Suche
 
Folgen Sie uns auf:

Jeffrey Christian: 2023 ein Jahr des Übergangs

21.01.2023  |  Redaktion
Charlotte McLeod sprach für The Investing News Network kürzlich mit Jeffrey Christian über dessen aktuelle Einschätzung zum Goldmarkt. Der Managing Partner der CPM Group berichtet, dass er in den ersten Wochen des neuen Jahres bereits ein größeres Interesse von institutionellen Anlegern und vermögenden Privatpersonen festgestellt habe.

Insgesamt glaubt Christian, dass 2023 eine Zeit des Übergangs sein wird. Er sieht ein höheres Zinsumfeld – auch wenn er nicht mit einem drastischen Anstieg rechne – und erwarte zudem, dass die Inflation weiter nachlässt.

Seine Prognose für das laufende Jahr fällt moderat aus: "Ich denke, wir sprechen wahrscheinlich von 1.700 bis 1.720 US-Dollar (pro Unze) als Tief, möglicherweise in der Mitte des Jahres, und einem Preis, der näher an 2.000 US-Dollar zum Ende des Jahres liegt." Seiner Meinung nach wird der Goldpreis im ersten Quartal stark sein, im zweiten und dritten Quartal etwas schwächer und im vierten Quartal wieder stärker.

Christian ermutigt Anleger, 5 bis 10 Prozent ihres Portfolios in Edelmetallen zu halten: "Ich würde physisches Gold und physisches Silber besitzen. Ich würde eine Auswahl kleiner und mittelgroßer Bergbauunternehmen und vielleicht einige größere, gut geführte, hochprofitable Unternehmen halten. Aber ich würde mich stärker auf die mittelgroßen Unternehmen konzentrieren, weil sie Ziele für Übernahmen sind."

Sein Fazit lautet: "Ich würde sagen, dass es immer sinnvoll ist, einen bedeutenden Teil seines Vermögens in Gold – und Silber – zu halten, wenn man es sich leisten kann. Und jetzt, im Jahr 2023, ist es wahrscheinlich noch sinnvoller als zu anderen Zeiten in der Geschichte."



© Redaktion GoldSeiten.de


Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2023.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"