Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Platin - die Spannung steigt erneut

28.09.2022  |  Christian Kämmerer
Das Industrie- und Edelmetall Platin erhob sich, im Kontext der vergangenen Analyse vom 27. Juli, tatsächlich bis über den Widerstand von 902,15 USD und schien weiter empor streben zu wollen. Die Freude währte allerdings nur kurz und so setzten die Notierungen im Augustverlauf wieder zurück. Das Level von 827,21 USD sorgte dabei, wie auch jetzt, für Spannung. Mehr dazu im Nachgang.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Fazit:

Aufgrund der aktuellen Nähe zur Unterstützung von 827,21 USD, bietet sich definitiv der genauere Blick auf Platin an. Diese Unterstützung wirkte, wie im oben beigefügten Wochenchart ersichtlich, bereits mehrfach als Umkehrpunkt. Somit sollte man in den kommenden Tagen genau auf das Verhalten des Metalls achten. Spekulativ betrachtet erscheint eine baldige Umkehr, mitsamt abermaliger Bestätigung der Marke von 827,21 USD, durchaus möglich.

In einer direkten Aufwärtsreaktion könnte es dabei zu einem Impuls bis mindestens 902,15 USD kommen. Oberhalb davon erlaubt sich weiteres Potenzial bis 943,75 bzw. sogar hin zur vierstelligen Preismarke. Trendfolgend muss man allerdings eher von einem Abtauchen unter das Niveau von 827,21 USD-Marke ausgehen. Die tieferen Reaktionshochs erlauben nämlich, in Verbindung entsprechender Reaktionstiefs, die Ausbildung neuer Tiefststände.

Sollte es daher zu einem Tagesschlussstand unter 827,21 USD kommen, droht die Gefahr einer Korrekturausdehnung bis zunächst 788,44 USD. Eine Etage tiefer wartet dann das Level von 751,00 USD auf einen Touch, bevor es im Falle einer beschleunigten Abwärtsbewegung bis circa 711,00 USD abwärts gehen könnte. Hierbei wäre Platin dann gar nicht mehr so weit von dem Tiefpunkt zum Ausbruch der Corona-Pandemie entfernt.

Open in new window
Quelle Chart: Guidants


Long Szenario:

Die Chance einer abermaligen Erholungsbewegung könnte kaum größer sein. Dafür bedarf es allerdings einer Stabilisierung um 827,21 USD. Idealerweise bildet sich erneut eine schnelle Gegenbewegung aus, sodass der Preis dynamisch in Richtung von 902,15 USD ansteigt. Gelingt dies, wäre die nächste Hürde bei 943,75 USD zu finden.


Short Szenario:

Die Bären übten wieder klaren Druck aus und führten Platin wieder nahe an das Unterstützungsniveau von 827,21 USD heran. Bereits ein Tagesschlussstand darunter könnte zusätzlichen Verkaufsdruck aktivieren, sodass es im weiteren Abwärtssog zu Verlusten bis 788,44 und tiefer bis 751,00 USD kommen könnte.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"