Britannia (1997-2012)

Britannia

Großbritannien
1997 - 2012
Silber
958
1 oz, 1/2 oz, 1/4 oz, 1/10 oz
unterschiedlich
DE: Differenzbesteuert, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Die britische Royal Mint präsentierte 1987 die erste europäische Gold-Anlagemünze "Britannia", sofern man die tendenziell als Sammlermünzen kategorisierten Exemplare (z.B. Angel) der Pobjoy Mint Ltd. nicht mit zählt.

Zum 10-jährigen Jubiläum erschien im Jahr 1997 die Britannia erstmalig auch in Silber. Zum damaligen Zeitpunkt war es die erste und für viele Jahre die einzige europäische Silber-Anlagemünze der Neuzeit.

Mit einer Feinheit von "nur" 958/1000 scherte die Silbermünze allerdings aus der Reihe der modernen Anlagemünzen aus, die üblicherweise mindestens 99,9%ige Feinheit aufwiesen. Ein Jahr bevor die zweite britische Silbermünze (Lunar Münze) das Licht der Welt erblickte, wurde die Feinheit ab dem Prägejahr 2013 auf 999 angehoben.

Das als "Standing Britannia Design" bekannt gewordene Motiv zeigt eine weibliche Frauengestalt mit Helm und in einem wehenden Gewand. In der linken Hand hält sie ein Schild und einen Ölzweig, in der rechten einen dreizackigen Speer. In der Rundschrift, die von einem gezackten Muster umrandet ist, befindet sich der Münzname "Britannia", das jeweilige Prägejahr und das 958er Feingewicht nebst Metallart.

Das "Standardmotiv" stammte von Philip Nathan und erschien erstmalig auf der Stempelglanz-Ausführung ("Uncirculated"), die im zweiten Prägejahr (1998) und ferner in 2000, 2002, 2004, 2006 und 2012 erschien. In den restlichen Jahren wurde jeweils ein anderes Bildnis der Britannia verwendet: "Chariot" (1999), "Una and the Lion" (2001), "Britannia's Helmet" (2003), "Seated" (2005), "Seated Britannia & Lion" (2007), "Britannia on the Beach" (2008), "Chariot" (2009), "Corinthian Helmet" (2010) und "Billowing Union Flag" (2011).

Auf der Münzrückseite der Britannia ist das Porträt von Königin Elisabeth II. abgebildet. Da die letzte Porträtanpassung (Nr. 4) aller britischen Münzen 1998 stattfand, haben alle silbernen Britannias, außer der Erstausgabe aus dem Jahre 1997, das gleiche Bildnis. In der Rundschrift sind neben dem jeweiligen Nennwert in "Pounds" (Britisches Pfund), der Queenname und der lateinische Schriftzug "D.G. REG FID DEF" ("Dei Gratia Regina Fidei Defensor") zu finden. (In Deutsch: "Durch Gottes Gnade Königin, Verteidigerin des Glaubens").

Das 1-Unzen-Stück der Britannia mit einer Feinheit von .958 wurde erstmalig im Jahr 1997 geprägt, jedoch nur als Proof-Version. Die erste Britannia in Stempelglanz-Qualität erschien im zweiten Prägejahr (1998) und wurde bis zur Anhebung der Feinheit (bis 2012) durchgehend geprägt. Die Auflage war jährlich auf maximal 100.000 Exemplare begrenzt, wobei diese Zahl zuerst im Jahr 2004 vollständig erreicht wurde. Nach der Umstellung der Feinheit auf 99,9% (ab 2013) wurde die Begrenzung aufgehoben.

Die in Großbritannien als offizielles Zahlungsmittel zugelassene Münze ist in Deutschland meist nur bei Münzhändlern als Einzelstücke und mit einem höheren Aufpreis erhältlich, der sie aus Sicht eines Anlageinvestors uninteressant machte. Zudem zielten die niedrige Auflagenhöhe und die unregelmäßigen Motivwechsel eindeutig darauf ab, Sammler zu begeistern, die bereitwillig höhere Aufgelder akzeptierten.

Polierte Platte
Die Britannia mit einer Feinheit von .958 wurde in den Jahren 1997, 2005, 2006, 2008-12 als "Proof"-Version (= Polierter Platte) geprägt. Sofern beide Prägequalitäten in ein und demselben Jahr erschienen, waren die Motive identisch. Den Startschuss im Jahr 1997 gab das "Chariot"-Motiv, welches auch im Jahr 1999 auf der Stempelglanz-Version und im Jahr 2009 auf beiden Arten zu finden war.

Die silbernen Britannias in Proof wurden entweder einzeln in der 1-Unzen-Version oder als Münzsatz mit bis zu drei weiteren, kleineren Stückelungen verkauft. Die Bestückung, die Auflagen und die Ausgabejahre waren unterschiedlich.

Eckdaten der "Britannia"-Silbermünzen (bis 2012)

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1/10 oz 0,20 £ Britannia 1997 - 2012 geprägt 958 3,250 g Ø 16,50 x ?,?? mm
1/4 oz 0,50 £ Britannia 1997 - 2012 geprägt 958 8,110 g Ø 22,00 x ?,?? mm
1/2 oz 1,00 £ Britannia 1997 - 2012 geprägt 958 16,230 g Ø 27,00 x ?,?? mm
1 oz 2,00 £ Britannia 1997 - 2012 geprägt 958 32,450 g Ø 40,00 x ?,?? mm

Durchschnittliche Kauf- & Verkaufspreise

Fein Name Metall Ø Ankauf Ø Verkauf +/- Hoch / Tief H* Alarm Chart T&S
1 oz Britannia Silber 15,10 € 21,78 € -0,14 € -0,64 % 21,93 - 21,61 2 - 3

Stand: 15.11.2019, 12:05:02 Uhr

*) Anzahl der Händler, deren Daten in die Ermittlung des Durchschnittspreises eingeflossen sind. (z.B.: "4-8" = 4 Ankaufs- bzw. 8 Verkaufspreise)

Produzent
  • Die Prägeanstalt des Vereinigten Königreichs, die Royal Mint, kann bereits auf eine über 1100-jährige Geschichte zurückblicken. Sie prägt die Kursmünzen Großbritanniens und anderer Länder. Neben dem Sovereign gehört die Britannia, die es in Gold und in Silber gibt, zu den bekanntesten britischen Anlagemünzen.
    Staatliche Münzprägestätte, Großbritannien


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"