Folgen Sie uns auf:

Canadian Predators Serie

© Royal Canadian Mint
0 1

Canadian Predators Serie

Kanada
2016 - 2018
Silber
9999
1 oz
jährlich wechselnd
DE: Differenzbesteuert, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Kanada ist flächenmäßig zweitgrößte Land der Erde mit unzähligen Flüssen und Seen, dichten Wäldern wie auch atemberaubende Landschaften. Das Ahornblatt als nationales Symbol spiegelt die Verbundenheit der Bevölkerung zu ihrer Heimat wider. Die Abbildung eines Zuckerahornblattes auf den kanadischen Anlagemünzen, die es in Gold, Silber, Platin und Palladium gibt, tragen diese Botschaft in die Welt.

Im Jahr 2011 ging die staatliche Royal Canadian Mint (RNC) einen Schritt weiter und brachte eine neue Silberanlagemünze auf den Markt. Die "Canadian Wildlife"-Serie bestand aus sechs Tiermotiven. Ihr Name folgte im Jahr 2014 die vieteilige "Canadian Birds of Prey"-Serie - zu Deutsch: "Kanadische Raubvögel".

Der große Erfolg veranlasste die Kanadier in 2016 eine dritte Serie aufzulegen, die "Canadian Predators"-Serie ("Kanadische Raubtiere"). Die Silbermünzenserie repräsentiert die vier typischen kanadischen Raubtiere. Den Anfang machte der Puma (engl.: Cougar), dem in 2017 der Luchs (engl.: Lynx) und der Grizzlybär (Grizzly) folgte. Welches Motiv die Serie komplettiert, ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt.

Auf der Motivseite der Canadian Predators ist das jeweilige Raubtier im Sprung abgebildet. In der oberen Rundschrift ist das Herkunftsland "Canada" vermerkt und gleich darunter die Feinheitsangabe in Form von "9999". Neben diesem Erkennungsmerkmal sind die Silbermünzen dieser Münzserie durch den vom Motiv verursachten unterbrochenen Rahmen der Rundschrift zu erkennen. In dieser sind aufgrund der Zweisprachigkeit Kanadas, die Metallart in Englisch und Französisch ("Fine Silver" / "Argent Pur") sowie das Feingewicht ("1 oz") zu finden. Sämtliche Tiermotive stammen von der Künstlerin Emily Damastra, deren Initialen "E.D." neben bzw. unterhalb des jeweiligen Tiermotives zu finden ist.

Auf allen vier Wertseiten dieser Silbermünzen ist das Bildnis der englischen Queen Elizabeth II zu sehen. Das Porträt zeigt die Monarchin im Alter von 79 Jahren. Der Entwurf stammt von Susanna Blunt, deren unscheinbaren Initialen "SB" am linken Schulteransatz zu finden sind. Über ihrem Porträt steht der Nennwert von "5 Dollars" (Kanadische Dollar), unten das jeweilige Prägejahr (2016, 2017) sowie in der seitlichen Rundschrift "Elizabeth II" bzw. "D.G.Regina" (Dei Gratia = in Gottes Gnaden, Regina = Königin) angeordnet.

Die Royal Canadian Mint begann 2013/14 ihre "Maple Leaf"-Anlagemünzen mit zwei Sicherheitsmerkmalen auszustatten, um fälschungssicherer zu werden. Erstmalig sind auch diese auf der "Canadian Predators" bzw. "Kanadische Raubtiere"-Serie vorhanden. Die kleine Laser-Mikrogravur eines Ahornblattes mit dem jeweiligen zweistelligen Prägejahr ist auf der Motivseite zu finden. Die gefächerten Linien bzw. strahlenförmige Linienstruktur ziert beiden Münzhintergrundseiten. Die Münzränder tragen keine Inschrift und sind durchgehend geriffelt.

Die Auflage der "Canadian Predators"-Münzserie variiert pro Ausgabe zwischen 0,50 und 1,00 Million Stück. Geprägt werden die Silbermünzen jeweils nur in der 1-oz-Stückelung und ausschließlich in Stempelganz-Qualität. Die Silbermünzen werden herstellerseitig ungekapselt zu je 25 Stück in Kunststoffröhrchen (Tubes) verpackt, wobei 20 Tubes (= 500 Münzen) eine Masterbox (blaue Farbgebung) ergeben.

Die vierteilige "Kanadische Raubtiere"-Münzserie (2016-18):


Produzent
  • Die kanadische Prägeanstalt Royal Canadian Mint wurde im Jahr 1908 gegründet und hat ihren Sitz in Ottawa. Ihre einzige Prägestätte befindet sich in der Stadt Winnipeg. Neben den kanadischen Umlauf-, Sammler- und Anlagemünzen stellt sie auch Münzen in 74 Fremdwährungen her. Die Kanadier prägen alljährlich unzählige Einzelstücke und Serien in den vier Edelmetallarten.
    Staatliche Münzprägestätte, Kanada


Weitere Silber-Produkte

Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2021.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"