Singapore Mint

Der Stadtstaat Singapur trat 1965 aus der Föderation mit Malaysia aus. Als erster Staat erkannte Malaysia die Republik Singapur (engl.: Republic of Singapore) an.

In den beiden Folgejahren bestand zwischen der Föderation und Singapur eine Währungsunion mit Malaysia und Brunei. Differenzen über die Ausgestaltung der Währungsunion, u.a. über den Sitz der Zentralbank und deren Aufgabenteilung führten letztendlich im Jahr 1967 zum Bruch der Währungsunion.

Unter Federführung des damaligen Finanzministers Dr. Goh Keng Swee wurde die staatliche Singapore Mint gegründet, um die neue, eigene Währung, den Singapur-Dollar, prägen bzw. Banknoten drucken zu können.

Sir Thomas Stamford Bingley Raffles war englischer Forscher und Gründer der Stadt Singapur. Zum 150. Jahrestag der Stadtgründung gab die Prägestätte die erste Gedenkmünze in Gold heraus. Als Motiv wurde der nach Raffles benannte Leuchtturm "Raffles Lighthouse" gewählt. Die 22-karätige Goldmünze besaß einen aufgeprägten Nennwert von 150 $ Singapur-Dollar.

Zum 10-jährigen Republik-Jubiläum wurden zum zweiten Mal Gold- wie auch Silbermünzen ausgegeben. Die drei Goldmünzen mit einer 900er Feinheit wiesen unterschiedliche Motive und Nennwerte auf. Mit einem Nennwert von 500 Singapur-Dollar besaß die größte von den drei Goldmünzen einen Löwenkopf als Motiv.  Dieser diente als Vorlage für die Lion Goldmünze, die erstmalig im Jahr 1990 geprägt wurde und international Beachtung fand.

Staatliche Münzprägestätte, Singapur


Produkte
  • Gold


  • Silber

  • Platin

  • Palladium


Standorte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"