Suche
 
Folgen Sie uns auf:

World Gold Council: Goldindustrie verabschiedet Grundsatzerklärung zu Verantwortungs- und Nachhaltigkeitsprinzipien

18.10.2022  |  Presse
Frankfurt/London, 18. Oktober 2022 - Die Goldindustrie hat sich auf Veranlassung der LBMA und des World Gold Council zusammengefunden, um eine Grundsatzerklärung zu Verantwortung und Nachhaltigkeit zu verabschieden. Diese formuliert die gemeinsame Zielsetzung, auf der Grundlage klarer und einheitlicher Kriterien verantwortungsvoll und nachhaltig zu agieren. Die Erklärung wurde heute am 18. Oktober auf der LBMA/LPPM Global Precious Metals Conference in Lissabon vorgestellt.

Unterzeichner der Erklärung sind die LBMA, der World Gold Council (WGC), die Singapore Bullion Market Association (SBMA), die China Gold Association, die Schweizerische Vereinigung der Produzenten und Händler von Edelmetallen, die London Metal Exchange (LME), das Dubai Multi Commodities Centre (DMCC), das Indian Gold Policy Centre (IGPC), die Indian Bullion and Jewellery Association (IBJA), die Indian International Bullion Exchange (IIBX), die Indian World Jewellery Confederation (CIBJO), der Artisanal Gold Council (AGC), der Responsible Jewellery Council (RJC), und die Watch and Jewellery Initiative 2030.

Insgesamt hat sich diese Gruppierung auf zehn zentrale Nachhaltigkeitsziele geeinigt, darunter fallen Verpflichtungen zu Standards der verantwortungsvollen Beschaffung, zur Achtung der Menschenrechte, zur Förderung der SDGs der Vereinten Nationen sowie zu Klimaschutzmaßnahmen und deren Offenlegung.

Die Akteure der Goldindustrie sind sich bewusst, dass ökologische und soziale Belange bei der Ausgestaltung von Investitions- und politischen Entscheidungen sowie bei den generellen Erwartungshaltungen der Verbraucher und der Gesellschaft immer wichtiger werden. Zwar wurden bei der Bewältigung vieler Aufgaben durch brancheninterne Initiativen und Leistungsstandards bereits erhebliche Fortschritte erzielt, doch ist es wichtig und an der Zeit, dass der Goldsektor eine klare gemeinschaftliche Absichtserklärung abgibt.

Als Teil ihrer Bekenntnisse zu dieser Erklärung haben sich die Unterzeichner zu einer engeren Zusammenarbeit und zur Berichterstattung über die Fortschritte bei der Umsetzung dieser Grundsätze verpflichtet. Sie werden ihr Engagement außerdem durch die Einhaltung von Initiativen belegen können, die auf spezifische Handlungsweisen innerhalb der Lieferkette ausgerichtet sind, wie z. B. die Responsible Gold Mining Principles des World Gold Council und die Responsible Gold Guidance der LBMA.

Aufbauend auf dieser Erklärung werden die Akteure der Goldindustrie weiterhin mit Regierungen, internationalen Organisationen, anderen Akteuren des Privatsektors und der Zivilgesellschaft zusammenarbeiten, um zuverlässige Integritäts- und Governance-Standards zu definieren und zu fördern.

Ruth Crowell, Chief Executive Officer der LBMA, sagt: "Die Goldlieferkette ist komplex und global, und die Teilnehmer der Branche befinden sich in unterschiedlichen Stadien ihrer Nachhaltigkeitsentwicklung. Ich begrüße es, dass es uns gelungen ist, gemeinsam den Weg des Fortschritts zu beschreiten und unsere Branche um diese Grundsätze herum zu vereinen. Auf diese Weise können wir unser gemeinsames Engagement für verantwortungsvolle und nachhaltige Geschäftspraktiken unter Beweis stellen."

David Tait, Chief Executive Officer des World Gold Council, sagt: "Ich freue mich sehr, dass die Goldindustrie auf diese Weise zusammenarbeitet - von der Mine bis zum Markt, um sich zu diesen Grundsätzen der Verantwortung und Nachhaltigkeit zu bekennen.

Die Goldindustrie hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte bei der Sicherstellung einer verantwortungsvollen Goldproduktion erzielt. Gleichwohl müssen wir gewährleisten, gemeinsam Lösungen zu finden und unser positives Wirkungspotenzial im Kollektiv zu maximieren - da gibt es noch einiges zu tun. Ich glaube, dass dies erst der Anfang ist, da wir die Kooperation über die gesamte Lieferkette hinweg zum Nutzen aller Beteiligten, der Endverbraucher und der Zukunftsfähigkeit der Goldindustrie verstärken wollen."



Pressekontakt:

Instinctif Partners
Matthias Bucher
E-Mail: matthias.bucher@instinctif.com
Tel.: +49 (0)1522 4799 112

Paul Oberhofer
paul.oberhofer@instinctif.com
+49 (0)173 342 8369


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2022.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"