Suche
 

Marco Feiten

Marco Feiten
Marco Feiten (Jahrgang 1978) war Prokurist bei der auf sachwertorientierte Investments (Edelmetalle, Edelholz) und Alternative Investments spezialisierten IFL Rühl GmbH, Reutlingen.

Herr Feiten ist gelernter Bankkaufmann und hat Betriebswirtschaftslehre mit Zielausrichtung Unternehmensführung an der Universität Trier studiert. Er ist gesuchter Autor der Finanzfachpresse und Referent bei verschiedenen Anlegerveranstaltungen.

Im Jahr 2000 gründete er den Trierer Aktienclub 2000 (www.TAC2000.de), bei dem er fünf Jahre in der Geschäftsführung und im Asset Management mitwirkte und den Research-Report "Börseninfo" publizierte.

  • Noch vor rund einem Monat - Mitte Juli - schien die Welt noch in Ordnung. Die meisten Aktienmärkte hatten neue Höchstkurse erreicht, für Börsenmagazine schien ein DAX-Stand über 10.000 Punkten nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Die seit 2006 schwelende Immobilienmarktkrise in den USA hatte bisher keine gravierenden Folgen, warum sollte sich das [...]
    24.08.2007
  • Im Jahr 2006 legten die Preise der Edelmetalle abermals deutlich zu. In US-Dollar stieg der Goldpreis um 22,92%, der Silberpreis gar um 45,92% an. Für uns als Europäer ist jedoch primär die Entwicklung in Euro relevant. Da der US-Dollar in 2006 gegen den Euro weiter abwertete, sind die Zuwächse bei den Edelmetallen in Euro nicht ganz so kräftig [...]
    08.02.2007
    Rubrik: Nachrichten
  • Historisch betrachtet hat keine Währung lange überdauert. Wer sich die zunehmende Verschuldungstendenz der Staaten bewusst macht, der muss bereits heute aktiv werden und seine Finanzanlagen umstellen, um der sich abzeichnenden künftig verstärkten Geldentwertung zu entgehen. Die Verschuldung in der Bundesrepublik Deutschland hat zwischenzeitlich ein [...]
    08.11.2006
  • Lange Zeit hielt man ihn im Ort für einen Spinner, denn er sprach unentwegt davon dass das Ende der Welt nahe sei. Als er im Jahr 2000 damit begann dachten die meisten an die übliche Millennium-Panik, doch Opa meinte mit "Zeitenwende" die sich abzeichnenden Wenden zweier Pfeiler unserer damaligen Weltwirtschaftsordnung: die demografische [...]
    05.12.2005
  • Der Primärtreiber einer Gold- bzw. Edelmetallhausse ist der negative Realzins, d.h. ein Zinsniveau unterhalb der Inflationsrate. Dies ist auch logisch, denn Gold bietet eben keinen Zins. Folglich ist Gold nur dann interessant wenn sein relativer Wert gegenüber einer Währung steigt, d.h. wenn der in der Währung zu gewinnende Zins niedriger ist als [...]
    17.06.2005
  • Eine wesentliche Ursache dafür scheint im "System" selbst zu liegen, denn es verhindert nicht, dass menschliche Charakterzüge im Kollektiv einwirken können. Mit "System" meine ich unser Geld- bzw. Kreditsystem, nicht unbedingt die Börsen oder die Wirtschaft. Ich glaube, dass ein Problem des Systems darin liegt, dass es uns erlaubt in der Zukunft zu [...]
    18.01.2004
  • Als die USA und Großbritannien 1944 auf einer Konferenz in Bretton Woods die neue Weltwirtschaftsordnung nach dem Krieg planten, lagen große Teile Europas in Schutt und Asche. Für alle Währungen wurde ein fester Wechselkurs zum US-Dollar und Gold festgelegt, doch durch die weltwirtschaftliche Erholung wurde es in den 1960ern immer schwieriger, das [...]
    30.07.2003
  • Der Trierer Aktienclub 2000 veröffentlicht im Jahr mehrere eigene Research-Berichte zu aktuellen Themen. Neben diesen Research-Berichten wird auch noch ein Research-Letter angeboten. Der jeweils aktuelle Bericht kann im pdf-Format von der Homepage des Trierer Aktienclub 2000 oder von der Homepage des Autors, Marco Feiten herunter geladen werden.
    18.08.2002



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"