Krügerrand Platinmünze

© South African Mint / Rand Refinery

Krügerrand Platinmünze

Südafrika
2017
Platin
9999
1 oz
gleichbleibend
DE: 19 %, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Die bekannteste und auflagenstärkste Anlagemünze der Welt ist der Krügerrand in Gold, der seit 1967 in der Rand Refinery in Germiston in der Nähe von Johannesburg (Südafrika) in Kooperation mit der South African Mint geprägt wird.

Der abgebildete General und Präsident Paul Kruger und die südafrikanische Währung Rand (angelehnt an die Goldregion Witwatersrand) gaben der Münze ihren Namen. Das Südafrikanische Pfund wurde 1961 vom Rand abgelöst.

Mit den Jahren wurde im deutschen Sprachraum aus dem "u" ein "ü" und so hat der "Krügerrand" nicht nur die Aussprache beeinflusst, sondern auch die Schreibweise.

Das Motiv des Springbocks ist teils auch auf anderen südafrikanischen Münzen zu finden. Es wurde südafrikanische Bildhauer Coert Steynberg (1905-1982) entworfen.

Der Springbock (Wissenschaftlicher Name: Antidorcas) ist eine gazellenartige Antilope, die ausschließlich im südlichen Afrika (Angola, Botswana, Namibia und Südafrika) vorkommt. Der Name Springbock rührt von den senkrechten Sätzen, mit denen diese Antilopenart in die Höhe schnellt, wenn sie sich erschreckt. Als Lebensraum dienen ihr ebene bis hügelige Graslandschaften, die symbolisch auf der Münze angedeutet sind.

Erstmals in der Geschichte des Krügerrands wurde anlässlich der "50 Jahre Krügerrand 1967-2017" im Jubiläumsjahr 2017 eine Version in Platin aufgelegt, die es jedoch damals nur in Polierte Platte und mit einem Privy-Mark (Prägemerkmal) in Form einer Microlaser-Gravur gab. Drei Jahre später, im März 2020, erschien die erste Stempelglanz-Ausführung.

Das Motiv, die geteilte Darstellung (links und rechts vom Springbock) sowie die Anordnung des Münznamens "Krugerrand" sind identisch mit jener auf der Gold- und Silberversion. Die Angabe des Metallart ist allerdings nicht zweisprachig erfolgt, sondern nur in Englisch: "1 oz Platinum". Nur analog zur Silberausgabe des Krügerrands ist ein (höherer) Nennwert von "R10" (Südafrikanischer Rand) aufgeprägt.

(Nur Erstausgabe 2017: Oberhalb der Springbockantilope ist zusätzlich der bereits erwähnte kleine Prägestempel mit einer "50" im Zentrum und einer Umschrift "YEAR ANNIVERSARY 1967-2017" zu finden. Das 50-Jahre-Jubiläum verweist auf die Zeitspanne in der die Goldmünze produziert wurde.)

Auf der Kehrseite ist das Porträt des burischen Generals und späteren Präsidenten der Burenrepublik Transvaal Paul Kruger (1825-1904) abgebildet. Kruger, der von deutschen Einwanderern abstammte, war zeitlebens auch ein großer Naturliebhaber. Zum Schutze der einheimischen Tierwelt gründete er im Jahr 1898 das Sabie-Schutzgebiet, aus dem später der Kruger-Nationalpark entstand. Das Ausgabeland Südafrika ist sowohl in Afrikaans ("Suid Afrika") wie auch in Englisch ("South Africa") aufgeprägt. Afrikaans ist eine der elf Amtssprachen Südafrikas und geht auf einen südniederländischen Dialekt zurück.

Der "Platinum Krugerrand" wurde einmalig und nur in "Proof"-Qualität im Jahr 2017 geprägt, wobei der Außendurchmesser identisch mit der Goldversion ist. Die Auflage war auf 2.017 Exemplare limitiert. Der Ausgabepreis entsprach in etwa dem doppeltem Materialpreis (2.000 Euro) zu jener Zeit, wobei auch viel höhere Preise seitens der Händlerschaft aufgerufen wurden. Die als Sammlermünze einzustufende Platinmünze war gekapselt in einem Etui mit Zertifikat erhältlich.

Aus Investoren-/Anlegersicht war es unverständlich, warum Südafrika als größter Platinproduzent der Welt keine eigene Platinanlagemünze auflegte. Stattdessen begnügte man sich mit der Massenproduktion von Krügerrands in Silber, einem Edelmetall, welches in Südafrika (Jahresförderung 2016: Platz 24 mit 52 t) unbedeutend ist.

"Unsere" Kritik scheint in doppelter Hinsicht Früchte zu tragen, denn seit März 2020 ist der Krügerrand als Bullion-/Anlagemünze erhältlich und zudem erscheint die "Big 5"-Serie in Platin ab Sommer 2020 in Stempelglanz...

Eckdaten der 1 oz Krügerrand-Platinmünze in PP

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 oz 10,00 R Krügerrand in Platin (PP) 2017 geprägt 9999 33,930 g Ø 32,80 x 2,84 mm
1 oz 10,00 R Krügerrand in Platin ab 2020 geprägt 9999 33,930 g Ø 32,80 x 2,84 mm

Produzenten
  • Die Rand Refinery wurde 1920 von der Chamber of Mines gegründet, um das aus den Minen geförderte Erz verarbeiten zu können. Heute ist das Unternehmen nicht nur das Größte seiner Art auf dem afrikanischen Kontinent, sondern auch weltweit spielt es in der oberen Liga. Die Raffinerie-, Schmelz- und Verarbeitungsanlagen sind unter einem Dach vereint.
    Barrenproduzent, Südafrika

  • Die South African Mint wurde privatisiert und am 1. September 1988 als hundertprozentige Tochter der South African Reserve Bank gegründet. Der Name der Prägestätte änderte sich auf Grund dessen in "South African Mint Company Limited". Der Springbock und das Porträt von Paul Kruger auf den ersten südafrikanischen Goldmünzen ergab den beliebten Krügerrand.
    Staatliche Münzprägestätte, Südafrika


Weitere Platin-Produkte

Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"