Bauer-Walser AG

Die Bauer-Walser AG ist in Keltern, einer kleinen Gemeinde unweit der Goldstadt Pforzheim, ansässig und kann auf eine 90-jährige Firmengeschichte zurückblicken.

Robert Bauer gründete 1924 die Uhrenfabrik "H.F. Bauer". Im Jahr 1946 trat Edwin Walser in das Unternehmen ein und heiratet kurze Zeit später die Tochter des Uhrenfabrikanten Ruth A. Bauer. Nach dem Tod des Firmengründers übernahmen beide die Leitung der Uhrenfabrik.

1974 gründete Edwin Walser die Scheideanstalt Walser-Bauer in Keltern und 1979 die Ora Handelsgesellschaft in Pforzheim. Sieben Jahre später richteten die Eheleute Walser die Bauer-Walser-Stiftung ein. Im Jahre 2004 erfolgten eine Umwandlung und die Zusammenführung der Einzelunternehmen unter dem Dach der Bauer-Walser AG. Anfang November 2009 verstarb der Pforzheimer Uhrenfabrikant Edwin Walser im Alter von 95 Jahren.

Heute ist das Herzstück der Bauer-Walser AG die leistungsfähige Scheideanstalt. Das Edelmetall, aus Scheidgut und Gekrätz, wird schnell und unkompliziert aufgearbeitet und vergütet. Daraus entstehen Drähte, Bänder, Blechteile, Rohre, Ronden, Lotdraht, Anoden usw., die als Halbwerkzeuge vermarktet werden.

Im CNC-Service-Bereich werden auf neusten CNC-Maschinen Lohnarbeiten ausgeführt und so entstehen aus den edlen Halbwerkzeugen u.a. Bänder, Ringe, Hülsen, Uhrengehäuse, Bodendeckel, Endkappen, Scharniere, Bajonett-Verschlüsse, Piercing pins, Manschettenköpfe, Kleinstteile wie Schrauben und Kontakte.

Scheideanstalt, Deutschland


Produkte
  • Gold

  • Silber

  • Platin

  • Palladium


Standorte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"