Lexikon

Swaps

Ein Swap (engl.: Tausch bzw. Austausch) ist ein Tauschgeschäft, das zwischen zwei Vertragspartnern individuell vereinbart wird. Die Vereinbarung definiert dabei, wie die Zahlungen berechnet und wann sie fällig werden.

Beide Vertragspartner versuchen dabei einen Finanzierungs-, Zins- oder Renditevorteil zu erlangen. Swaps gehören zu den OTC-Geschäften.

Zu den am häufigsten vorgenommenen Swaps zählen:

  • Asset-Swap
  • Constant Maturity Swap
  • Credit Default Swap (CDS; dt. auch Kreditausfall-Swap)
  • Currency Swaps (Devisenswap), auch FX-Swap
  • Equity Swap
  • "Total Return Swap“ bzw. "Total Rate of Return Swap“ (TRS bzw. TRORS)
  • Zinsswap

 

Darüber hinaus gibt es weitere Swaps, etwa Derivate auf Wettergeschehen oder Rohstoffswaps.


Kategorie: Wirtschaft
Diesen Eintrag Bookmarken: 

Aktuellste Einträge
Populäre Einträge
Zufälliger Begriff
  • Als Zertifikate werden Schuldverschreibungen bezeichnet, bei denen die Wertentwicklung von der Wertentwicklung anderer Finanzprodukte abhängt. Zertifikate zählen zu den strukturierten Finanzprodukten. Sie werden von Banken emittiert und vorwiegend an Privatkunden verkauft und sind daher klassische Retail-Produkte. Zertifikate stellen für [...]
    Kategorie: Wirtschaft

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"