Lexikon

Prägezeichen

Das Prägezeichen (engl.: Mint mark), welches oft auch als Münzzeichen bezeichnet wird, befindet sich als kleines Zeichen auf vielen Münzen in Form eines Symbols, als Zahl oder als Buchstabe.

Allerdings muss grundsätzlich zwischen einem Münzstättenzeichen (abgekürzt Mzz.), einem Münzmeisterzeichen (Name des Münzmeisters, abgekürzt Mmz.) oder einer Künstlersignatur unterschieden werden.

Auf Anlagemünzen oder Sammlermünzen nutzen die Prägestätten die kleinen Zeichen oft auch für Sonderausgaben ("Privy Mark") oder für "Polierte Platte"-Münzen.

 

1) Nationale Münzprägestätte-Zeichen


2) Ausgewählte internationale Münzprägestätte-Zeichen

  • A ... für die Münze Österreich, in Wien (Österreich)
  • C ... für die Charlotte Mint, in Charlotte (North Carolina, USA)
  • CC ... für die Carson City Mint, in Carson City (Nevada, USA)
  • D .. für die Denver Mint, in Dever (Colorado, USA)
  • P ... für die Philadelphia Mint, in Philadelphia (Pennsylvania, USA)
  • S ... für die San Francisco Mint, in San Francisco (Kalifornien, USA)
  • So ... für die Casa de Moneda de Chile, in Santiago (Chile)
  • ... für die Casa Nacional De Moneda, in Lima (Peru)
  • W ... für die West Point Mint, in West Point (Bundesstaat New York, USA)

Kategorie: Münzen
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Das Aufgeld ist ein in Prozent ausgedrückter Wert, um den ein bestimmter Normpreis erhöht ist.Der Gegensatz zum Aufgeld, das oft auch als Agio bezeichnet wird, ist das Abgeld (oder Disagio).Die Bezeichung "Aufgeld" wird u.a. im Wertpapierhandel (z.B: Aufgelder von Optionen bzw. Optionsscheinen) oder bei Anlagemünzen (Aufgeld auf den Edelmetallpreis [...]
    Kategorie: Münzen

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"