Lexikon

Konkurs

Der Konkurs tritt ein, wenn ein Schuldner seine Zahlungsverpflichtungen gegenüber dem Gläubiger nicht mehr erfüllen kann.

Das Wort Konkurs stammt aus dem lateinischen "concursus" und bedeutet soviel wie "Zusammenlauf", womit die Versammlung der Gläubiger zur gerichtlichen Teilung des Vermögens eines Schuldners gemeint ist.

Die Namensgebung ist in jedem Land anders geregelt, da sie eng mit den jeweiligen Gesetzlichkeiten verbunden ist. Der Begriff des Konkurses wird heute noch in Schweiz verwendet. In Deutschland (1999) und in Österreich (2010) wurde er mit dem Inkrafttreten einer neuen Insolvenzordnung durch den Begriff der Insolvenz ersetzt.

Umgangssprachlich spricht man von der Pleite oder vom Bankrott, wobei letzterer unter dem juristischen Blickwinkel betrachtet in Deutschland eine Straftat darstellt.


Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Der Nennwert einer Münze oder eines Geldscheins ist der Wert, den die verantwortliche Institution, beispielsweise die Nationalbank, für das Zahlungsmittel festlegt und darauf druckt. Der Nennwert einer 1-Euro-Münze ist somit 1 Euro.   Der Nennwert eines Wertpapiers ist das Grundkapital einer Aktiengesellschaft, aufgeteilt auf die herausgegebenen [...]
    Kategorie: Münzen

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"