Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Brisante Studie, AdBlue-Kettenreaktion? & US-Doppelmoral

10.09.2022  |  Jan Kneist
Die vom Bundesforschungsministerum beauftragte Studie "Immunebridge" kommt zu dem Ergebnis, daß eine Durchseuchung mit C19 schon weitgehend stattgefunden hat. Die Studie sollte bis nach der Abstimmung zum neuen IfSG nicht veröffentlicht werden, sie sickerte aber durch und hatte dennoch keine Auswirkung auf die Abstimmung. Postfaktische Zeiten.

Die Wirtschaftskatatstrophe geht ihren Gang, maßgeblich mit bestimmt von einem Minister, dem die Masse der Bevölkerung keinerlei Kompetenz zuschreibt. Durch Gasmangel wird AdBlue knapp und teuer, das als Zusatz für Dieselmotoren eine Kettenreaktion in Gang setzen könnte.

Der durch Gasmangel und Sanktionen verursachte Wirtschaftseinbruch trifft Deutschland besonders hart, während die USA weiter regen Handel mit Rußland treiben. Eine Lösung der Misere wird es ohne Energiekostensenkung nicht geben, Präsident Putin würde Nord Stream 2 sofort aufdrehen.

China als Fallstudie für die NWO? Hausbewohner konnten in Shenzen ihre voll computerisierten Häuser ohne PCR-Test nicht mehr betreten.



© Jan Kneist
M & M Consult UG (hb)


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"