Lexikon

Aktienzusammenlegung

Bei einer Aktienzusammenlegung werden im Gegensatz zum Aktiensplitting die Anzahl der Papiere verringert. Meist erfolgt dies in einem bestimmten Satz, beispielsweise werden 1/10 der bisherigen Aktien ausgegeben. Am Eigenkapital des Unternehmens ändert sich hierbei nichts, lediglich der Börsenpreis des Wertpapier wird gesteigert.




Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Der Rechtsbegriff des Gläubigers ist ein zusammengesetzter Begriff des italienischen Creditore, das auf credere (glauben) zurückgeht.Ein Gläubiger glaubt seinem Schuldner, dass dieser seine Schulden bis zum vereinbarten Zeitraum zurückzahlen wird.Ist der Schuldner dazu nicht in der Lage, tritt die Insolvenz bzw. der Konkurs ein. [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"