Lexikon

Rhodium

Rhodium (engl.: Rhodium) ist das 45. Element im Periodensystem und besitzt das Symbol „Rh“. Das seltene Übergangsmetall (Elementhäufigkeit: 80, zwischen Rhenium und Iridium) gehört zu den Platingruppenmetallen (PGM) und wurde im Jahre 1803 von dem englischen Chemiker William Hyde Wollaston (1766-1828) entdeckt. Er versetzte eine aus Südamerika stammenden Rohplatinerzprobe mit Königswasser (= Salzsäure und Salpetersäure) und fand unlösliche Rückstände vor. Nach einer Abtrennung der bis dahin bekannten Platinmetalle erhielt der englische Chemiker durch Zugabe von Alkohol rote Kristalle von Ammonium-Hexachlororhodat. Das anschließende Glühen im Wasserstoffstrom isolierte das neue Metall und erhielt den Namen nach der rosenroten Farbe seiner Verbindungen in Anlehnung an das griechische Wort "rhódon" (Rose).

Weitere Informationen erhalten Sie unter Basiswissen in der der Rubrik Edelmetalle Rhodium.


Kategorie: Rohstoffe

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Der Begriff Freiverkehr (im Aktienrecht) ist im § 48 des deutschen Börsengesetzes gesetzlich geregelt. Er unterliegt wenigen Anforderungen und ist nur an geringe Voraussetzungen geknüpft. Das zweite Börsensegment an einem deutschen Börsenplatz nebem dem Freiverkehr ist der Regulierte Markt.An dem Freiverkehr, der ein nicht amtliches Marktsegment [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"