Lexikon

Devisenmarkt

Am Devisenmarkt werden internationale Währungen (= Devisen) gehandelt. Dabei treffen Angebot und Nachfrage zusammen, aus dem sich dann der Devisenkurs bildet.

Im Gegensatz zu den Aktien- oder Rohstoffbörsen werden Devisen nicht (mehr) an einer bestimmten Börse gehandelt. Da der Devisenhandel ganz bzw. überwiegend zwischen den Marktteilnehmern direkt stattfindet, sind Devisenbörsen weitestgehend bedeutungslos geworden.

Zu den Hauptwährungen am Devisenmarkt zähen: US-Dollar (USD), Euro (EUR), Yen (JYN), Britisches Pfund (GBP), Schweizer Franken (CHF), Kanadischer (CAD) und Australischer Dollar (AUD). Mit einem Tagesumsatz von ca. 4 Billionen US-Dollar (Stand: 2011) ist der Devisenmarkt der größte Finanzmarkt der Welt.

Der Devisenmarkt wird auch als Währungsmarkt bezeichnet. Zudem haben sich die englischsprachigen Begriffe "Foreign Exchange Market" oder auch "FX Market" oder schlicht "Forex" eingebürgert.


Referenz: Wikipedia.org
Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Historische Wertpapiere sind wertlos gewordene Wertpapiere von Unternehmen, die nicht mehr existieren und somit auch an keiner Börse mehr gehandelt werden.Die ehemaligen Wertpapiere bzw. Wertschriften dienen als effektive Stücke zu Dekorationszwecken (Wandschmuck) oder dienen der Sammelleidenschaft.Eine andere Bezeichnung für historische [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"