Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Fed sagt große Rezessionen nie richtig voraus – Craig Hemke

22.01.2023  |  Redaktion
Greg Hunter sprach für USA Watchdog kürzlich mit dem Finanzautor Craig Hemke über dessen Prognosen für die Entwicklungen im Jahr 2023. Der Marktanalyst und Edelmetallexperte hatte Anfang 2022 vorausgesagt: "Das wird ein wildes, unberechenbares Jahr. Es wird volatil sein." Sieht so aus, als hätte er damit Recht behalten.

Für das gerade begonnene Jahr sehen die Erwartungen Hemkes nicht viel besser aus. Entgegen der Aussagen der US-Notenbank sei nämlich nicht alles in Ordnung: "Die Fed lag bei der Vorhersage von Rezessionen zu 0% richtig," erklärt er. "Die Wirtschaft wird als großartig dargestellt, und all diese neuen Arbeitsplätze, und die Wirtschaft ist so robust ... und wenn man nur ein wenig tiefer gräbt, ist sie ein Trümmerhaufen."

Hemke bezieht sich bei seiner Einschätzung der Wirtschaft auf die Einkaufsmanagerindizes (purchasing manager indices; PMI). Ihm zufolge deuten alle diese Daten auf eine rückläufige Wirtschaft hin: "Die Daten im Dezember für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor liegen alle deutlich unter 50. [...] Diese PMI's haben eine perfekte acht zu acht Erfolgsbilanz für die Vorhersage einer Rezession. Unabhängig davon, wie man es dreht und wendet, die US-Wirtschaft steckt in großen Schwierigkeiten."

Der Experte geht außerdem davon aus, dass die Inflation zurückgehen wird. Daraufhin werde die Fed ihren Kurs in Bezug auf die Anhebung der Zinssätze ändern. Dies dürfte kurz vor oder nach dem Sommer 2023 geschehen. "Wenn sie es tun und sich die Schleusen wieder öffnen, steigen die Metalle," ist er überzeugt.

Hemke spricht zudem über die höchste Goldnachfrage der Zentralbanken seit 1968 und erklärt, dass Gold seiner Meinung nach noch in diesem Jahr die Marke von 2.300 $ pro Unze und Silber 35 $ pro Unze erreichen werden.



© Redaktion GoldSeiten.de


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Artikel nach Beliebtheit
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2023.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"