutig Gold gefunden wurde. Ein großer Teil des nördlichen Teils des Konzessionsgebietes wurde auch mittels Metallsuchgeräten untersucht, die in der mittleren und nördlichen Hälfte des Konzessionsgebietes ein besonders reiches Gebiet mit Goldnuggets an der Oberfläche identifizierten. Dieses Gebiet deckt sich mit dem Großteil der historischen Abbaugebiete. Die Erkundung mittels Gold-Loaming trug auch zur Identifizierung von Gebieten bei, in denen anscheinend kein Gold an der Oberfläche vorkommt, was dazu beitragen wird, die Aufmerksamkeit des Unternehmens auf die entsprechenden Stellen zu lenken.

Abbildung 3 zeigt: Eine Karte der verschiedenen Arbeitsschritte, die während der Erkundung mittels Gold-Loaming auf dem Kupfer- und Goldprojekt Horry durchgeführt wurden.


Drohnengestützte hochauflösende Magnetik-Vermessung

Über dem Projekt Horry wurde eine drohnengestützte hochauflösende Magnetik-Vermessung durchgeführt. Der Abstand der über dem Konzessionsgebiet abgeflogenen Linien betrug 25 m. Die Vermessung lieferte qualitativ hochwertige Bilder, die bei der Identifizierung potenziell mineralisierter Zufuhrkanäle und der Ausrichtung der nächsten Explorationsphase auf dem Projekt helfen werden. Die Abbildungen 4 und 5 (unten) zeigen zwei Beispiele für die erfassten Magnetik-Daten.

Abbildung 4 zeigt: Bild der Interpretation der RTP-TILT-Magnetik auf dem Projekt Horry

Die Magnetik-Daten heben mehrere Strukturen in der Umgebung der durch mittels Gold-Loaming identifizierten Gebiete im Norden hervor, wie durch die gelben Linien in Abbildung 6 unten dargestellt wird. Der Ort, der als Bohrziel für das erste Bohrprogramm auf dem Projekt identifiziert wurde, steht ebenfalls mit mehreren Strukturen in Zusammenhang, was durch die Gesteinsproben bestätigt wird, die auf ein strukturell kontrolliertes System hinweisen.

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass es auf dem Kupfer- und Goldprojekt Horry aufgrund der durch die Magnetik-Daten identifizierten Strukturen unterhalb der Oberfläche ein viel größeres System geben könnte, als an der Oberfläche sichtbar ist, und freut sich darauf, das System so bald wie möglich mittels eines RC-Bohrprogramms zu überprüfen.

Abbildung 5 zeigt: Bild der Interpretation der RTP-TILT-Magnetik auf dem Projekt Horry

Abbildung 6 zeigt: Karte, die das magnetische HD-TDR-Bild des Kupfer- und Goldprojekts Horry zusammen mit den interpretierten Strukturen rund um die Gebiete zeigt, in denen in der Vergangenheit Gold abgebaut wurde und die mittels Gold-Loaming identifiziert wurden.


Zukünftige Arbeiten

Während des Gold-Loaming wurde eine große Menge an Goldnuggets sowie eine beträchtliche Anzahl an Bachsedimentproben mit sichtbarem Gold gewonnen. Diese Ergebnisse sind äußerst ermutigend und werden es dem Unternehmen ermöglichen, in weiteren geplanten Explorationsphasen seine Aufmerksamkeit auf bestimmte Gebiete zu richten. Die klaren Strukturen, die im nördlichen Gebiet in Verbindung mit der Goldmineralisierung identifiziert wurden, sind für das Unternehmen sehr ermutigend, und die Strukturen, die im südlichen Gebiet in Verbindung mit der Kupfer-/Goldmineralisierung identifiziert wurden, sind ebenso aufregend, da sich das Unternehmen dem Beginn des ersten Bohrprogramms auf dem Kupfer- und Goldprojekt Horry nähert.

Die Magnetik-Daten werden weiter untersucht werden, um möglicherweise zusätzliche Ziele und strukturelle Merkmale zu identifizieren, die bei der Planung des ersten Bohrprogramms auf dem Projekt verwendet werden.


Über Askari Metals Limited

Askari Metals wurde mit dem primären Ziel gegründet, ein Portfolio von hochgradigen Batteriemetall- (Li + Cu) und Edelmetallprojekten (Au + Ag) in Western Australia, dem Northern Territory und New South Wales zu erwerben, zu erkunden und zu entwickeln. Das Unternehmen hat ein attraktives Portfolio von Lithium-, Kupfer-, Gold- und Kupfer-Gold-Explorations-/Entwicklungsprojekten in Western Australia, im Northern Territory und in New South Wales zusammengestellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.askarimetals.com



Für weitere Informationen:

Gino D'Anna, Director
Tel. +61 400 408 878
gino@askarimetals.com

Rod North, Managing Director, Bourse Communications Pty Ltd
Tel. +61 408 670 706
rod@boursecommunications.com.au

Johan Lambrechts, Vice President - Exploration and Geology
Tel. +61 431 477 145
johan@askarimetals.com

Im deutschsprachigen Raum
AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße 15, 73728 Esslingen am Neckar
Tel: +49-711-82 09 72 11
Mail: office@axino.com
Web: www.axino.com
Portal: www.axinocapital.de



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Askari Metals Ltd.
Bergbau
A3C4K8
AU0000153256
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"