Lexikon

Sorten

Sorten ist im Bankwesen die Bezeichnung für ausländisches Bargeld, das sich außerhalb des ausstellenden Staates, in welchem es als offizielles Zahlungsmittel gilt, in Umlauf befindet. Umgangssprachlich werden Sorten häufig als „Devisen“ oder „Reisedevisen“ bezeichnet. Devisen entstehen jedoch erst dann aus Sorten, wenn das ausländische Bargeld auf ein Konto in entsprechender Landeswährung eingezahlt wird.

Erforderlich für die Bezeichnung als Sorten ist einerseits, dass es sich um Bargeld handelt, sodass Reiseschecks oder sonstiger Bargeldersatz nicht Sorten, sondern Devisen darstellen.


Referenz: Wikipedia.org
Kategorie: Wirtschaft

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Die Inhaberschuldverschreibung ist eine Unterart der Schuldverschreibung, bei der jeder Besitzer der Urkunde unbekannt bleibt und namentlich auf der Urkunde nicht erwähnt wird. Eigentümer der Inhaberschuldverschreibung sind Gläubiger gegenüber des Emittenten bzw. des Ausstellers.Eine Übertragung dieser Art von Inhaberpapiere auf eine andere [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"