Pobjoy Mint Ltd.

Die Pobjoy Mint Limited mit Sitz in Surrey, einer Grafschaft im Süden Englands, wurde 1965 von Derek Pobjoy gegründet und ist heute die größte private Münzprägeanstalt in Europa. Das Prägestättenzeichen (engl.: Mintmark) ist "PM".

Die Mint stellt die unterschiedlichsten Produkte her. Neben Sammler- & Gedenkmünzen sowie Medaillen prägt sie auch Umlaufmünzen für viele verschiedene Länder in aller Welt (z.B.: für Spanien, British Virgin Islands, Philippinen, Bosnien & Herzegowina, Bolivien, Gibraltar, Jamaica, Sierra Leone, Hong Kong, Malaysia und die arabischen Staaten).

Ein weiterer langjähriger Produktionszweig ist die Entwicklung und Herstellung von fälschungssicheren Token für die Automatenwirtschaft. Im Jahr 2004 begann die Pobjoy Mint mit dem Entwurf, der Herstellung und dem Verkauf von Briefmarken.

Meilensteine in der Firmengeschichte der Pobjoy Mint waren u.a. das 1978 eingeführte Virenium, ein modernes Münzmetall. Die weltweit erste Hologramm-Münze erblickte 1996 das Licht der Welt, drei Jahre später folgte die weltweit erste Münze aus Titan. Die Pobjoy Mint gehört zweifelsohne zu den innovativsten Prägestätten.

Ein weiteres Highlight, nicht nur aus Sicht eines Anlageinvestors, war 1983 die Einführung der Platin-Bullionmünze "Noble" der Insel of Man. Ihr folgte 1984 die erste europäische 22-Karat-Goldanlagemünze "Angel", die es auch in Silber gibt. Die erste Münzserie mit wechselnden Motiven war die 24-Karat-Goldmünze "Cats" mit Katzenmotiven, die es neben Silber und Kupfer/Nickel, auch vereinzelt in Platin gab. In Palladium wurde die Regatta um den America´s Cup geprägt.
Staatliche Münzprägestätte, Großbritannien


Produkte
  • Gold


  • Silber


  • Platin


  • Palladium



Standorte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"