Tokelau Lunar Serie

Tokelau Lunar Serie

ab 2013
Silber
999
1 oz
jährlich wechselnd
DE: Differenzbesteuert, AT: 20 %, CH: 8 %
k.A.
Tokelau ist ein integraler Teil Neuseelands und besteht aus den drei Atollen: Atafu, Nukunonu und Fakaofo. Die 12 km² kleine Inselgruppe liegt im Südpazifik und ist der von Neuseeland abhängige Teil der Unions-Inseln. Die 1.411 Einwohner (Stand: 10/2011) leben auf drei Dörfer verteilt.

Als "koloniale Besitzung Neuseelands" nutzen die Einwohner der Inselgruppe den Neuseeländischen Dollar als Währung, obwohl sie rein theoretisch eine eigene Währung in Umlauf bringen könnten.

Tokelau, wie auch die eine oder andere Nachbarinseln (z.B. Fiji, Niue, Samoa) vergeben gegen eine Lizenzgebühr das Recht zur Münzprägung an Privatunternehmen. In der Fachsprache werden diese Art von Münzen als Agenturausgaben bzw. Agenturmünzen bezeichnet.

Die Inselgruppe Tokelau ist in diesem Bereich seit dem Jahr 2012 besonders aktiv. Sie lizensiert neben den Sammlermünzen der "Lunar-Kalender"-Serie und der "Creatures of Myth & Legend"-Serie u.a. die beiden Anlagemünzen "Kakahi Yellowfin Tuna" und Mokoha-Great White Shark.

Der Sammlermarkt wird nach dem Erfolg der "Australischen Lunar"-Serie regelrecht von anderen Länderausgaben des Lunar-Kalenders überflutet. Stellvertretend sollen hier nur die "Britische-" und die "Somaliland"-Lunar-Serie genannt werden.

Der Lunarkalender, besser bekannt als Mondkalender, orientiert sich am Lauf des Mondes um die Erde. Dabei durchlaufen die vier Elemente (Wasser, Erde, Feuer und Luft) alle 12 Tierkreiszeichen. Seit Jahrhunderten finden die Mondperioden (zu- und abnehmend, auf- und absteigend) bei landwirtschaftlichen Arbeiten Beachtung. Ähnliches gilt für die Astrologie, wo das Sternzeichen in Verbindung mit den Planetenkonstellationen ein bestimmtes Horoskop ergibt.

Das erste Münzmotiv der "Tokelau Lunar-Kalender"-Serie war die Schlange. Nach dem chinesischen Mondkalender beginnt das Jahr der Schlange am 10. Februar 2013 und endet am 30. Januar 2014. Ihr folgt das Jahr des Pferdes (31.1.2014 bis 18.2.2015) gefolgt von der Ziege (19.2.2015 bis 7.2.2016), welche in der Literatur auch als Schaf zu finden ist.

Die "Tokelau Lunar"-Silbermünzen können recht schnell und einfach erkannt werden, da auf der Motivseite lediglich die Jahreszahl, noch dazu rechteckig eingerahmt, zu finden ist. Alle weiteren Münzdaten sind in der Rundschrift auf der anderen Münzseite vorhanden. Dazu gehören das Ausgabeland "Tokelau", nochmals das Prägejahr, der ausgeschriebene Nennwert von "Five Dollars", das Feingewicht "1 oz", die Metallart "Silver" und dessen Feinheit ".999".

Bedingt durch die Zugehörigkeit Neuseelands zum Commonwealth of Nations ist auf der Wertseite das britische Staatsoberhaupt Königin Elisabeth II. abgebildet und per Namen genannt. Unter ihrem Porträt, das von Ian Rank-Broadle "IRB" stammt, ist das Wappen Tokelaus angeordnet. Was wie ein Kochtopf aussieht, zeigt ein traditionelles Tuluma, wie es die Fischer der Insel zum Transport ihres Fanges benutzen. Ein weißes Kreuz in der Mitte des Tuluma und der Wahlspruch "Tokelau mo te Atua" (tokelauisch für "Tokelau für Gott") vervollständigen das Wappen.

Die "Tokelau Lunar"-Münzserie wird nur in Silber geprägt, wobei die Auflage der 1-Unzen-Münze auf jährlich max. 50.000 Exemplare begrenzt ist. Neben der Stempelglanz-Version ("Brillant Uncirculated") werden teils auch Proof-, Antik-, teilvergoldete und colorierte Ausführungen angeboten. Aufgrund der geringen Auflage ist diese Silbermünze eindeutig als Sammlermünze zu klassifizieren und zudem nur bei einer Handvoll von Münzhändlern erhältlich.

In der Fachliteratur werden als Prägestätte die Sunshine Minting (USA) und für die qualitativ hochwertigen Ausführungen die Mayer Mint GmbH im baden-württembergischen Pforzheim genannt.

Bis dato sind in der "Tokelau Lunar"-Reihe das Motiv der Schlange (2013), des Pferdes (2014) und der Ziege (2015) erschienen. Sofern die Münzserie fortgeführt wird, werden in kommenden Jahren erscheinen: der Affe (2016), der Hahn (2017), der Hund (2018), das Schwein (2019), die Maus (2020) usw.

Eckdaten der "Tokelau Lunarkalender"-Silbermünzenserie

Feingewicht Nennwert Bezeichnung Prägejahr Herstellungsart Feinheit Gesamt Abmaße
1 oz 5,00 NZD Tokelau Lunar Serie - Schlange 2013 geprägt 999 31,135 g Ø 38,60 x 2,70 mm
1 oz 5,00 NZD Tokelau Lunar Serie - Pferd 2014 geprägt 999 31,135 g Ø 38,60 x 2,70 mm
1 oz 5,00 NZD Tokelau Lunar Serie - Ziege 2015 geprägt 999 31,135 g Ø 38,60 x 2,70 mm

Produzent
  • Unter der Bezeichnung "Produzenten, diverse" führen wir Barrenproduzenten, Scheideanstalten, private wie auch staatliche Prägestätten, die im Auftrag Dritter Münzen, Medaillen und Barren in den vier Edelmetallen fertigen. In einigen Fällen handelt es sich dabei um Auftragsprägungen von Banken, die eine eigene Barrenreihe unter dem Logo der Bank vertreiben.
    Prägestätte


Hinweis und Info: Für die angezeigten Kurs-, Preis-, Chart- und Performanceangaben sowie Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Historische Daten stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Schwankende Wechselkurse können die Rendite zusätzlich positiv wie auch negativ beeinflussen. Der Inhalt dieser Seite dient ausschließlich der Information und stellt generell keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung eines Wertpapiers dar.

Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"