Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Simbabwe verzeichnet hohe Nachfrage nach neu eingeführten Goldmünzen und legt direkt nach

03.08.2022  |  Redaktion
Um die im Land wütende chronische Hyperinflation zu bekämpfen, hatte Simbabwe im Juli neue Goldmünzen namens "Mosi-oa-Tunya" eingeführt und diese der Bevölkerung um Kauf angeboten.

Wie Bloomberg am Montag unter Berufung auf Notenbankgouverneur John Mangudya meldete, konnte die Reserve Bank of Zimbabwe eine starke Nachfrage nach den neuen Goldmünzen verzeichnen. Die Zentralbank des Landes habe nach dem Start des Programms am 25. Juli innerhalb einer Woche bereits 1.500 Goldmünzen verkauft. Nun plane das Land, weitere 2.000 Goldmünzen zur Verfügung zu stellen.

Die 22-Karat-Münze mit dem Gewicht einer Unze wird für 1.841 Dollar verkauft, wie aus den am Montag auf der Website der Zentralbank verfügbaren Daten hervorgeht.

Open in new window



© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"