Suche
 
Black Dragon Gold Corp.
Bergbau
A2N48J / AU0000019465
Minengesellschaft
AuAgPtPdCuNiZn


Forumsbeiträge aus Goldseiten-Forum.com
geöffnet Thema Antworten Letzte Antwort
12.11.2010 Black Dragon Gold / BDG (CVE) 38 18.07.2017

Diskussion: Black Dragon Gold / BDG (CVE)

  • 18.07.2017 11:59:40 von Edel Man
    Namensänderung. Die ehem..»Astur Gold" ist und bleibt wohl ein winziger Pennystock , momentan 0,045 C$.

    Auch hier wie so oft hatte sich StopLoss bewährt, ein Geldverbrenner wie viele.

    Dabei hätte dies eine interessante Goldaktie werden können....

    »VANCOUVER, BC--(Marketwired - October 14, 2016) - Astur Gold Corp. announces that, effective today, it has changed its name to Black Dragon Gold Corp. (TSX VENTURE: [Link: BDG]) ("Black Dragon" or the "Company") and will commence trading under the symbol "BDG" effective from the market open.

    The name change is reflective of the recent change in management and the renewed focus on progressing the Company's Salave Gold Project, located in the Asturias Region, Spain....«

    [Link: marketwired.com/press-release/...e-name-change-2166680.htm]

    Grüsse
    Edel

  • 30.12.2014 15:54:24 von LuckyFriday
    Die sollten vielleicht mal den Schwiegersohn des Königs, Iñaki Urdangarin, einsetzen, falls der nicht gerade im Gefängnis sitzt, mit einer total, total unwissenden Ehefrau zuhause...aber der ist nicht billig....find's auch schade für das Projekt. In der Nähe war mal zu römischen Zeiten das grösste Goldförderprojekt im Reich...die haben halbe Berge weggespült, mit Wasser, das über km-lange Viadukte herangebracht worden war. Die stehen gebliebenen Berggipfel und das ganze Gelände sind jetzt UNESCO-Welterbe der Kultur....

    Komisch gelaufen, schien in trockenen Tüchern nach dem Beschluss, unter Tage abzubauen. Ob die von Biomining nichts wissen? Die haben nämlich auch refraktäres Gold in Arsenkies u.ä.

    £Gruss,
    Lucky

  • 30.12.2014 11:55:21 von Edel Man
    Tja, die alten Römer hatten solche Probleme mit der Bürokratie nicht, als sie spanisches Gold förderten.

    Diese Entwicklung ist seltsam, zumal sich Astur schon auf umweltfreundlicheren Abbau untertage konzentrierte.

    Ich maße mir nicht an, ob diese Entscheidung sinnvoll ist, aber hunderte oder tausende neueArbeitsplätze in dieser Region wären schon etwas.

    So wird wieder mal die EG, sprich wir alle, weiter Strukturschwache mitfinanzieren oder so...

    Möglicherweise kann Astur Rechtmittel einsetzen.

    Grüsse
    Edel

  • 30.12.2014 10:58:28 von gutso
    [Link: goldseiten.de/artikel/229022--...-Salave-Gold-Project.html]

    Astur Gold Announces Negative Environmental Impact Decision on Salave Gold Project
    19.12.2014 | Marketwired

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - Dec 19, 2014) - Astur Gold Corp. (TSX VENTURE:AST)(FRANKFURT:CDC) ("Astur Gold" or the "Company") announces it has received a negative decision on the Amended Environmental Impact Assessment ("Amended EIA") from the Commission for Environmental Affairs of the Principality of Asturias ("CAMA") for the Company's current development proposal of the Salave gold deposit.

    The Government of Asturias based its decision on a non-binding negative report by the Cantabrian Hydrographic Confederation ("CHC"). The CHC's reports on Salave have been repeatedly questioned for their lack of rigor and analysis, not only by the company and specialized independent consultants, but also by the Geological Survey of Spain, who did not find any significant objections to the project that could not be remedied with appropriate corrective measures.

    "Asturias has made a resounding statement that they are closed for business. It is with deep regret that the Principality has decided against job creation and tax revenue for a project that met all environmental rules and standards," stated Astur Gold President & CEO Cary Pinkowski. "It is a tragedy for the economic development of the region to see government opposition to a project that the Company believes would have been so welcomed in so many jurisdictions throughout the world. I would like to give a sincere thank you to all of our employees and supporters in Western Asturias and Galicia, including those in local government. The Company will now explore all legal options with the Principality."

    Today's decision by the CAMA on the Amended EIA submitted by Astur Gold for mining the Salave deposit is of great disappointment to the Company. The Spanish technical team of Astur Gold worked for almost five years with the support of the best Spanish and international consultants in the preparation of an environmentally and socially sustainable project, through the use of best-practices technology, the waiver of cyanide for ore processing, the drastic reduction of the area affected by a tailings facility, as well as an intent to employ workers from the local area.

    Despite approximately $20M invested in the development of a modern underground mine, the decision was made to deny the legitimate aspirations of twelve thousand families relying on this economic initiative as one of the only emerging employment options in a region hit by economic crisis. Astur Gold feels it has acted in good faith and has tried on many occasions to address concerns of the Principality. The company based its fundamental investment decision in Salave based on the understanding that if the company adhered to the Principality's criteria, environmental guidelines and laws, it would have an opportunity to develop Salave for the benefit of all stakeholders. The Company will await the final report from the Principality in order to determine what specific concerns were not addressed in the Company's recent development plan. Subsequently, the Company will review the legality of this CAMA decision and consider its options including the legal right to appeal. The outcome of this decision has not only had a major financial impact on Astur Gold's employees in Asturias, but will also have a significant impact on the Company's overall financial condition.


    Schade, denn das wäre wirklich was zum Anlegen gewesen! ;)

    Aktuell ist sie auf 0,025 Canada Dollar angelangt.

    Gruß,
    gutso

  • 29.11.2012 14:06:35 von DannyOcean

    [Link: silberdigger schrieb:]

    .....

    aquí en Inglés (Hier in Englisch)

    Astur Gold receives EIA approval for Salave

    2012-11-28 14:17 ET - News Release

    Mr. Cary Pinkowski reports

    The Commission for Environmental Affairs of the Principality of Asturias (CAMA) has issued a positive environmental impact statement (EIS) for mine development at Astur Gold Corp.'s Salave gold project in Asturias, Spain. The EIS approves the majority of the elements in the environmental impact assessment (EIA) the company submitted on May 17, 2012, including the construction of the underground mine, 2.7-kilometre decline, an underground crushing plant, ventilation shafts, waste dumps and surface stockpiles, as well as ancillary facilities associated with the planned mine such as access, the power line and the concrete plant.

    Additional information regarding water quality discharge limits and handling was requested before approving the mill and tailings facilities. Astur Gold is moving to expedite requested info as soon as possible. CAMA did not include the planned exploration drift and its auxiliary facilities because these were not considered critical to the process of mineral extraction and therefore the environmental impacts are avoidable.

    "We are grateful for the outstanding contribution and support of thousands of members of the local community who have shared their ideas and concerns regarding the social, environmental and economic aspects of the project. We are extremely pleased with the Asturian government's approval of all major mining elements of the EIA, which is the most important step toward bringing the Salave gold project into production," stated Astur Gold president and chief executive officer, Cary Pinkowski. "Together, our company and the community can now progress toward construction on the mine for the benefit of the entire region. I would like to publicly thank our team in Tapia for their tremendous effort and professionalism in achieving this major milestone."

    The meeting was held in Oviedo on Nov. 27, 2012, under the chairmanship of the Minister of Development, Planning and Environment, Belen Fernandez. The agreement has been adopted by the affirmative vote of all representatives of the principality of Asturias and the CHC.

    The Minister of Development, Planning and Environment, Mr. Fernandez, stated this decision is taken "with the law in their hands, which will reconcile environmental protection and defense of economic activity."

    Astur Gold is excited about the future given this major permitting success on one of the highest valued assets in Europe. The share count remains intact over the last two years at only 34.5 million shares outstanding. Astur Gold is poised to deliver substantial returns to shareholders.

  • 29.11.2012 12:11:20 von silberdigger
  • 28.11.2012 14:18:31 von DannyOcean
    Aktuelle Meldung von Astur.

    Hier das Original in Spanisch: [Link: asturgold.es/archivo/asturgold...uestas-28-noviembre-2012/]

    Und hier die Übersetzung:

    ASTURGOLD drückt seine Zufriedenheit trotz sehr anspruchsvolle LAS Einschränkungen berücksichtigen und Maßnahmen vor dem positiven Bericht der Erklärung der ökologischen Auswirkungen Tapia de Casariego, 28 November 2012-die günstige Bericht des Ausschusses auf Environmental Affairs auf Salave-Mining-Projekt, bis eine ausführlichere Bewertung, mit Genugtuung von der Minengesellschaft ASTURGOLD enthaltenen angenommen worden ist.

    Das Unternehmen hält dies für einen Durchbruch für die Erschließung der Lagerstätte, sondern zur gleichen Zeit der Auffassung, dass die sehr anspruchsvollen Bedingungen durch die Verwaltung, beraten umdefinieren Aspekte davon gegeben, das unter anderen Änderungen, gestern angenommenen Bericht nicht die Existenz von zwei Galerien betrachten wird, wie z. B. nahm das Projekt in seiner Zeit dargestellt.

    Auf der anderen Seite zu ASTURGOLD hoffen, dass die Einschränkungen durch das Bett vereinbart, tragen entscheidend zum Erweitern der basisdemokratische Initiative mit diesem einige Elemente verzichten, die - trotz seiner Sicherheit - mehr Kontroverse gewesen war, und Bergbau kann ein wichtiger Hebel für den Raum, ergänzend zum traditionellen Tätigkeiten, die bisher durchgeführt werden.

    ASTURGOLD drückt schließlich seine Bereitschaft, weiterhin arbeiten mit größerer strenge für die Entwicklung und die Erfüllung der Anforderungen jeder einzelne bezeichnet in der Gesetzgebung und insbesondere im Zusammenhang mit der Umwelt. Er äußerte auch die Hoffnung in Kürze starten die Arbeit erforderlich, um die Ausbeutung der Lagerstätte zu starten.

  • 27.11.2012 21:05:53 von Lexus
    Heute Trading Halt. Vielleicht zeigt sich heute ob an den Sprüchen bezüglich Genehmigung von Seiten AST in München was dran war oder nicht ,habe gestern nochmal nachgeladen.
    • [Bild: http://www.goldseiten-forum.de/wcf/images/smilies/unsure.png]
    • [Bild: http://www.goldseiten-forum.de/wcf/images/smilies/rolleyes.png]

  • 21.11.2012 19:47:06 von Edel Man

    [Link: DannyOcean schrieb:]

    (....)

    [Link: DannyOcean schrieb:]

    AST.V gestern aufgestockt zu 0,75 CAD, hier wurde gestern ein Doppeltief gebildet.

    Bei Astur erwarte ich noch vor Weihnachten (18. Dezember) die Genehmigung für die Mine in Asturien.

    Glänzende PEA! Die extrem hohe Arbeitslosigkeit in Asturien sollte für die Genehmigung des Projekts zuträglich sein.

    [Bild: http://www.abload.de/img/zahlenp6ksz.jpg]

    Bezüglich Astur hier ein sehr gutes Posting von "likeshares" auf w:null:

    "Der Druck von Umwelt-NGO's und regionalen Vereinigungen auf das Projekt ist nicht zu unterschätzen, zugleich sind trifftige Gründe angeführt die aus sicht des kulturgeprägten Menschen durchaus sinnvoll sind.
    Die Kehrseite der Wahrheit sind die Regionen an der Costa Brava und seit einigen Jahren an der Costa de la Luz. Dort hat der spanische Bauboom, auf den die Wirtschaft vor der Krise hauptsächlich aufgebaut war ganz besondere Schäden hinterlassen, die in ihrer hässlichkeit eine Mine nach dem closing eher noch übertreffen. Viele Bauruinen, die eine sowieso schon zugebaute Küstenlandschaft weiter verunstalten. In der Extremadura sind Europas größte Gewächshauskonzentrationen zu beobachten, obwohl es dort kein Wasser gibt. Andere Wirtschaftszweige, wie die Ölbaum Plantagen die man in ganz Spanien findet sind hochgespritzte Monokulturen.
    Dann Frage ich mich welchen wirtschaftlichen Erfolg man damit Verbindet und mit welchen Umweltkosten das bezahlt wurde. Asturien ist ein Minengebiet, schon von alters her, wie es zu lesen ist. Wenn wir darüber diskutieren wollen was die Umwelt mehr belastet, ein Minenprojekt auf 250ha oder die Bebauung ganzer Küstenbereiche mit Leerständen und Hotelbunkern für den Massentourismus, dann sollten wir mal einen Blick zurück in die Zeit der Eroberer werfen. Die Konquistatadores haben in Südamerike unter den Inkas Kahlschlagpolitik betrieben, durch Mission und Krankheiten, vielleicht ist ein kleines Minenprojekt in Asturien der Preis den die Kinder der Konquistadoren Heute dafür zu bezahlen haben?
    Im dialektischen Kontext sehe ich trotzdem die Zusammenhänge emotionslos. Solange keine Genehmigung da ist, hat Schmitt recht. Kommt die Genehmigung, dann gibt es kurzfristig gute Kurse, langfristig steht die Konstruktion an, dort hinein wird der Kurs wieder konsolidieren, bis die ersten Anzeichen eines erfolgreichen ramp up zu erkennen sein werden. In diesem Sinne eine Chance die mit der entsprechenden Risikoabschätzung kalkulierbar ist!"
    (....)

    Diesen Auszug habe ich aus dem Depot von DannyOcean erstellt, weil er schlichtweg hier hin paßt.

    Bin selbst, nach div. postitiven Trades, seit langem aus AST heraus, sie steht auch derzeit nicht auf der Watchlist. Wie früher erwähnt, bestehen hier alalong große Möglichkeiten, falls Genehmigungen erfolgen; Werde das Ding mal wieder ins Visier nehmen....

    Grüsse
    Edel

  • 19.12.2011 13:01:46 von Edel Man
    PR vom 18.12.:
    [Link: goldoreresources.com/s/NewsRel...lion-Merger-Creating-A-Eu]...
    [Link: minenportal.de/unternehmen_nac...esources-Ltd.-fusionieren]

    »... Gold-Ore wird demnach alle ausgegebenen Aktien von Astur Gold erwerben.
    Die Aktionäre von Astur Gold erhalten 2,35 Stammaktien von Gold-Ore für jede Astur-Stammaktie.
    Das fusionierte Unternehmen wird den Namen Astur Gold Corp. tragen.«

    Damit wird die neue AST zum Goldproduzenten, und zwar in Schweden, durch GOZ.
    [Link: goldoreresources.com/s/Home.asp]

    GOZ 0,83 C$ x 2,35 = 1,95
    AST=1,72 C$ = 88 %
    ----------------------------------------

    Nachtrag PR in Deutsch:
    [Link: minenportal.de/artikel.php?sid...liessung-und--exploration]
    .

  • 13.12.2011 19:45:50 von Edel Man
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen... Habe AST aufgestockt, das wird ein langer Weg in Asturien, aber mit interessanter Aussicht, nicht nur auf den Atlantik...

    "...Vancouver, BC - Astur Gold Corp. (TSX-V: AST, Frankfurt: CDC) (»Astur Gold« oder »AST«) gibt gerne bekannt, dass das Regionalministerium für Wirtschaft und Arbeit des Fürstenrums Asturien und das Regionalministerium für öffentliche Bauarbeiten, Territorialplanung und Umwelt des Fürstentums Asturiens dem Unternehmen die Erlaubnis erteilt haben, die geotechnischen Bohrungen für das Salave-Goldvorkommen in Asturien, Spanien, durchzuführen.

    »Dies ist ein wichtiger erster Schritt, Salve vom Genehmigungsverfahren hin zur Produktion zu bewegen. Wir beginnen in den nächsten Wochen mit den Bohrungen«, so CEO Cary Pinkowski."

    [Link: asturgold.com/news/news_releases/index.php?&content_id=71]
    [Link: stockwatch.com/News/Item.aspx?...10177&symbol=AST&region=C]

    Grüsse
    Edel

  • 06.11.2011 21:53:54 von LuckyFriday
    Nach Auskunft am Stand der EM-Messe sollen die asturischen Behörden diese Konzession erteilen können. Die lokalen Behörden sowie die Bevölkerung würden den Bau der Mine sehr willkommen heißen. Der Gesellschaft liege ein mehrfaches von Bewerbungen um Anstellung vor, als Posten zu vergeben sein werden, kein Wunder bei der Arbeitlosigkeit . Das grüne Komitee "no a la mina" (siehe frühere Beitrage) bestehe aus 8 Personen und sei von untergeordneter Bedeutung.
    Das Erz würde direkt nach China verschifft, gegen 95 % des Metallwertes als Abgeltung. Damit wäre das Arsen-Problem von Spanien weg verlagert...
    Aus den Klagen gegen die Regierung um Schadenersatz wegen der entzogenen open-pit Genehmigung, die beim höchsten Gericht liegt, werde nichts werden, weil die Zentralregierung kein Geld für Entschädigungen in diesem Ausmaß habe.

    Lucky

  • 31.10.2011 20:58:25 von LuckyFriday
    Sehr schön, mit vielen, v.a. geologischen Karten. Die Fantasie ist den Autoren allerdings im historischen Teil durchgegangen, indem sie schreiben, schon der römische Kaiser Augustus habe gewusst, dass ein Goldstandard für das Geldsystem ein wirksamer Riegel gegen das 'unkontrollierte Drucken von Geld' sei...

    Dass nicht nur ein, sonder vier Gerichtsverfahren beim obersten Gericht hängig seien, war mir neu. Die Leute haben jedenfalls das Aktuelle sehr sorgfältig recherchiert.

    Lucky

  • 31.10.2011 13:13:34 von maexu
    Hallo zusammen!

    Habe kürzlich eine sehr umfassende Analyse von Astur Gold gefunden.
    [Link:
    [url]http://www.rockstone-research.de/research/AST_2011_10_04_german.pdf]
    [/url]

    Würden sie die Genehmigung von der Regierung bekommen, stände nichts mehr im Weg.

    Gruss
    Maexu

  • 15.08.2011 22:23:45 von LuckyFriday

    [Link: LuckyFriday schrieb:]

    An einem fast durchwegs roten Minentag (bis 18.00 Verluste so 2-7 % ) sticht Astur heraus mit +9%....
    Das soll verstehen, wer will....ist es ein sell-Rundumschlag aller Aktienmärkte weltweit?

    Kauft wohl der Schuhmacher (Zapatero), der wegen den steigenden Anleihenrenditen der span. Staatsanleihen seine Ferien abgebrochen hat??

    Lucky


    Siehe hier, etwa 2000 ha angrenzend an Salave.
    [Link: asturgold.com/news/news_releases/index.php?&content_id=58]
    So ein Handel lässt sich natürlich nicht geheim halten, wodurch sich der Kurshüpfer erklären könnte.

    Lucky (noch Zuschauer..)

  • 11.08.2011 10:12:58 von Edel Man

    [Link: LuckyFriday schrieb:]

    An einem fast durchwegs roten Minentag (bis 18.00 Verluste so 2-7 % ) sticht Astur heraus mit +9%....
    Das soll verstehen, wer will....ist es ein sell-Rundumschlag aller Aktienmärkte weltweit?(....)

    Das war erste der Auftakt mE. Falls AST genehmigt werden sollte, wird dies eine ganz große Geschichte.

    Habe wie anderer Zwerge in der Schwächephase zugekauft; Inzwischen gutes Mittelgewicht. Gestern + 20 % auf 1,94 $. [smilie_blume]

    Hier eine gute Zusammenfassung der Situation in Stock World, aus der ich auch den sehenswerten Chart entliehen habe:
    [Link: stock-world.de/analysen/nc3870...rp_unter_Beobachtung.html]

    "...AST plant, der regionalen Regierung bis Oktober 2011 die Minen-Genehmigung einzureichen, wobei die Regierung innerhalb von 90 Tagen eine Entscheidung veröffentlichen muss, sodass ggf. noch dieses Jahr die Abbau-Erlaubnis erhalten wird. ..."

    Der nächste Ausbruch dürfte möglicherweise bereits gestern eingeläutet worden sein.

    [Link: LuckyFriday schrieb:]

    (...) Umkehrformation im Chart. Es sieht recht gut aus; der Wert kommt in meine engere Auswahl...
    Lucky

    Good Luck beim Einstieg, Lucky ! =)

    Grüsse

  • 04.08.2011 18:02:50 von LuckyFriday
    An einem fast durchwegs roten Minentag (bis 18.00 Verluste so 2-7 % ) sticht Astur heraus mit +9%....
    Das soll verstehen, wer will....ist es ein sell-Rundumschlag aller Aktienmärkte weltweit?

    Kauft wohl der Schuhmacher (Zapatero), der wegen den steigenden Anleihenrenditen der span. Staatsanleihen seine Ferien abgebrochen hat??

    Lucky

  • 04.08.2011 16:33:41 von Edel Man
    Zu Astur wandele ich mal ein altes Sprichwort ab:

    "In der Not frißt der Teufel Fliegen... " >>>>> " In Finanznot genehmigt Spanien / Asturien Astur.."

    AST hat sich in den letzten Monaten relativ stabil in einem Trendkanal gehalten, auch meine mittlere Position.

    Die Römer hatten vor 2000 Jahren keine Umweltbehörden zu fragen, ist aber gut so heutzutage.

    Grüsse
    Edel

  • 04.08.2011 08:05:08 von Lexus

    [Link: LuckyFriday schrieb:]

    Schon fast in der Versenkung verschwunden ist dieser thread. Könnte sich etwas ähnliches wie bei EGU abzeichnen, nämlich dass eine drohende Staatspleite für die Gewährung von Explorations- und Abbaubewilligungen an profitversprechende Minen förderlich ist??

    Siehe red. Teil heute; Umkehrformation im Chart. Es sieht recht gut aus; der Wert kommt in meine engere Auswahl...

    Lucky
    Obwohl ich zum Jahreswechsel beinahe aus diesem Grund gekauft hätte leider nur auf Watchlist . Habe glaube ich mal vor längerer Zeit ähnliches unter GBU / CPN gepostet . Ist doch immer wieder Interessant wie verschiedene Personen zu ähnlichen Gedanken kommen . Gruß Lexus
    [list][/list]

  • 03.08.2011 23:18:50 von LuckyFriday
    Schon fast in der Versenkung verschwunden ist dieser thread. Könnte sich etwas ähnliches wie bei EGU abzeichnen, nämlich dass eine drohende Staatspleite für die Gewährung von Explorations- und Abbaubewilligungen an profitversprechende Minen förderlich ist??

    Siehe red. Teil heute; Umkehrformation im Chart. Es sieht recht gut aus; der Wert kommt in meine engere Auswahl...

    Lucky


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"