Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Gold hat sich während des aktuellen "Alles-Selloff" als beeindruckende Wertanlage erwiesen

03.10.2022  |  Frank Holmes
"Gold ist nicht länger ein sicherer Hafen." "Gold ist keine wirksame Absicherung gegen Inflation." "Gold ist tot." Sie haben diese und ähnliche Kommentare im Laufe des jüngsten "Selloff" vielleicht schon oft gehört und gelesen. Ich halte das für erstaunlich kurzsichtig. Gold hat in diesem Jahr nur etwa 9,5% verloren, obwohl die Anleiherenditen in die Höhe geschossen sind und der US-Dollar im Vergleich zu anderen wichtigen Währungen so stark wie nie zuvor ist. Angesichts dieses unglaublichen Gegenwinds würde man erwarten, dass Gold weitaus mehr an Wert verloren hat, als das der Fall ist. Doch im Vergleich zu anderen Vermögenswerten, von Aktien über Anleihen bis hin zu digitalen Währungen, hat sich das gelbe Metall als bemerkenswert widerstandsfähig erwiesen.

Und das gilt für Gold, das in US-Dollar bewertet wird. Wenn wir es in anderen Weltwährungen bewerten, hat Gold sogar noch besser abgeschnitten, da viele Währungen im Vergleich zum Greenback deutlich an Wert verloren haben. In dieser Woche fiel der britische Pfund Sterling auf ein Allzeittief gegenüber dem Dollar, ebenso wie der chinesische Renminbi. Von den verschiedenen Goldpreisen, die unten aufgeführt sind, waren nur zwei - die in Dollar und brasilianischem Real - zum 27. September negativ für das Jahr. Die anderen, einschließlich des Goldpreises in kanadischem Dollar, waren positiv.

Open in new window

Viele Türken bevorzugen Gold, laut einer Umfrage

Die vielleicht beste Goldperformance des Jahres 2022 wurde in der Türkei erzielt, wo die Lira bei einer atemberaubenden jährlichen Inflation von 80% um 52% gefallen ist. Der Goldpreis hat sich seit Jahresbeginn verdoppelt, was vorausschauenden Anlegern hilft, ihr Vermögen gegen die galoppierenden Verbraucherpreise zu schützen. Die Türken haben traditionell in das Edelmetall investiert, und viele bevorzugen es immer noch als Wertaufbewahrungsmittel, wie eine Umfrage von Areda Survey im Mai ergab. Fast 43% der Befragten gaben an, dass sie Gold für die beste Anlageform halten.

Open in new window

Rezessionsanzeichen verdichten sich mit fallenden Immobilienpreisen

Es gibt eine Reihe von Anzeichen dafür, dass die Weltwirtschaft auf eine Rezession zusteuert (oder dass wir uns bereits in einer befinden). Das jüngste dieser Anzeichen ist der freie Fall der Immobilienpreise in den USA. In dieser Woche verzeichnete der Case-Shiller 20-Städte-Index den ersten Rückgang gegenüber dem Vormonat seit 10 Jahren. Obwohl die Daten in dieser Woche veröffentlicht wurden, beziehen sie sich auf die Preise von Ende Juli, was bedeutet, dass die Hauspreise seitdem noch weiter gesunken sein könnten.

Open in new window

Um es klar zu sagen: Ich glaube nicht, dass dieser Wertverlust so stark sein wird wie während der Immobilienkrise 2007-2008. Die Banken sind nicht annähernd so spekulativ wie damals, was bedeutet, dass sie im Allgemeinen keine Kredite an Kreditnehmer mit schlechter Bonität vergeben. Die Säumnisquote bei Hypotheken für Einfamilienhäuser liegt derzeit unter 2%, was wir seit 2006, also kurz vor der Krise, nicht mehr erlebt haben. Dennoch steigen die Zinsen, was die Arbeitslosigkeit in die Höhe treiben könnte. Viele amerikanische Hausbesitzer könnten daher mit ihren Hypotheken in Verzug geraten.

Für den Fall, dass alles zusammenbricht, würde ich Gold in meinem Portfolio haben wollen, das sich in der Vergangenheit als attraktive Wertanlage erwiesen hat, wenn die Märkte einbrachen. Wie immer empfehle ich eine Gewichtung von 10% in Gold, davon 5% in physischen Goldbarren und 5% in Goldminenaktien, Investmentfonds und ETFs. Denken Sie daran, Ihr Portfolio regelmäßig neu zu gewichten.


© Frank Holmes
U. S. Global Investors



Der Artikel wurde am 28. September 2022 auf www.usfunds.com veröffentlicht und exklusiv für GoldSeiten übersetzt.


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"