Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Daniel McCann: Die Lebensmittelpreise werden weiter steigen. Nahrungsmittelengpässe voraus.

03.07.2022  |  Redaktion
Die Lebensmittelpreise werden sich "verschlimmern", und in den Schwellenländern könnte es zu Nahrungsmittelengpässen kommen, so Daniel McCann, CEO von Precision AI, einem in Kanada ansässigen Unternehmen, das Drohnen einsetzt, um Herbizide chirurgisch auf Unkraut zu sprühen. Derzeit verwenden die meisten Landwirte ein Sprühgerät, um Herbizide auf ihren gesamten Feldern auszubringen, anstatt gezielt Unkräuter zu bekämpfen.

McCann schlug in einem Interview mit Kitco News vor, dass die Technologie seines Unternehmens dazu beitragen könnte, die Probleme der höheren Lebensmittelpreise und der geringeren Nahrungsmittelproduktion zu lindern. McCann erklärte, dass eine Reihe von Faktoren für die höheren Lebensmittelpreise verantwortlich seien, darunter geopolitische Spannungen und Inflation. Er wies beispielsweise darauf hin, dass die Sanktionen gegen Russland die Kosten für die Landwirte in die Höhe getrieben hätten, da das Land ein "wichtiger Düngemittelproduzent" sei.

"Wir können nicht einfach einen Ersatz für Düngemittel finden", meinte er. "Es gibt viele verschiedene neue Technologien, die behaupten, Dünger zu ersetzen oder effizientere Düngemittel zu sein. Leider haben sie die gleichen Größenprobleme wie alle anderen... man kann sie einfach nicht bekommen."

Was die Nahrungsmittelknappheit betrifft, so erklärte McCann, dass die Schwellenländer gefährdet seien. "80% der Weizenimporte einiger afrikanischer Länder kommen aus der Ukraine", meinte er. "Natürlich können sie das jetzt nicht mehr tun, und das wird zu erheblichen Problemen führen, vor allem, wenn andere Länder nicht bereit sind, das Defizit durch ihre Exporte auszugleichen."


© Redaktion GoldSeiten.de


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"