Schweizer Franken / Polnischer Zloty

CHF Schweiz / PLN Polen
4,0957 PLN
+0,0118 PLN
+0,2900 %
22:38 Uhr  
Wechseln zu PLN / CHF    Rechner
1 CHF kostet 4,0957 PLN1 PLN kostet 24,4244 CHF
Daten Franken / Złoty
4,0940 PLN
4,0975 PLN
+0,0118 PLN
+0,2900 %
4,0840 PLN
4,0957 PLN
4,1438 PLN
4,0677 PLN
4,3850 PLN
3,8990 PLN
4,3850 PLN
3,7790 PLN
11,6070 %
9,0015 %
10,5648 %
7,2727 %

Performance

-1,8000 %
-5,2000 %
-1,2100 %
6,8900 %
10,7600 %
6,2900 %
Der Schweizer Franken ist die offizielle Währung der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein. Außerdem amtliche Währung ist er in der italienischen Exklave Campione d'Italia. In der deutschen Exklave in der Schweiz Büsingen am Hochrhein ist zwar der Euro das amtliche Zahlungsmittel, allerdings wird auch hier überwiegend der Schweizer Franken als Zweitwährung genutzt. Zunächst gab es in den Kantonen der Schweiz jeweils eigene Münzen bzw. Währungen.
Der Zloty ist die offizielle Währung der Republik Polen. Bereits vom 14. bis zum 19. Jahrhundert gab es den Zloty als Zahlungsmittel und 1924 wurde er wieder neu aufgelegt. Zu diesem Zeitpunkt löste er die bis dahin gültige Polnische Mark als Zahlungsmittel ab. Nach etlichen starken Inflationsproblemen in der Geschichte des Zloty, hat Polen in den 1990er Jahren eine Inflationsrate von unter 1%. Dies erlaubte 1995 eine Neubewertung des Zloty.
Hinweis und Info: Für die Richtigkeit, Vollständigkeit wie auch Aktualität der Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben kann der Betreiber dieser Website keine Gewährleistung übernehmen. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv, wie auch negativ, beeinflussen. Sämtliche Informationen und Aussagen auf dieser Website stellen generell keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlungen dar. Beachten Sie bitte auch unsere AGB bzw. Disclaimer!
Versenden

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"