Lexikon

Erich Ott

Erich Ott (* 3. Dezember 1944) ist ein deutscher Bildhauer und Medailleur. Nach dem Besuch der Staatlichen Fachschule für Holzschnitzerei in Oberammergau (1959-1963) studierte er von 1963-1969 an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Josef Henselmann und Hans Ladner. Seit 1969 ist er freischaffender Bildhauer in München.

1972 nahm er zum ersten Mal an einem offiziellen Münzwettbewerb teil, bei dem er den 3. Platz belegte. Die erste von ihm gestaltete und daraufhin geprägte Münze war die 5-DM-Gedenkmünze zum 200. Geburtstag von Carl Friedrich Gauß. Ihr folgten weitere DM- und Euro-Münzen.

Die Wertseite der deutschen 100-Euro-Goldmünze zur "Fußball-Weltmeisterschaft 2006", die im Jahr 2005 erschien, war seine erste Goldmünze. Ihr folgte die 100-Euro-Goldmünze "Dom zu Aachen" im Jahr 2012.

Erich Ott gehört, nach Heinz Hoyer, zu den bekanntesten Münzgestaltern in Deutschland und führt als Monogramm seine Initialen Œ.


Referenz: www.ErichOtt.de
Kategorie: Personen
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"