Lexikon

Goldstandard

Der historische Goldstandard begann seinen weltweiten Siegeszug im England des 19. Jahrhunderts. Bei ihm wurde ein staatlich festgesetzter Umtauschkurs vereinbart. Der aufgedruckte Wert des Papiergeldes war in Gold hinterlegt. Das Papiergeld konnte jederzeit in Gold zurück getauscht werden, wobei der Umtauschkurs immer gleich war.

 

Hierbei wurde das Papiergeld (inklusive Münzgeld) mit dem Gold gekoppelt, wobei der Goldpreis und das Verhältnis der Golddeckung vom Staat festgelegt wurden. Die Höhe der prozentualen Golddeckung (z.B.: zu 20 % oder zu 90 % gedeckt) spielt dabei eine untergeordnete Rolle, genauso wie der festgelegte Goldpreis.

 

 Der Goldstandard war das erste international gültige Währungssystem mit Papiergeld auf Goldbasis, bei dem die Notenbanken mehr Gutscheine (Geld) ausgeben durften, als sie in Wirklichkeit in Form von Gold vorrätig hatten (= partielle Golddeckung).

1914 kam es zum 1. Weltkrieg. Ein Krieg kann aber nur finanziert werden, wenn ausreichend Gelder für Militärausgaben zur Verfügung stehen. Die Regeln des Goldstandards ließen dies jedoch nicht zu. Die logische Folge war demzufolge die Abschaffung des Goldstandards. Ein Wiedereinführen nach dem Krieg scheiterte. Die Rückkehr zum Goldstandard in den 1920er Jahren erwies sich als einer der größten Flops in der Wirtschaftsgeschichte. Mit dem Austritt der USA aus dem Goldstandard im Jahre 1932 brach das System endgültig zusammen.

 Einen Goldstandard bzw. eine teilweise Deckung des staatlichen Geldes durch Gold gibt es heute weltweit nicht mehr! Einige Länder besitzen zwar Goldreserven (z.B. USA: 8.133,5 Tonnen, Deutschland: 3.401 Tonnen, IWF: 2.814,0 Tonnen, Schweiz: 1.040,1 Tonnen, Frankreich: 2.435,4 Tonnen, China: 1.054,1 Tonnen -Stand: November 2011), diese stehen jedoch in keinerlei Beziehung bzw. im Verhältnis zur jeweiligen Landeswährung.

 

Bereits 1973 wurde das Bretton-Woods-System vom System flexibler Wechselkurse ohne Bindung an Dollar und Gold abgelöst. Und 1976 empfahl der IWF seinen Mitgliedern die Aufhebung der Goldbindung der Währungen.


Weitere Informationen: www.goldseiten.de-Wissen-DerGoldstandard

Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Die Technische Analyse ist das Gegenstück der Fundamentalanalyse und befasst sich mit der Auswertung von historischen Kursverläufen börsennotierter Wertpapiere (wie z.B.: Rohstoffe, Aktien, Indizes, Währungen, Fonds). Anhand von Chartformationen und technische Indikatoren werden durch den Chartist zukünftige Prognosen aufgezeigt.Detaillierte [...]
    Kategorie: Dies & Das

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"