Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Moskauer Goldstandard könnte fairen Goldpreis ermitteln und Marktmanipulation beenden – Matthew Piepenburg

21.09.2022  |  Redaktion
Michelle Makori sprach für Kitco News kürzlich mit Matthew Piepenburg. In Teil eins des Interviews ging es um die Politik der Federal Reserve, die aktuelle wirtschaftliche Situation, die Entwicklung des US-Dollars und die Drückung der Goldpreise. Teil zwei des Gesprächs dreht sich um den Moscow World Standard, einen globalen Währungs-Reset sowie um den Vergleich von Gold mit Bitcoin.

Der Kommerzdirektor bei Matterhorn Asset Management glaubt, dass der von Russland als Alternative zur London Bullion Market Association initiierte Moscow World Standard der Manipulation des Goldpreises ein Ende setzen und den fairen Marktwert des Metalls offenlegen könnte.

Neben dem eigenen internationalen Standard für Edelmetalle erwägt Russland, die Preise für Edelmetalle in den nationalen Währungen der wichtigsten Mitgliedsländer oder über eine neue Währungseinheit – wie beispielsweise die neue BRICS-Währung – festzulegen.

"Putin weiß, wie jeder andere auch, dass die LBMA ein purer Witz ist", so Piepenburg. "Es handelt sich um einen legalisierten Einsatz von Druckmitteln, um den Goldpreis künstlich zu drücken." So hätten die LBMA-Banken "Tausende und Abertausende von gehebelten Kontrakten auf der Short-Seite, während der größte Teil des Marktes auf der Long-Seite ist". Dies sei eine "künstliche, legalisierte Weise" den Goldpreis zu unterdrücken.

In Bezug auf den US-Dollar und einen möglichen monetären Reset erklärt Piepenburg, dass der US-Dollar "Mausklick-Geld" sei und dass ein westlicher Währungs-Reset notwendig sei, wenn "selbst der durchschnittlichste Investor das Vertrauen in die Optik der Zentralbanken und in doppelzüngige Ausreden verloren" habe.

Weiterhin glaubt der Experte, dass der IWF sicherstellen werde, dass die in der Entwicklung befindlichen Zentralbankdigitalwährungen mit Gold unterlegt seien.





© Redaktion GoldSeiten.de

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Devisen
BidAsk+/-
EUR/USD0,96910,96930,0000
EUR/CHF0,95120,95150,0000
EUR/AUD1,48411,4851+0,0003
EUR/CAD1,31821,31880,0000
EUR/CNY6,89886,91880,0000
EUR/GBP0,89260,89280,0000
EUR/HKD7,60527,61020,0000
EUR/JPY138,9700139,00000,0000
EUR/RUB55,093057,0350-2,4680
EUR/THB36,320036,39000,0000
EUR/TRY17,943017,9760-0,1360
EUR/ZAR17,338017,34800,0000
03:33 Uhr

weitere Kurse

BidAsk+/-
CHF/EUR1,04991,0507+0,0104
CHF/USD1,01801,01830,0000
CHF/AUD1,55901,56040,0000
CHF/CAD1,38341,38430,0000
CHF/CNY7,24677,2693+0,0001
CHF/GBP0,93740,93790,0000
CHF/HKD7,98997,99440,0000
CHF/JPY145,9100146,0200+0,3300
CHF/RUB57,900059,95400,0000
CHF/THB38,160038,22300,0000
CHF/TRY18,746018,75500,0000
CHF/ZAR18,212018,22800,0000
03:33 Uhr

weitere Kurse

BidAsk+/-
USD/EUR1,03151,0318+0,0154
USD/CHF0,98200,98230,0000
USD/AUD1,53141,53230,0000
USD/CAD1,35891,35940,0000
USD/CNY7,11847,1384+0,0001
USD/GBP0,92080,92110,0000
USD/HKD7,84857,85050,0000
USD/JPY143,3200143,35000,0000
USD/RUB56,875058,8750-1,6250
USD/THB37,485037,53500,0000
USD/TRY18,414018,41800,0000
USD/ZAR17,890017,90000,0000
03:33 Uhr

weitere Kurse

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"