Suche
 

Folker Hellmeyer

Folker Hellmeyer
Folker Hellmeyer (Jahrgang 1961) begann seine Laufbahn 1984 als Devisenhändler bei der Deutschen Bank in Hamburg und London. Der gelernte Bankfachwirt wechselte 1995 zur Helaba in Frankfurt am Main. Von April 2002 bis Ende 2017 war er Chefanalyst bei der Bremer Landesbank (BLB). Im Jahr 2018 gründete Folker Hellmeyer zusamenn mit ehemaligen BLB-Kollegen die Fondsboutique Solvecon Invest GmbH in Bremen, bei der er Chefanalyst und Gesellschafter ist.

Folker Hellmeyer ist darüber hinaus gern gesehener Gast in finanzorientierten Fernsehsendungen und Talkrunden, z.B. bei n-tv oder Bloomberg TV.
Chefanalyst
Bremen

  • Die Finanzmärkte bleiben weiter im Bann des Corona-Virus. Das ist psychologisch verständlich, da dieser Virus unbekannt war und sich derzeit schnell verbreitet. Allein aus China wurden jetzt 4515 Infektionsfälle und 106 Tote vermeldet. Die Maßnahmen, die in China, aber auch weltweit getroffen werden, sind historisch einmalig. Vor diesem Hintergrund [...]
    28.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Nachdem insbesondere die Stimmungsindikatoren zu Jahresbeginn Ausdruck einer verbesserten Stimmungslage in der Realwirtschaft und an Finanzmärkten waren, trübt sich das Bild aktuell bezüglich des Coronavirus ein. Die von diesem Ausbruch herrührenden Folgen und die ausgelöste Verunsicherung bestimmen das Nachrichtenbild und die Märkte. Das [...]
    27.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Donald Trumps Eröffnungsrede in Davos sorgt derzeit für viele Schlagzeilen. Der Eindruck, dass er von seinen Themen überzeugt ist, war augenfällig. Für seine Verhältnisse waren die Repliken gegen Andersdenkende mild. Fraglos war es auch eher eine Vorwahlkampfrede, die Richtung USA zielte, als dass es eine Rede war, die das Publikum vor Ort oder das [...]
    22.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Weltwirtschaft wird sich laut IWF 2020 und 2021 erholen. Man sieht eine sukzessive Stabilisierung. Der IWF erwartet ein globales Wachstum von 3,3% und 3,4% in den Jahren 2020 und 2021. Wir halten an unserer Prognose bei 3,4% fest. In den USA wird sich das Wachstum im Jahr 2020 gegenüber der Prognose per Oktober 2019 um 0,1% auf 2,0 [...]
    21.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Zu Wochenbeginn dominieren auf der globalen Bühne Entspannungssignale. Das unterstützt an den Märkten die Risikofreude und belebt das Sentiment in der Realwirtschaft. Dabei ist zu bedenken, dass Signale Hoffnungsträger darstellen. Von Hoffnung zu Realität ist es bisweilen noch ein weiter Weg. Aber fraglos sind begründete Hoffnungswerte besser als [...]
    20.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Die EZB zeigt sich in zarten Ansätzen bezüglich der erwarteten Konjunkturlage zuversichtlicherer. Wenn es im Rest der Welt zu einer Abnahme der Risikoaversion kommt, was beispielsweise dann im globalen Investitionsgüterzyklus positive Akzente setzen würde, wäre es in der Tat ein Wunder, wenn die Eurozone mit einer starken Position in diesem Sektor [...]
    17.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • China als weltgrößte Volkswirtschaft setzte in den letzten 24 Stunden unerwartete positive Akzente. Wider aller Erwartungen legten die Exporte sportlich um 7,6% per Dezember im Jahresvergleich zu . Die Prognose war bei nur 3,2% angesiedelt. Der Importhunger war markant, nahezu massiv. Hier ergab sich ein Anstieg um 16,3% (Prognose 9,6%) und damit [...]
    14.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Kunst der Diplomatie, die grundsätzlich für ein friedvolles Miteinander verantwortlich zeichnet, setzt das Gespräch, also den intensiven Diskurs voraus. Nachdem in Folge der Ukrainekrise alle Gesprächsformate durch den von den USA geführten Westen gegenüber Moskau eingestellt wurden, ergeben sich in den letzten zwei Jahren erfolgreiche [...]
    13.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Nach den drei Zinssenkungen der US-Notenbank, die kein US-Notenbanker auch nur ansatzweise Anfang 2019 erkennen wollte, wagte sich gestern der Gouverneur der Federal Reserve St. Louis aus der Deckung. Es wurde eine Dosis Optimismus versprüht. Die strukturellen Probleme der US-Wirtschaft wurden nicht einmal tentativ angesprochen. Die US-Wirtschaft [...]
    10.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Die Finanzmärkte und die Realwirtschaft atmen auf. In den letzten 24 Stunden ergab sich eine fassbare Deeskalation der Krise zwischen den USA und dem Iran. Das lag einerseits daran, dass die aus Teheran vollmundig angekündigte Reaktion bisher schmal ausfiel. Es wird kolportiert, dass der Iran dem Irak und damit implizit auch den USA und den anderen [...]
    09.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • Das ultimative Mittel der Politik ist Krieg, ob offen oder verdeckt. Es ist das übelste Mittel und deswegen sind Angriffskriege als Kriegsverbrechen definiert. Das beste Mittel der Politik ist Diplomatie, also der persönliche Austausch, um Konflikte zu befrieden, auszuräumen und gemeinsame Interessen zu definieren. Bewusste Eskalation bedarf der [...]
    08.01.2020
    Rubrik: Marktberichte
  • An dem Verhalten der USA ist erkennbar, dass man den Irak als US-Dispositonsmasse ohne Souveränität klassifiziert. Anders kann man die Verlautbarung des US-Verteidigungsministers nicht interpretieren, der Aufforderung, den Irak zu verlassen, nicht nachkommen zu wollen. Die Einlassungen des SPD-Fraktionschefs Mützenich sind diesbezüglich [...]
    07.01.2020
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2020.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"