Suche
 
Roxgold Inc.
Bergbau
A1CWW3 / CA7798992029
Minengesellschaft
AuAgPtPdCuNiZn


Forumsbeiträge aus Goldseiten-Forum.com
geöffnet Thema Antworten Letzte Antwort
20.01.2014 Roxgold / ROXG, ROGFF (TOR, OTC) 148 04.06.2019

Diskussion: Roxgold / ROXG, ROGFF (TOR, OTC)

  • 04.06.2019 19:12:35 von Real de Catorce
    @Nebelparder, das lag nur an mir. Wie so ein böser Bannfluch. :D
    Hätte ich nicht verkauft, wär's nicht raufgegangen.

    saludos

  • 04.06.2019 19:08:05 von Nebelparder
    Die Kursreaktion von ROXG auf die Q1-Zahlen überrascht mich sehr.

    Auf die vorherigen sehr guten Q-Zahlen reagierte ROXG ewig überhaupt nicht. (wenn überhaupt sogar im negativen Sinne)

    Und jetzt plötzlich dann doch, obwohl die Zahlen m.E. gar nicht so gut waren. (siehe meinen Beitrag # 144)

    Irgendwie schizophren! :wacko:

  • 04.06.2019 19:04:30 von Real de Catorce

    Heimkehr schrieb:

    Tja, @Real de Catorce ' s Ahnung einer "vielleicht bald einsetzenden Trendwende" war so abwegig offenbar nicht:
    Über + 30% im Marktumfeld der letzten Wochen!
    Shit happens, der Kurs von Roxgold hat solange gewartet bis ich verkauft habe und gesagt, endlich isser wech. ;)
    Nu könne mer steigen.

    saludos

  • 03.06.2019 13:19:32 von Heimkehr

    Real de Catorce schrieb:

    Nebelparder schrieb:

    Gestern kamen die Q1-Zahlen.
    [Link: ceo.ca/@newswire/roxgold-repor...quarter-financial-results]

    Und die sprechen m.E. eindeutig für meine oben aufgeführten Bedenken!

    Head Grade war in Q1/18 noch 16,8 g/t und jetzt "nur" noch 10,0 g/t.

    Die AISC waren in Q1/18 noch bei 658 $ und jetzt sind sie schon bei 775 $.
    Alle Zahlen werden bereits jetzt deutlich schlechter und das obwohl der Produktionspeak ja eigentlich dieses Jahr sein soll. 2019/20 sollte demnach eigentlich herausragend werden.
    Stattdessen gehen alle Produktivitätszahlen zurück und auch das Net Income ist eher enttäuschend.
    Es sieht zumindest Stand heute danach aus, als ob ich mit der Einschätzung richtig lag, dass aus Yaramoko nicht mehr viel rauszuholen sei.
    Habe aus diesen Gründen schon eine Weile hin- und her überlegt und heute meinen ganzen Bestand mit kleinem Gewinn verkauft. Es mag sein, daß nun vielleicht bald eine Trendwende einsetzt, die Unsicherheit ging mir aber zunehmend auf die Nerven. Seit fast 5 Jahren dabei, im Grunde genommen viel zu lange.
    saludos
    Tja, @Real de Catorce ' s Ahnung einer "vielleicht bald einsetzenden Trendwende" war so abwegig offenbar nicht:

    goldseiten-forum.com/attachmen...297e011e7f6d93196e89ee8ff

    Über + 30% im Marktumfeld der letzten Wochen!

    Maßgeblicher Auslöser war offenbar, dass die Quartalszahlen doch gut am Markt ankamen:

    "Yaramoko lieferte im Quartal erneut eine solide Leistung und produzierte 33.652 Unzen Gold. Dies führte zu einer starken EBITDA-Marge von 38% und einer Eigenkapitalrendite von 16%, die zu den branchenweit höchsten zählt. Die Betriebskosten pro Tonne sind in den letzten 12 Jahren deutlich gesunken Monate und in Bagassi Süd kam die Entwicklung mit dem ersten Abbau von Erz im April gut voran, und wir gehen davon aus, dass die kommerzielle Produktion in naher Zukunft beginnen wird. Mit höheren Gehalten und Tonnen in der zweiten Jahreshälfte rechnen wir sind gut positioniert, um unsere Produktionsvorgaben von 145.000 bis 155.000 Unzen und Kosten für 2019 zu erfüllen. "

    Trotzdem bleibt die Intensität des Kursanstiegs etwas rätselhaft. Immerhin haben sich bei Stockhouse zuletzt die "Ausgestiegenen" "reuig" gezeigt, was natürlich auch wieder zu prozyklischen Käufen geführt haben mag (beispielhafte Thread-Auszüge, Übersetzt):

    @Kenneth Hervorragende Outperformance. Herzlichen Glückwunsch an die Patienten, die dies noch in Händen halten.

    @ Kenneth Breaking out. Wie es aussieht, wenn Insti über ITG kauft.

    @Matthew Und das neue Seguela-Projekt kann positive Bohrüberraschungen bereiten. Schade, dass ich vor ein paar Jahren mein gesamtes ROXG verkauft habe. Aber tolles Team, tolle Betreiber, gute Wirtschaftlichkeit.

    Überraschenderweise ist Roxgold aber mit der Kursentwicklung (noch) unzufrieden! Vorhin wurde die Genehmigung für ein umfangreiches Aktienrückkaufprogramm bekanntgebenen:

    [Link: minenportal.de/artikel.php?sid...urse-Issuer-Bid%20target=]

    Nutzt hier jemand die Gunst der Stunde oder ist das schon Hybris?

    Das Roxgold-Hauptproblem (sinkende Reserven) wurde jedenfalls mit Seguela qualitativ beantwortet. Ob quantitativ ausreichend kann nur die Zukunft beantworten.

  • 15.05.2019 19:14:13 von Real de Catorce

    Nebelparder schrieb:

    Gestern kamen die Q1-Zahlen.
    [Link: ceo.ca/@newswire/roxgold-repor...quarter-financial-results]

    Und die sprechen m.E. eindeutig für meine oben aufgeführten Bedenken!

    Head Grade war in Q1/18 noch 16,8 g/t und jetzt "nur" noch 10,0 g/t.

    Die AISC waren in Q1/18 noch bei 658 $ und jetzt sind sie schon bei 775 $.
    Alle Zahlen werden bereits jetzt deutlich schlechter und das obwohl der Produktionspeak ja eigentlich dieses Jahr sein soll. 2019/20 sollte demnach eigentlich herausragend werden.
    Stattdessen gehen alle Produktivitätszahlen zurück und auch das Net Income ist eher enttäuschend.
    Es sieht zumindest Stand heute danach aus, als ob ich mit der Einschätzung richtig lag, dass aus Yaramoko nicht mehr viel rauszuholen sei.
    Habe aus diesen Gründen schon eine Weile hin- und her überlegt und heute meinen ganzen Bestand mit kleinem Gewinn verkauft. Es mag sein, daß nun vielleicht bald eine Trendwende einsetzt, die Unsicherheit ging mir aber zunehmend auf die Nerven. Seit fast 5 Jahren dabei, im Grunde genommen viel zu lange.

    saludos

  • 15.05.2019 11:48:27 von Nebelparder

    Nebelparder schrieb:

    Denn mittlerweile hat man ein kleines Projekt hinzu gekauft. Das sollte dafür sprechen, dass aus Yaramoko nicht mehr viel raus zu holen ist und man daher gezwungen ist (war), kleinere Projekte durch den guten Cash-Flow zu erwerben. Auch die abnehmenden Goldgehalte sind ein deutlicher Hinweis auf Möglichkeit 2.

    Und summa summarum ist mir das zu viel Unsicherheit gewesen, sodass ich mich erstmal trotz sehr günstiger Bewertung von ROXG verabschiedet habe.

    Könnte natürlich auch ein Fehler gewesen sein, denn in der niedrigen Bewertung spiegeln sich ja bereits die oben aufgeführten Unsicherheitsfaktoren, aber hinterher ist man ja immer erst schlauer.

    Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach = Verkauf mit kleinem Gewinn realisiert und erstmal weiter abwarten.

    Nebelparder schrieb:

    Atlantic Gold ist ebenfalls niedrig bewertet (KGV 10) und hat dabei keine solchen Unsicherheitsfaktoren wie Roxgold.

    ...wie wahr! :thumbsup:

    Gestern kamen die Q1-Zahlen.

    [Link: ceo.ca/@newswire/roxgold-repor...quarter-financial-results]

    Und die sprechen m.E. eindeutig für meine oben aufgeführten Bedenken!

    Head Grade war in Q1/18 noch 16,8 g/t und jetzt "nur" noch 10,0 g/t.

    Die AISC waren in Q1/18 noch bei 658 $ und jetzt sind sie schon bei 775 $.

    Alle Zahlen werden bereits jetzt deutlich schlechter und das obwohl der Produktionspeak ja eigentlich dieses Jahr sein soll. 2019/20 sollte demnach eigentlich herausragend werden.

    Stattdessen gehen alle Produktivitätszahlen zurück und auch das Net Income ist eher enttäuschend.

    Es sieht zumindest Stand heute danach aus, als ob ich mit der Einschätzung richtig lag, dass aus Yaramoko nicht mehr viel rauszuholen sei.

  • 04.04.2019 10:55:57 von Nebelparder
    Ich tat mich auch schwer mit der Entscheidung und ich bin mir auch überhaupt nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung war.

    ROXG kann man sehr zwiespältig betrachten, ein Für und Wider sozusagen.

    Atlantic Gold ist ebenfalls niedrig bewertet (KGV 10) und hat dabei keine solchen Unsicherheitsfaktoren wie Roxgold.

  • 04.04.2019 10:49:31 von Goldkaiser
    Danke für deine erneute Einschätzung, Nebelparder.

    Ich war auch kurz vor dem Ausstieg, habe aber noch überlegt........
    Burkina Faso ist für mich kein Problem, da ich dort hin und wieder Ersatzteile für Bagger usw. liefere.

    Eigentlich sehe ich den zukauf eines weiteren Projektes positiv.

    Bin immer noch leicht im Plus, aber der Kurs tendiert seit kauf eher Seitwärts und schwankt zwischen 5-10% Gewinn.
    Wäre eine überlegung Wert, hier mal Auszusteigen
    und wie Du schön sagst, den Spatz zu nehmen.
    Man könnte dann wo anders zu investieren, gibt ja im Moment besseres.

  • 04.04.2019 10:19:01 von Nebelparder

    Goldkaiser schrieb:

    Roxgold: Is There A High-Grading Problem?

    seekingalpha.com/article/42515...gold-high-grading-problem

    Weitere Infos findet ihr hier..........

    finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/roxgold-inc.htm

    Das könnte wirklich so sein.

    Dieselben Gedanken hatten mich dazu bewogen, Roxgold in den kleinen Anstieg der letzten Wochen hinein zu verkaufen.

    Vor einigen Monaten schrieb ich auch das hier:

    Nebelparder schrieb:

    @Goldkaiser ist mir ja bereits zuvor gekommen.

    Ich sehe bei Roxgold ebenfalls zwei potenzielle Probleme:

    a) Burkina Faso
    b) Produktions-Peak 2019

    An a) kann man nichts ändern, mit diesem Länderrisiko muss man als Investor leben können oder eben nicht.

    Das Problem b) muss man m.E. differenzierter betrachten, denn der Produktions-Peak 2019 ist ja selbst gewollt. Man könnte auch eine gleichmäßigere Produktion von vielleicht 100.000 oz für ca. 8 Jahre anstreben. (Reserven = 832.000 oz)

    Also muss es einen Grund dafür geben, warum man das so handhabt.

    3 Möglichkeiten würden mir spontan dazu einfallen:

    • man fühlt sich der Zunft der Raubritter zugehörig und möchte die Mine so schnell wie möglich zum eigenen Vorteil ausbeuten (siehe auch meine Beiträge im B2Gold-Thread) Das wäre sehr schlecht.
    • man möchte so schnell wie möglich einen ordentlichen Cash-Flow erzeugen, da man bereits weiß, dass die Mine nicht mehr groß erweitert werden kann. Mit dem Cash-Flow kann man dann zügig weitere kleinere externe Projekte hinzukaufen. Das wäre mittelmäßig.
    • man möchte so schnell wie möglich einen ordentlichen Cash-Flow erzeugen, da man sich sicher ist, dass die Yaramoko-Mine und deren Satellit "Bagassi South" großes Erweiterungspotenzial besitzen. Mit dem Cash-Flow kann man die weitere Exploration vorantreiben ohne verwässern zu müssen. Das wäre sehr gut.

    Möglichkeit 1 halte ich für sehr unwahrscheinlich. Im gesamten Jahr 2018 gibt es nicht einen einzigen Insiderverkauf. Es gibt noch nicht einmal Optionen, die verkauft wurden. Insiderkäufe gibt es dagegen schon. Wenn ich da an B2Gold denke, die jede gute Nachricht, also jede Gelegenheit dazu nutzen, um eigene Aktien oder Optionen zu verkaufen, fehlt diese verräterische Vorgehensweise bei Roxgold komplett.

    Für Möglichkeit 2 sprechen die schlechten Bohrergebnisse, die man, wie @Real de Catorce bereits angemerkt hatte, in der letzten Meldung mehr oder weniger versteckt hat. Auch der Kursverlauf der letzten Monate/Jahre würde eher für diese Möglichkeit sprechen.

    Die Einstellung eines Top-Geologen kann für Möglichkeit 2 und auch für Möglichkeit 3 sprechen.

    Die hohen Goldgehalte sprechen eher für Möglichkeit 3.

    Die beiden wahrscheinlichen Varianten 2 und 3 sind beide insofern als positiv zu bewerten, als dass man hier zügig das Problem "Produktions-Peak 2019" aktiv angeht und es schnellstmöglich zu lösen versucht.

    Ich würde jetzt im Nachhinein sagen, dass es wohl ziemlich sicher Möglichkeit 2 sein müsste.

    Denn mittlerweile hat man ein kleines Projekt hinzu gekauft. Das sollte dafür sprechen, dass aus Yaramoko nicht mehr viel raus zu holen ist und man daher gezwungen ist (war), kleinere Projekte durch den guten Cash-Flow zu erwerben. Auch die abnehmenden Goldgehalte sind ein deutlicher Hinweis auf Möglichkeit 2.

    Und summa summarum ist mir das zu viel Unsicherheit gewesen, sodass ich mich erstmal trotz sehr günstiger Bewertung von ROXG verabschiedet habe.

    Könnte natürlich auch ein Fehler gewesen sein, denn in der niedrigen Bewertung spiegeln sich ja bereits die oben aufgeführten Unsicherheitsfaktoren, aber hinterher ist man ja immer erst schlauer.

    Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach = Verkauf mit kleinem Gewinn realisiert und erstmal weiter abwarten.



  • 04.04.2019 09:30:17 von Goldkaiser
    Roxgold: Is There A High-Grading Problem?

    [Link: seekingalpha.com/article/42515...gold-high-grading-problem]

    Weitere Infos findet ihr hier..........

    [Link: finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/roxgold-inc.htm]

  • 15.03.2019 15:43:31 von Real de Catorce
    Roxgold hat Aktien zurückgekauft, die vernichtet werden. Vorgesehen sind bis 10 Millionen Stück.
    [Link: Roxgold Purchases 4.9 Million Common Shares for Cancellation Under its Normal Course Issuer Bid]

    saludos

  • 13.02.2019 14:23:19 von Heimkehr
    Hintergrund der Séguéla-Aquirierung ist wohl der drohende Produktions-Peak...

    Nebelparder schrieb:


    Ich sehe bei Roxgold ebenfalls zwei potenzielle Probleme:

    a) Burkina Faso
    b) Produktions-Peak 2019

    ...dass man hier zügig das Problem "Produktions-Peak 2019" aktiv angeht und es schnellstmöglich zu lösen versucht.

    Immerhin hat man sich dem Problem jetzt offenbar gestellt. Wichtig wird aber sein, wie groß die Séguéla-Resourcen tatsächlich sein werden...

    Edel Man schrieb:


    -- Roxgold says it believes the Séguéla project has near-term development potential because of its Antenna deposit, which has an inferred resource of 5.8M metric tons at 2.3 g/ton of gold for 430K oz.
    -- Once the deal is finalized, Séguéla will become Roxgold's second major project after the Yaramoko gold mine in Burkina Faso, also in West Africa.

    Gelingt hier eine signifikante Umwandlung der Resourcen in Reserven, sollte sich dies deutlich im Kurs bemerkbar machen.

  • 13.02.2019 12:50:28 von Edel Man
    Séguéla wird nach Yaramoko das zweitgrößte Goldprojekt von Roxgold.

    "-- Roxgold ([Link: OTC:ROGFF]) [Link: agrees to acquire] a portfolio of 11 exploration permits in Côte d'Ivoire, including the Séguéla gold project, from Newcrest Mining ([Link: OTCPK:NCMGF]) in a deal valued at $30M.
    -- Roxgold says it believes the Séguéla project has near-term development potential because of its Antenna deposit, which has an inferred resource of 5.8M metric tons at 2.3 g/ton of gold for 430K oz.
    -- Once the deal is finalized, Séguéla will become Roxgold's second major project after the Yaramoko gold mine in Burkina Faso, also in West Africa.
    -- Newcrest will maintain a presence in Côte d'Ivoire after the sale through its 50% exploration joint venture with Barrick Gold, set in 2016."

    [Link: seekingalpha.com/news/3432190-...project-newcrest-30m-deal]

    Grüsse
    Edel

  • 22.01.2019 16:22:13 von Real de Catorce
    Vorabergebnisse zu Q4 und Ausblick für 2019

    [Link: Roxgold Exceeds 2018 Production Guidance and Provides 2019 Operational Outlook]

    TORONTO, Jan. 21, 2019 /CNW/ - Roxgold Inc. ("Roxgold" or "the Company") (TSX: ROXG) (OTC: ROGFF) is pleased to announce its preliminary production results for the fourth quarter and full year of 2018, and its operational outlook for 2019. All amounts are in U.S. dollars unless otherwise indicated.

    2018 Highlights
    • Gold production of 132,656 ounces in 2018, exceeding the increased guidance of 120,000 to 130,000 ounces
    • Gold production of 25,845 ounces during the fourth quarter at an average mill feed grade of 10.8 grams per tonne ("g/t Au") achieving 98.2% gold recovery
    • Sold 133,030 ounces of gold for annual gold sales totalling approximately $169.2 million
    • Cash operating cost1 per ounce and all-in-sustaining cost1 per ounce expected to be at or below the lower end of the guidance range of $450 - $475 and $740 - $790 respectively
    • Strong balance sheet with cash balance of approximately $60 million2 and long-term debt face value balance of $38 million2 as of December 31, 2018
    • Strong safety record maintained with a 12-month rolling lost time injury frequency rate ("LTIFR") of 0.39 per one million hours worked
    2019 Outlook
    • Gold production is expected to be between 145,000 and 155,000 ounces in 2019
    • Cost estimates for 2019:
      • Cash operating cost (per ounce produced)1: $440 - $470
      • All-in sustaining cost (per ounce sold)1: $765 - $795
      • Exploration budget: $10 - $12 million
    [...] weitere Details und Tabellen

    saludos

  • 13.12.2018 13:30:25 von Real de Catorce
    Roxgold hat fertig gemeldet und zwar Bagassi South mit ~10% geringerem Budget als geplant.
    Leider läßt die Kursentwicklung bei den Afrikanern sehr zu wünschen übrig, Endeavour Mining ging
    gestern aber ausnahmsweise wieder mal rauf ...

    [Link: Roxgold Announces Under Budget Completion of Bagassi South Project]

    Highlights:
    • Completion of Bagassi South project on schedule and approximately 10% or US$2.8 million under budget;
    • Achieved practical completion of the processing plant expansion;
    • Continuing ramp-up of the Bagassi South mine during the first quarter of 2019; commercial production is expected to be achieved in the second quarter 2019;
    • Regional exploration drilling has commenced on the Kaho prospect located to the south of Bagassi South.
    [...]

    saludos

  • 15.11.2018 21:00:43 von Goldkaiser
    Ich muß doch mal Roxgold loben....... [smilie_blume]
    Die Stabilität in den letzten Wochen, da können sich einige was von abgucken.
    Mal sehen wie es hier weiter geht, wenn POG/POS wieeer anzieht......

    Hier noch Infos in deutsch.
    [Link: minenportal.de/artikel.php?sid=40817]

  • 14.11.2018 13:16:37 von Real de Catorce
    Quartalszahlen
    November 13, 2018
    [Link: Roxgold Reports Strong Cash Flow Generation in Third Quarter 2018]

    1. HIGHLIGHTS
    For the three and nine-month periods ended September 30, 2018, the Company:
    Operations
    • Achieved production of 30,532 ounces of gold in Q3 2018 (28,410 ounces in Q3 2017) and YTD 2018 production of 106,812 ounces (91,970 ounces in YTD 2017);
    • Realized a record quarterly processing throughput of 78,357 tonnes - 15% above nameplate capacity;
    • Reduced operating costs per tonne processed by 7% in Q3 2018 and a 6% reduction in operating cost1 per tonne processed for YTD 2018;
    • Achieved a cash operating cost1 of $454 per ounce produced and all-in sustaining costs1 of $788 per ounce sold and $409 per ounce produced and $716 per ounce sold for the three and nine-month periods ended September 30, 2018, respectively;
    Financial
    • Higher EBITDA1 of $16.9 million in Q3 2018 ($14.3 million in Q3 2017) and $68.9 million for YTD 2018 ($44.6 million for 2017 YTD);
    • Achieved strong EBITDA margin1 of 45% in Q3 2018 (40% in Q3 2017) and 50% for YTD 2018 (39% for 2017 YTD);
    • Generated cash flow from mining operations1 totalling $18.6 million in Q3 2018 ($0.05 per share) and $75.1 million ($0.20 per share) for YTD 2018;
    • Maintained a strong balance sheet with cash on hand of $71.2 million;
    • Generated a strong return on equity1 of 22%;
    Growth
    • Delivered first development ore from Bagassi South in October 2018 on schedule;
    • Received all permits and decrees required for Bagassi South mining and the process plant expansion;
    • Operating seven drill rigs currently at Yaramoko targeting extensions to the 55 Zone and regional exploration targets - six from surface and one from underground.
    "With the solid operating results achieved at Yaramoko this quarter, we are confident of achieving the upper-end of our 2018 full year guidance range and expect to be at the lower-end of our cost guidance. We generated strong cash flow this quarter and have maintained our robust cash balance while advancing our growth project," said John Dorward, President and Chief Executive Officer of Roxgold. "At Bagassi South, the project has been progressing well during the quarter and first development ore has been delivered to the ROM pad in late October on schedule. The process plant expansion, which will increase mill capacity nearly 50%, is also continuing to progress well. With all materials now on site, the expansion is on track to be completed by the end of the year."

    2. 2018 PRODUCTION GUIDANCE AND COSTS
    Based on the strong operational results to date, the Company is confident it will achieve at or above the upper end of its production guidance and expect to be at the lower end of its cost forecasts for the twelve-month period ending December 31, 2018. Updated guidance for 2018 include as follows:
    • Gold production between 120,000 and 130,000 ounces;
    • Cash operating cost1 between $450 and $475/ounce;
    • All-in sustaining cost1 between $740 and $790/ounce;
    • Underground capital expenditure between $22 million and $26 million;
    • Bagassi South pre-production capital expenditure of $30 million and remains on schedule;
    • Increase in exploration spend from $9 million to $12 million.
    3. MINE OPERATING ACTIVITIES >> hier Tabellen und weitere Details ...

    saludos

  • 14.11.2018 13:13:49 von Real de Catorce
    Aktuelle Bohrergebnisse
    [Link: Roxgold Reports 2018 Exploration Results at Yaramoko]
    Highlights:
    • 19.5 grams per tonne ("gpt") gold over 10.1 metres ("m") from 576.6m in diamond hole YRM-18-DD-475W intersected at the 55 zone
    • 34.1 gpt gold over 2.1m from 664.2m in YRM-DD-485A at the 55 Zone
    • 6.9 gpt gold over 16.5m including 1.1m at 33.9 g/t gold from 600.0m in YRM-18-DD-477W at the 55 Zone
    • 9.2 gpt gold over 5.4m including 0.3m @ 80.3 g/t gold from 907.2m in YRM-18-DD-482 at the 55 Zone
    • 16.1 gpt gold over 0.5m in diamond drill hole YRM-18-DD-BGS-435 at QV1
    • Infill and Extensional drilling program in progress at Zone 55 and Bagassi South
    • Currently seven drill rigs active at Zone 55 and Bagassi South
    • Regional drilling program due to commence next week
    saludos

  • 18.10.2018 14:32:47 von Goldkaiser
    Roxgold auch mit guten News,
    Mal sehen ob der Kurs jetzt so langsam anspringt.

    [Link: minenportal.de/artikel.php?sid=40569]

  • 26.09.2018 21:28:58 von Real de Catorce
    Roxgold ist zum Glück im Südwesten von Burkina Faso tätig.
    Weit oben im Nordosten an der Grenze zum Mali treiben Djihadisten ihr Unwesen.
    Heute hat es 8 Soldaten beim Überfahren einer Mine erwischt.

    [Link: Blast kills eight soldiers in Burkina Faso]

    Die aktuelle Kursentwicklung ist deprimierend, ich habe hier ja selber Aktien und nur noch leicht im Plus. :rolleyes:
    Endeavour hat heute auch wieder 'nen Tritt bekommen.

    saludos


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"