Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.

Top 10 Klickzahlen

Die nachfolgende Auflistung enthält die zehn meistgeklickten Artikel der Kategorie "Aktuelles & Neues" innerhalb der letzten zwei Wochen. Unter dem Menüpunkt "Ranking: Top 10" können Sie sich weitere Zeiträume anzeigen lassen.

  • Platz
    1
    Beachten Sie, dass "steigende Zinsen" heute nicht das gleiche sind wie im Jahr 2007, abgesehen davon, dass Sie das Leihen von Geld etwas mehr kostet. Also ja, Autokredite und Hypotheken kosten alle etwas mehr als vor ein paar Monaten. Aber im Gegensatz zu dem Mechanismus, den die FED 2007 nutzte, treibt sie heute die Zinsen nicht durch den Abzug von Liquidität nach oben [...]
    22.02.2018
  • Platz
    2
    In den USA stieg das Verhältnis von Schulden zur Wirtschaftsleistung von 101 auf 106%, in Italien auf 136%. Ein Sprecher der Wall Street verkündete nicht ohne Stolz, dass die Lebensretter des Welt-Finanzsystems 18.000 Milliarden $ in den letzte sieben Jahren in eben dieses System gepumpt hätten, wovon die Kleinigkeit von 92% in den Finanzsektor und 8% in die Realwirtschaft [...]
    17.02.2018
  • Platz
    3
    Vor Kurzem war die Investorenlegende Jim Rogers in einem Interview mit Henry Blodget in der Sendung “The Bottom Line“ zu sehen. Jim Rogers prognostizierte einen Marktcrash für die kommenden Jahre, der, wie er sagt, alles in den Schatten stellen könnte, was er zu Lebzeiten gesehen hat. Weise Worte vom drittreichsten Mann der Welt, Warren Buffett, mit einem Gesamtvermögen von 85 [...]
    23.02.2018
  • Platz
    4
    Die meisten Anleger scheinen zu glauben, dass es sich beim Einbruch der Aktienmärkte um etwa 10% im Nachhinein betrachtet lediglich um eine kurze, schmerzlose und gesunde Korrektur handelt, der nach absehbarer Zeit neue Rekordhochs folgen werden. Zahlreiche Marktkommentaren, Fondsmanager und sonstige Experten verteilten Beruhigungspillen und rieten dem Publikum, Nerven zu [...]
    13.02.2018
  • Platz
    5
    Der Dollar fiel zwei Jahre lang gegenüber Rohstoffen und anderen Währungen. Was können wir mit Blick auf den Dollar erwarten? Der Wert des Dollars wird sich aus vielen Gründen abschwächen. Der US-Kongress und die Regierung haben keinen Anreiz, die Ausgaben für Krieg, Sozialprogramme, Bürokratie oder Bestechungsgelder zu senken. Man muss von stetig steigenden Schulden ausgehen [...]
    12.02.2018
  • Platz
    6
    Es ist völlig klar, dass der Dollar auch die restlichen 3% an Wert gegenüber Gold verlieren wird um auf seinen intrinsischen Wert von NULL zu fallen. Aber wir müssen uns bewusst sein, dass dies bedeutet, dass der Dollar 100% vom heutigen Level fallen wird. Und dieser Absturz ist praktisch garantiert. Es ist nur noch eine Frage, wie lange es dauern wird. Der grösste Teil dieses [...]
    16.02.2018
  • Platz
    7
    Die steigenden Hypothekensätze sind ein weiteres Beispiel dafür, warum höhere Renditen und Zinsen es äußert schwierig machen werden, die Kurse der Edelmetalle auch in Zukunft zu deckeln. In den letzten Wochen hatte ich erklärt, dass höhere Anleiherenditen am Markt für Zinsderivate eine regelrechte Neutronenbombe explodieren lassen werden. Am Immobilienmarkt ist die Lage [...]
    14.02.2018
  • Platz
    8
    Nur wenige Wochen nach der Gründung seines Fonds hatte mein ehemaliger Kommilitone 100 Mio. $ zu verwalten. Bei seiner Managementgebühr von 2% verschaffte ihm das ein Jahresgehalt von 2 Mio. $, unabhängig von der Performance des Fonds. Und dank der standardmäßigen Gewinnbeteiligung von 20% hatte er zudem die Chance auf eine substantielle Erhöhung seines Gehalts. Seit der [...]
    15.02.2018
  • Platz
    9
    Der künstlich gesenkte Zins bleibt nicht folgenlos: Er setzt einen kreditfinanzierten Aufschwung, einen "Boom", in Gang. Früher oder später droht jedoch der Boom in einen Abschwung umzuschlagen. Das liegt daran, dass die mit Schulden finanzierte Konjunkturblüte ökonomisch nicht durchhaltbar ist. Um aber zu verhindern, dass aus dem Boom ein Bust wird, senken die Zentralbanken [...]
  • Platz
    10
    Am allerwichtigsten ist schließlich der Umstand, dass wir in der Fed einen neuen Chef haben. Dort sitzt jetzt Mr. Powell, und ich glaube, wir haben schon ein bisschen über Powell gesprochen. Powell ist ein Banken-Regulierer. Als man ihm eine Frage zur Geldpolitik stellen, kam er ins Stottern und musste eigentlich nachschauen, was er sagen sollte. Dort liegt wirklich nicht sein [...]
    20.02.2018



"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"
In Ausübung dieses Rechtes wird allen Behörden, insbesondere Ämtern, juristischen Personen öffentlichen Rechts,
in dieser Weise beliehenen Personen und Anstalten öffentlichen Rechts der Zutritt zu unseren Netzseiten verboten!"

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2017.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!