Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Der Massenenteignungsprozess nimmt wieder an Fahrt auf (FINALE)!

04.10.2022  |  Dr. Uwe Bergold
- Seite 2 -
Was im Immobiliensektor aktuell besonders auffällt, ist die extreme Schwäche des deutschen gegenüber dem internationalen Immobilienmarkt (siehe hierzu rote Linie im oberen Teil von Abbildung 3).

Während sich der MSCI World Immo noch relativ stabil zeigt, kollabierte im Gegensatz hierzu der DAX Immobilien in den vergangenen 12 Monaten förmlich! Neben den extremen ökonomischen und geopolitischen Problemen könnte besonders in Deutschland, mit seiner Inflations- und Währungsreformhistorie (Reichsmark, Rentenmark, Reichsmark, Deutsche Mark und Euro), auch die Änderung und Ausweitung des Artikel 21 im Lastenausgleichsgesetz eine Rolle spielen (siehe hierzu Punkt 4 im folgenden Artikel: "Wie verhindern Immobilieneigentümer eine Teil-Enteignung ihrer Vermögenswerte?")

Open in new window
Abb. 3: MSCI World Real Estate-Index in EUR (oben schwarz) und DAX Immobilien-Index in EUR (oben rot) versus MSCI World Real Estate-Index in GOLD (unten) von 12/98 bis 09/22
Quelle: GR Asset Management, Dr. Uwe Bergold


Nur vier Mal in der gesamten monetären Geschichte war Silber real (in Gold bewertet) so günstig wie aktuell bewertet!

In der mehr als 3000-jährigen monetären Geschichte kam es nun Anfang September 2022 zum vierten Mal vor, dass das Gold-Silber-Ratio (Wie viele Silberunzen bekomme ich für 1 Unze Gold?) nahe oder leicht über 100 (reziprok kostete 1 Unze Silber 0,01 Unze Gold) notierte. Nach 1941 mit 97, 1991 mit 97, 2020 mit 124, notierte das Gold-Silber-Ratio am 01.09.2022 nun zum vierten Mal in 3000 Jahren über 95 (siehe hierzu die vier Dreiecke in Abbildung 4)!

Bis zur Silber-Demonetarisierung, Ende des 19. Jahrhunderts, bekam man konstant, über Jahrtausende hinweg, für 1 Unze Gold zirka 15 Unzen Silber (Gold-Silber-Ratio von 15) oder man konnte mit 1 Unze Silber 0,07 Unzen Gold erwerben. Dies entspricht auch etwa dem Verhältnis des Vorkommens (Ratio von 15) in der Erdkruste zwischen beiden Edelmetallen. Das Abbauverhältnis beider monetären Metalle liegt derzeit sogar nur bei 7 (!), da Silber nicht alleine, sondern meist als Nebenprodukt abgebaut wird.

Aktuell, Ende September 2022, kann man mit einer 1 Unze Silber gerade einmal 0,01 Unzen Gold erwerben! Neben diesen vier säkularen realen Silber-Tiefpunkten, visualisierte das Gold-Silber-Ratio auch die vier Aktiencrash-Tiefpunkte, bei denen die US-Amerikanischen Aktienindizes um mehr als 50 Prozent Kursverlust einbüßten: 1932, 1974, 2003 und 2008 (siehe hierzu die vier grünen Rechtecke in Abbildung 4).

Die Wahrscheinlichkeit, dass wir bei solch einem Gold-Silber-Ratio nochmals eine nominale Aktienmarktkorrektur von mehr als 50 Prozent erleben, ist doch eher gering (nominale Inflationsillusion). Wichtig: Real, in Gold bewertet, werden Aktien- und Immobilienmärkte mit hoher Wahrscheinlichkeit noch über 90 Prozent an Kaufkraft einbüßen. Bargeld und Anleihemärkte werden höchstwahrscheinlich inflationär komplett "gelöscht" ("Global Weimar" lässt grüßen)!

Open in new window
Abb. 4: Gold-Silber-Ratio (Monatsschlusskursbasis) von 02/2015 bis 08/2022
Quelle: MacroTrends, bearbeitet durch Dr. Uwe Bergold


Aufkommende relative Stärke des Silbers (Junior-Silberaktien) gegenüber Gold (Junior-Goldaktien) signalisiert ein Septembertief für den gesamten Edelmetallsektor

Open in new window
Abb. 5: Gold-Silber-Ratio (Renko-Chart) versus Silber in USD (blau) von 02/1973 bis 09/2022
Quelle: GR Asset Management, Dr. Uwe Bergold



Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2023.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"