Lexikon

Nonvaleurs

Nonvaleurs sind wertlos gewordene Wertpapiere von Unternehmen, die nicht mehr existieren und somit auch an keiner Börse mehr gehandelt werden.

Das aus dem französischen stammende Wort Nonvaleurs bedeutet soviel wie "nicht Wert" und ist hierzulande besser bekannt unter dem Begriff "Historische Wertpapiere".

Die ehemaligen Wertpapiere bzw. Wertschriften dienen als effektive Stücke zu Dekorationszwecken (Wandschmuck) oder als Sammlerstücke.

Etwas verwirrend ist die Verwendung des Begriffs Nonvaleurs für noch gelistete Wertpapiere, die eine sehr niedrige Bewertung (siehe auch: Pennystocks) aufweisen.

Die Leidenschaft für das Sammeln von historischen Wertpapieren wird Scripophilie genannt.


Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • "Fine silver" ist die englischsprachige Bezeichnung für Feinsilber. Mit diesem Fachausdruck werden alle Produkte (beispielsweise Münzen oder Barren) betitelt, die eine Feinheit von mindestens 999 aufweisen. (Eine andere Schreibweise wäre: ".999")Das Material besteht dabei aus mindestens 99,9% Silber. Der restliche Anteil ist so gering, dass man [...]
    Kategorie: Rohstoffe

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"