Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Das hat es in der Wirtschaftsgeschichte noch nie gegeben – Kevin O'Leary

05.08.2022  |  Redaktion
Daniela Cambone sprach für Stansberry Research kürzlich mit Kevin O'Leary über die Inflation, den US-Notenbankchef Jerome Powell, Bitcoin, Gold und die Situation in Europa.

Der Wirtschaftsmogul und Star der ABC-Serie "Shark Tank" erklärt in dem Interview, dass der Höhepunkt der Inflation seiner Meinung nach noch nicht erreicht wurde. Dass das Bruttoinlandsprodukt zurückgegangen ist, sei ein Zeichen dafür, dass sich die Inflation weiter fortsetzen könnte, selbst während sich der Arbeitsmarkt erholt. Die Zahl der offenen Stellen in den USA habe kürzlich ein Neun-Monats-Tief erreicht.

Die Tatsache, dass es Vollbeschäftigung gibt, während das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal in Folge schrumpft, habe es noch nie gegeben: "Eine Möglichkeit, das zu interpretieren, ist, dass die Produktivität dieser neuen Arbeitnehmer sehr niedrig sein muss, oder dass sie vielleicht nicht acht Stunden arbeiten," so O'Leary. "So etwas haben wir noch nie gesehen. [...]Es ist ein weiteres Zeichen dafür, dass die Dinge nicht auf eine Rezession zusteuern." Es sei sehr schwer, von einer Rezession zu sprechen, wenn es Vollbeschäftigung gebe.

Später im Gespräch verweist er auf Gold als weiteren Beweis dafür, dass der Höhepunkt der Inflation noch nicht erreicht sei. Denn, wenn dies der Fall wäre, würde sich das Edelmetall viel besser entwickeln: "Gold als Indikator tut nicht das, was es tun sollte, wenn man wirklich glaubt, dass wir eine Hyperinflation erleben werden.[...] Es war in letzter Zeit keine gute Anlageklasse".




© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"