Heimerle + Meule GmbH

Die heutige Gold- und Silberscheideanstalt Heimerle + Meule GmbH wurde 1845 in Pforzheim gegründet und ist damit die älteste in Deutschland.

Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen zu einem Komplettanbieter im Bereich der Edelmetalle entwickelt und beliefert mittlerweile die Schmuck- und Uhrenindustrie, die Elektronikbranche, die Dentalbranche sowie Automobilzulieferer.

Das Angebotsortiment an Investmentprodukten aus dem Haus Heimerle + Meule umfasst nicht nur die klassischen vier Edelmetalle (Gold-, Silber-, Platin- und Palladiumbarren), sondern auch Rhodium, Iridium und Ruthenium.

Das Unternehmen vertreibt außerdem die innovativen Heimerle + Meule Goldtafeln™, auch bekannt als CombiBars™, Münzbarren der Cook Islands, die dort offizielles Zahlungsmittel sind, und sogenannte Münzstangen.

Ende Mai 2013 übernahm das Traditionsunternehmen die spanische SEMPSA Joyería Platería S.A.. Fast exakt ein Jahr später, am 3. Juni 2014, wurde Heimerle + Meule für seine Goldbarren in die Good-Delivery-Liste der London Bullion Market Association (LBMA) aufgenommen.

Das Unternehmen betreibt seit 2018 einen eigenen Onlineshop für Anlageprodukte.
Barrenproduzent, Deutschland


Produkte
  • Gold


  • Silber


  • Platin


  • Palladium



Standorte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"