Suche
 
EMX Royalty Corp.
Bergbau
A2DU32 / CA26873J1075
AuAgPtPdCuNiZn


EMX Royalty ist in den vergangenen Jahren zur ersten Mining-Adresse in Skandinavien, (in Norwegen zum jetzigen Zeitpunkt größter Halter, in Schweden zweitgrößter Halter an Minenrechten hinter Platzhirsch Boliden), Nevada und Arizona (dort momentan drittgrößter Halter an Minenrechten) geworden. Mit ungefähr 100 Projekten, ca. 90 Royalties und Beteiligungen weltweit bietet das Unternehmen aber noch viel mehr für Anleger, die global in Rohstoffe investieren wollen.

Kleine Rohstofffirmen entwickeln ein Projekt und im besten Fall wird es nach vielen Jahren an einen großen Bergbaukonzern verkauft oder selbst in Produktion gebracht. So simpel ist die Strategie der meisten Explorationsunternehmen. Doch so einfach ist es für Investoren nicht! Denn nur die wenigsten Rohstoffprojekte werden übernommen oder werden tatsächlich eines Tages zu einer Mine. Das kann viele Ursachen haben: unfähige Manager, die wirtschaftlichen Kennzahlen des Vorkommens stimmen nicht oder aber die Firma trudelt in ein schwieriges Marktumfeld und kann sich nicht weiter finanzieren. Das Risiko ist für Anleger also extrem hoch und es kommt darauf an, dieses möglichst zu reduzieren. Diversifizierung ist also das Zauberwort. Statt aber nun ein Dutzend Aktien von Explorationsgesellschaften herauszusuchen, zu kaufen und über Jahre zu verfolgen, ist EMX die Chance einer "diversifizierten" Einzelaktie!

Die Diversifikation besteht nicht nur quantitativ auf viele verschiedene Projekte weltweit in den besten Jurisdiktionen, sondern auch in der Streuung der Rohstoffe selbst. So ist EMX Royalty Corp. mit jeweils ca. einem Drittel in Gold, Kupfer und Buntmetallprojekten involviert.

Für Unternehmen wie EMX boten sich in den vergangenen, sehr schwierigen Jahren am Rohstoffmarkt große Chancen. Denn die Bewertungen vieler Aktien fielen teilweise ins Bodenlose. So konnte sich das Unternehmen für wenig Geld viele wieder freigewordene Projekte in fantastischen Jurisdiktionen sichern.

Insgesamt verfügt man derzeit über rund 7.300 Quadratkilometer an Land. Den größten Anteil macht der Westen der USA aus - mit etlichen Projekten in Nevada und Arizona. Insbesondere in Nevada hat man sich am Carlin-Trend, am Battle Mountain-Eureka-Trend sowie am Cortez-Trend optimal aufgestellt. Dabei arbeitet EMX mit namhaften Partnern wie Anglo American, Antofagasta und South32 zusammen. Hier befinden sich auch schon zwei Goldminen in Produktion, welche EMX laufende Einnahmen bringen. Das Portfolio wird durch Beteiligungen und eigene Projekte in der Türkei, auf Haiti, in Australien und Neuseeland, Serbien sowie Russland abgerundet. Die globale Aufstellung und die Investments in verschiedene Rohstoffe reduzieren das Risiko erheblich. Das schätzen auch viele Investmenthäuser. So sind als Aktionäre unter anderem Stephens Investment, Sprott Global oder auch die Bergbaugesellschaften Newmont Mining und Antofagasta seit vielen Jahren mit an Bord.

Der Verkauf des Malmyzh Projektes in Russland im November 2018 spülte EMX Royalty Corp. 68 Mio. US Dollar ein (der Deal umfasste insgesamt 200 Mio., der Anteil von EMX Beteiligung am Projekt waren 68 Mio.). Mit diesem Kontostand kann EMX Royalty Corp. sein erprobtes Businessmodel weiterverfolgen und ist in der Lage, noch mehr Investmentgelegenheiten wahrzunehmen, wenn sich solche auftun.

Abgesehen von dem einmaligen Gewinn durch den Verkauf des Malmyzh Projektes gibt es bereits Royalties, die regelmäßige Cashflows liefern. So zum Beispiel die Leville Mine in Nevada, betrieben von Newmont Mining und auch kleinere Minen in der Türkei, wie z.B. Balya und Siscorta, betrieben von türkischen Unternehmen.

Eine Royalty, die in der näheren Zukunft zum echten Wertetreiber werden sollte, ist das in Serbien liegende Timok Projekt. Das serbische Portfolio von EMX Royalty beinhaltet ein echtes Schmuckstück. Das Unternehmen hält eine Royalty für einen Teil des Timok-Kupferprojekts. Deren Betreiber Nevsun Resources wurde erst im vergangenen Jahr von der chinesischen Zijin Mining geschluckt, welche mit Hochdruck in Richtung Produktionsbeginn arbeiten. Im Mai wird eine genauere Machbarkeitsstudie erwartet, die dann auch genauere Hochrechnungen zulassen.

Das EMX Management Team hat diese Gegend als erstes ausländisches Team direkt nach dem Bürgerkrieg exploriert, das Potential früher als alle anderen erkannt und gerade deswegen Royalties auf diesen Projekten verhandelt und/oder gekauft. CEO und Präsident Dave Cole sagt gern bei Präsentationen, dass diese Royalty allein aus dem gesamten Portfolio ein "Companymaker" ist.

Open in new window


Die wichtigsten Royalties


Open in new window
NSR - Netto-Schmelzroyalty
GSR - Brutto-Schmelzerlös


Eine vollständige Liste der Royalties findet sich hier.



Großaktionäre


Open in new window


Bildgalerie


Open in new window
Abbildung links: Grabenuntersuchung beim Akarca Gold-Silber-Projekt
Abbildung rechts: Bohrkern vom Akarca Gold-Silber-Projekt


Open in new window
Abbildung links: Quarzader im Sediment, Akarca Gold-Silber-Projekt
Abbildung rechts: Bohrkern vom Akarca Gold-Silber-Projekt


Open in new window
Abbildung links: Kupferprobe aus Haiti
Abbildung rechts: Bohrungen auf dem Copper Springs Projekt




Management (Auszug)


David M. Cole, Präsident, CEO und Direktor. Herr Cole verfügt über mehr als 30 Jahre Branchenerfahrung und kam von der Newmont Mining Corporation zu EMX. Bei Newmont hatte er eine Reihe von Führungspositionen und leitende geologischen Positionen inne und sammelte umfassende globale Erfahrung als Projekt- Minen- und generativer Explorationsgeologe in Nevada, Südostasien, Südamerika, Europa und Zentralasien. Herrn Cole´s Erfolg als Teil von Newmonts Explorationsteam umfaßt Leistungen im Weltklasse-Carlin-Trend, bei den Yanacocha und Minahasa Minen. Anschließend startete und leitete er Explorationsprogramme für Newmont in der Türkei und identifizierte auch Übernahmeziele in Osteuropa. Herr Cole hat sich auf die Entwicklung neuer Explorationsideen und -Chancen spezialisiert, die auf soliden technischen Kenntnissen und einem ausgeprägten Geschäftssinn basieren. Er studierte bei Dr. Tommy Thompson an der Colorado State University und erwarb dort einen M.S. in Geologie.

Christina Cepeliauskas, Chief Financial Officer. Frau Cepeliauskas ist eine professionelle Wirtschaftsprüferin (CPA, CGA) mit über 20 Jahren Erfahrung im Bereich Finanzbuchhaltung und Treasury in der Mineralexplorations- und Bergbaubranche. Sie ist derzeit CFO von EMX Royalty Corp und von Reservoir Capital Corp. Frau Cepeliauskas erhielt ihre Corporate Director Designation (ICD.D) vom Institute of Corporate Directors im Jahre 2001, nachdem sie umfassende Ausbildungsprogramme für Direktoren absolviert hatte. Sie ist eine langjährige Freiwillige der Frasersie Community Services Society, einer Organisation, die sich verpflichtet, Menschen bei der Bewältigung von Herausforderungen zu helfen.

Thomas G. Mair, Manager für Unternehmensentwicklung. Herr Mair verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Rohstoffbranche in verschiedenen Sektoren, darunter Edelmetalle und Energie. Herr Mair ist ein erfahrener leitender Angestellter mit nachgewiesenen Erfolgen und Führungsstärke. Herr Mair hat weltweit mit mehreren renommierten Unternehmen zusammengearbeitet, darunter Newmont, Golden Star Resources und Great Western Minerals. Er ist bekannt für seine Fähigkeiten in den Bereichen Finanzen, Investor Relations, Betrieb und Aufbau einer starken Organisation für Umwelt- und Sozialverantwortung. Herr Mair erwarb seinen neben seinem BA einen MBA an der Queen´s University in Kingston, Kanada. Er ist vereidigter Wirtschaftsprüfer (CPA, CMA).

Dr. David Johnson, Chief Geologe. Dr. Johnson verfügt über mehr als 18 Jahre Branchenerfahrung in generativer Exploration und Beratung für große Bergbauunternehmen. Er ist Mitbegründer von Bronco Creek Exploration, wo er unter anderem für Geschäftsentwicklung, Zielgenerierung, Landerwerb und Überwachung der Projektaktivitäten zuständig war. Er ist unübertroffen in der Konzeption, Umsetzung und dem Management breit angelegter Explorationsprogramme, die von regionaler Auswahl bis zur Projektbewertung reichen. Frühere Research-Aktivitäten konzentrierten sich auf die Anwendung der Erzgenese und des Massentransfers bei der Mineralexploration, wo er ein neues Lagerstättenmodell für Eisenoxid-Kupfer-Gold (IOCG) Lagerstätten mit entwickelte und Co-Autor von Artikeln zu Porphyr- und IOCG-Lagerstätten für das "Economic Geology 100th Anniversary" war. Dr. Johnson graduierte im Jahre 1988 mit einem B.A. in Geologie am Collorado College und erhielt im Jahre 2000 seinen Ph.D. der University of Arizona.



Börsen- und Finanzdaten


Open in new window

Open in new window

Quartals- und Jahresberichte


Quartalsberichte 2018Jahresberichte
3. Quartal
2. Quartal
1. Quartal
2018




Weitere Informationen


Aktuelle Unternehmenspräsentation (engl.)
Aktuelle Unternehmenspräsentation (deutsch)
Pressemeldungen

Adresse:
EMX Royalty Corp.
501 – 543 Granville Street
Vancouver, BC
Kanada, 5X 1E3

Tel: (604) 688-6390
Fax: (604) 688-1157
Mail: info@emxroyalty.com

IR-Kontakt:
Scott S. Close
10001 W. Titan Road
Littleton, CO, USA
Mail: sclose@emxroyalty.com
Tel.: (303) 973-8585

IR Europa
Isabel Belger
Email: ibelger@emxroyalty.com
Tel. 0178 4909039



Aktueller Stand: März 2019
Versenden

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"