Banco de Guatemala

Mit der im Jahr 1925 beginnenden Währungsreform wurden im Jahr 1926 erstmalig Goldmünzen zu 5,10 und 20 Quetzales geprägt. Der Quetzales löste den Peso ab und wurde von der Banco Central de Guatelama - der guatemaltekischen Zentralbank geprägt.

Mit der Oktoberrevolution im Jahr 1944 ging die nächste Währungsreform einher, bei der die Banco Central de Guatemala (guatemaltekische Zentralbank), die als ausstellende Bank für Privatkunden und Regierung fungierte, aufgrund von neuen Gesetzen und Verordnungen der Banco de Guatemala (guatemaltekische Bank) weichen musste.

Im Jahr 1954 wurde die Casa Nacional de Moneda (heutige Prägestätte), die für das Ministerium für Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit fungiert, mit der Münzprägung beauftragt, um die Abhängigkeit zur heutigen Banco Central - Zentralbank wieder herzustellen.

Staatliche Münzprägestätte, Guatemala


Produkte
  • Gold


  • Silber

  • Platin

  • Palladium


Standorte


Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"