Lunar Kalender - Silbermünzen mit "Privy Mark"

© The Perth Mint
0 1 2 3

Lunar Kalender - Silbermünzen mit "Privy Mark"

Australien
ab 2012
Silber
999
1 oz
jährlich wechselnd
DE: Differenzbesteuert, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Die Lunar Serien der australischen Perth Mint gehören zu den schönsten und begehrtesten (Sammler-)Anlagemünzen der Welt. Seit dem Jahr 1999 prägen die Australier jährlich eine Silbermünze mit einem Tiermotiv des chine­sischen Mondkalenders.

Nach dem Erfolg der ersten zwölf Silbermünzen dieser Serie, die zwischen 1999 und 2007 erschienen, wurde analog zur Goldversion eine zweite Lunar Serie aufgelegt.

Aufgrund ihrer großen Beliebtheit und einer begrenzten Auflage von 300.000 Stück je Motiv, sind ausschließlich die 1-Unzen-Silbermünzen (1 oz = ca. 31,1035 Gramm) dieser Serie in der Regel bereits innerhalb weniger Wochen nach der Emission ausverkauft.

Als offizieller Distributor der Perth Mint konnte die BayernLB die Prägeanstalt überzeugen, eine exklusive "Privy Mark"-Serie aufzulegen. Ein Privy Mark ist ein Sonderzeichen, welches zusätzliches auf eine Silbermünze aufgeprägt wird. Im Fall der Lunar Serie handelt es sich anlehend an den Freistaat Bayern um einen Löwen, der als Symbol auserwählt wurde.

Pro Jahrgang sind die australischen Lunar-Silbermünzen mit einem "Privy Mark" bis auf den zusätzlichen Beistemplel auf der Motivseite identisch mit der entsprechenden Originalversion. Dies betrift sowohl die 999er Feinheit, das Motiv des Tierkreiszeichens, die Abmaße, den Nennwert und die gekapselte Verpackung.

Die erste ein Unzen Lunar-Silbermünze mit einem Privy Mark als Löwen wurde 2012 herausgegeben. Die maximale Auflage betrug 200.000 Stück. Nach dem Drachen folgten mit jeweils max. 100.000 Exemplaren im Jahr 2013 das Motiv der Schlange, danach das Pferd (2014), das Schaf bzw. die Ziege (2015), der Affe (2016) und in 2017 vermutlich der Hahn. Obwohl nicht festgeschrieben, werden vermutlich in den Folgejahren weitere Privys mit einem Löwen folgen.

Alle Jahrgänge der Silbermünzen besitzen einen gekerbten Münzrand und sind wie immer exzellent verarbeitet. Als Schutz vor Beschädigung und dem typischen "Anlaufen des Silbers" wird jede einzelne Bullionmünze gekapselt ausgeliefert. Fünf Rollen a 20 Silbermünzen ergeben eine Verpackungseinheit.

Die Preisgestaltung kann sich im jeweiligen Ausgabejahr etwas verwirrend darstellen. Normalerweise vermutet man, dass eine niedrige Auflage zu einem höheren Ausgabepreis führt. Im Fall dieser "Privy Mark"-Edition ist es jedoch umgekehrt, da der Löwe ausschließlich auf dem deutschen Markt vermarktet wird. Das Zusatzangebot und die versetzte, spätere Erstausgabe bewirken einen günstigeren Ausgabepreis. Wie sich der Preis zukünftig entwickeln wird, steht auf einem anderen Blatt.

Folgende "Privy Mark"-Silbermünzen der Lunar Serie II sind erschienen:


Produzent
  • Das Angebot der Perth Mint umfasst sowohl geprägte als auch gegossene Goldbarren in verschiedenen Größenordnungen. Zusätzlich zu den Goldbarren bietet die Perth Mint auch Silberbarren in dreierlei Größen an. Die Perth Mint wurde sowohl für ihre Gold- als auch ihre Silberbarren in die entsprechenden Good-Delivery-Listen der LBMA aufgenommen.
    Barrenproduzent, Staatliche Münzprägestätte, Australien


Weitere Silber-Produkte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"