Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Fortuna meldet Produktionszahlen für Q3 2022

07.10.2022  |  Minenportal.de
Fortuna Silver Mines Inc. gab gestern die Produktionszahlen für das dritte Quartal 2022 bekannt. Aus diesen geht hervor, dass das Unternehmen bei seinen vier Minen in Amerika und Westafrika, 1.837.506 Unzen Silber und 66.344 Unzen Gold, oder zusammen 101.840 Unzen Goldäquivalent, produzieren konnte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal erhöhte sich die Goldproduktion um 1,4%, die Silberproduktion stieg um 7,3% an.

Die Produktion in den ersten neun Monaten des Jahres 2022 belief sich auf 5.160.529 Unzen Silber und 195.315 Unzen Gold oder 301.649 Unzen Goldäquivalent.

Des Weiteren verzeichnete Fortuna im Septemberquartal eine Produktion von 9,1 Mio. Pfund Blei und 11,9 Mio. Pfund Zink.

Die Produktionsplanung für das Gesamtjahr 2022 liegt weiterhin bei 6,2 bis 6,9 Mio. Unzen Silber und 244.000 bis 280.000 Unzen Gold bzw. 369.000 bis 420.000 Unzen Goldäquivalent.


© Redaktion MinenPortal.de
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Mineninfo
Fortuna Silver Mines Inc.
Bergbau
A0ETVA
CA3499151080
Minenprofile
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"