Lexikon

Angelsächsisch

Angelsächsisch leitet sich von den Angelsachsen ab, ein germanisches Sammelvolk, das hauptsächlich aus Sachsen und Angeln bestand.

Heutzutage wird der "Angelsächsische" Begriff im übertragenen Sinn in Bezug auf die Bewohner der Britischen Inseln (Großbritannien, Irland, Hebriden,  Orkney, Man, Shetland- und Scilly-Inseln sowie Wight) und auf die englischen Sprachvölker in Nordamerika (Kanada, USA) und Ozeanien (Australien, Neuseeland) angewendet.

Siehe auch: Angloamerikanisch und Angloamerikanisches Maßsystem


Kategorie: Dies & Das

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Billon (mittellateinisch: billio = Zahlgut) ist eine Legierung aus Silber und Kupfer, deren Silbergehalt weniger als 50% beträgt. Es wurde ausschließlich für die Prägung von Kleingeld und Scheidemünzen verwendet. Zu erkennen ist es an dem gegenüber Silber etwas rötlicheren Aussehen.Eine Billonlegierung kann auch weitere unedle Metalle wie zum [...]
    Kategorie: Münzen

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"