Suche
 
Folgen Sie uns auf:

David Morgan über den "Great Reset"

07.07.2022  |  Redaktion
Greg Hunter von USAWatchdog.com sprach kürzlich mit David Morgan über die aktuellen Entwicklungen weltweit. Der Wirtschaftsanalyst und Finanzautor hatte Anfang März prognostiziert, dass die Benzin- und Nahrungsmittelpreise extrem steigen würden und behielt damit recht. Im aktuellen Interview erklärt er, dass diese Destabilisierung der Mittelklasse alles Teil des sogenannten "Great Reset" der globalen Elite sei: "Hier geht es nicht um Geld – es geht um Kontrolle. Sie wollen absolute Kontrolle."

Was können die Menschen laut Morgan tun, um diesen Great Reset zu verhindern? Nötig wäre hier ein "Great Reject", also eine große Zurückweisung. Will heißen, man dürfte sich nicht am großen Umbruch beteiligen, das System bestmöglich meiden, Bargeld sowie Gold und Silber nutzen, in Bezug auf Nahrungsmittel auf eigenen Anbau setzen und Kontakte zu Landwirten herstellen.

Laut Morgan strebe die globale Elite eine neue Weltordnung, oder den Globalismus, an. Allerdings werde das Gegenteil passieren. Es werde zu einer "Auflösung dieser Art von Machtbasis" kommen und zu einer Rückkehr zum Lokalen. Die kleineren Gemeinschaften würden sich bei einer Verschlechterung der Situation wieder stärker zusammenschließen und intern nach Lösungen für das Überleben suchen.

Morgan betont die Wichtigkeit von Bargeld und sagt extreme Inflation und Deflation, also Stagflation, voraus: "Die nächste 'Große Depression' wird die letzte 'Große Depression' wie eine kleine technische Korrektur aussehen lassen. [...] Je schlimmer Sie den Wert einer Währung aufblähen oder zerstören, desto schlimmer sind die Auswirkungen. [...] Nicht nur die Sozialversicherung und Pensionspläne werden zusammenbrechen, sondern das System insgesamt. Es wird allgegenwärtig sein; es wird fast jeden Menschen betreffen."




© Redaktion GoldSeiten.de


Hinweis: Der Brief "Der Morgan Report" kann in deutscher Sprache unter www.morgan-report.de abonniert werden.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Devisen
BidAsk+/-
EUR/USD1,04931,0495-0,0047
EUR/CHF0,98780,9891+0,0006
EUR/AUD1,56551,5673+0,0137
EUR/CAD1,42571,4264+0,0069
EUR/CNY7,29387,3138-0,0948
EUR/GBP0,86050,8609+0,0025
EUR/HKD8,14488,1570-0,0574
EUR/JPY143,4700143,5300+1,8600
EUR/RUB64,537066,6380-0,2630
EUR/THB36,664036,7340+0,1110
EUR/TRY19,644019,6790+0,0430
EUR/ZAR18,283018,4130+0,0340
23:37 Uhr

weitere Kurse

BidAsk+/-
CHF/EUR1,01031,0110-0,0019
CHF/USD1,06071,0619-0,0057
CHF/AUD1,58271,5856+0,0124
CHF/CAD1,44141,4432+0,0057
CHF/CNY7,38447,3935-0,1007
CHF/GBP0,86980,8710+0,0018
CHF/HKD8,23938,2498-0,0648
CHF/JPY145,0000145,3100+1,7800
CHF/RUB65,320067,5050-0,2760
CHF/THB37,082037,1700+0,0870
CHF/TRY19,762019,7920-0,1060
CHF/ZAR18,488018,5920-0,0020
23:37 Uhr

weitere Kurse

BidAsk+/-
USD/EUR0,95320,9535+0,0041
USD/CHF0,94130,9427+0,0048
USD/AUD1,49201,4932+0,0195
USD/CAD1,35861,3593+0,0125
USD/CNY6,96106,9630-0,0575
USD/GBP0,82000,8203+0,0060
USD/HKD7,76337,7718-0,0202
USD/JPY136,7200136,7600+2,3800
USD/RUB61,575063,5750+0,0750
USD/THB34,956035,0060+0,2680
USD/TRY18,628018,6400-0,0010
USD/ZAR17,452017,5130+0,1090
23:37 Uhr

weitere Kurse

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"