Suche
 

Folker Hellmeyer

Folker Hellmeyer
Folker Hellmeyer (Jahrgang 1961) begann seine Laufbahn 1984 als Devisenhändler bei der Deutschen Bank in Hamburg und London. Der gelernte Bankfachwirt wechselte 1995 zur Helaba in Frankfurt am Main. Von April 2002 bis Ende 2017 war er Chefanalyst bei der Bremer Landesbank (BLB). Im Jahr 2018 gründete Folker Hellmeyer zusamenn mit ehemaligen BLB-Kollegen die Fondsboutique Solvecon Invest GmbH in Bremen, bei der er Chefanalyst und Gesellschafter ist.

Folker Hellmeyer ist darüber hinaus gern gesehener Gast in finanzorientierten Fernsehsendungen und Talkrunden, z.B. bei n-tv oder Bloomberg TV.
Chefanalyst
Bremen

       

  • Platz
    1
    Genau diese Wirkungskette stünde im diametralen Widerspruch zu den Zielen, die die US-Administration für die eigene Wirtschaft zu verfolgen vorgibt und impliziert analog zu den Mustern der Krisen mit Mexiko und Kanada am Ende eine deeskalierende Vertragslösung. Mehr noch würde eine Eskalation zu einemerhöhten Risiko einer potentiellen Isolierung [...]
    21.12.2018
  • Platz
    2
    Es wird zunehmend ernst, wenn man sich das Bild der US-Geopolitik betrachtet. Bisher ging ein großer Teil an den Finanzmärkten davon aus, dass es um "Trump-Deals"geht. Die Entwicklung der letzten Wochen lässt diese Chance unverändert offen, aber bei genauerem Hinsehen ist eine andere, eine gefährlichere Variante erkennbar, sowohl für die global [...]
    08.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    3
    Strukturen bedingen Konjunkturlagen und in der Folge die Cash-Flows. Diese Regel gilt seit Menschengedenken. Es gibt positive und negative Strukturveränderungen mit entsprechenden Folgen. Es gibt evolutionäre Anpassungen von Strukturen, unser bisher präferiertes Modell, oder es gibt disruptive Veränderungen mit höheren Kollateralschäden, die die [...]
    03.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    4
    Der internationale Krisenpotpourri verschärft sich Stück für Stück an nahezu allen Fronten. Anders als im November und Dezember 2018 zeigt der Finanzmarkt mit erstaunlichen Ausnahmen kein Interesse, dieses Risikocluster einer Diskontierung zu unterwerfen. Diese erkennbare Divergenz wirft Fragen über die Nachhaltigkeit der aktuellen Bewertungen auf [...]
    13.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    5
    Die jetzt entbrannte Diskussion hinsichtlich der italienischen Haushaltslage hat ihre Berechtigung. "Bruder Leichtfuß-Politik" in Haushaltfragen mit einer Expansion konsumtiver Ausgaben kann vor dem Hintergrund der Erfahrungen der letzten Krise kein Rezept für Zukunftsfähigkeit sein. Fakt ist jedoch, dass sich die Planung des italienischen Budgets [...]
    04.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    6
    Handelsstreitigkeiten und Schutzzölle trüben allmählich den IWF-Ausblick für die Weltkonjunktur. Noch im Juli erwartete der IWF ein Wachstum in Höhe von 3,9% für 2018 und 2019. Seitdem ist der Ausblick weniger hell geworden, wie man in unserer aktualisierten Prognose in der kommenden Woche sehen werden kann, sagte IWF-Chefin Lagarde. Wegen der [...]
    02.10.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    7
    Wir begrüßen diese Politik von US-Präsident Trump im höchsten Maße, denn diese Politik ist eine Kampfansage an das neokonservative Establishment, das für die Regime-Change Politik steht und damit für bisher ungeahndete internationale Rechtsbrüche verantwortlich ist. Sich mit dem neokonservativen Establishment, das in beiden Parteien, der [...]
    20.07.2018
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    8
    Zurück zu der Abstraktion: Anders ausgedrückt, wie sicher sind Eigentums- und Verfügungsrechte an Aktiva, die bei US-Banken in den USA unterhalten werden, wenn man nicht zum "Freundeskreis der amtierenden US-Regierung gehört? Gleiches gilt für den Entzug der Eigentumsrechte an den bei der Bank of England gelagerten Goldreserven Venezuelas, die noch [...]
    30.01.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    9
    Die US-Regierung will Investitionen in die USA zurückholen. Kann der US-Investitionsstandort mit dieser unberechenbaren Handels- und Geopolitik und den darin innewohnenden Sanktionen durch Zölle und Handelsverbote für global tätige Unternehmen attraktiv sein? Welcher CEO kann ein derartiges Risiko eingehen? Wer heute in den USA Produktionsstätten [...]
    07.06.2019
    Rubrik: Marktberichte
  • Platz
    10
    Die EU erhebt im Durchschnitt Zölle in Höhe von 5,2% auf US-Waren, während die USA im Durchschnitt 3,5% Zölle erheben. Dafür haben die USA den Vorteil der Weltleitwährung, der weit mehr als einen Ausgleich darstellt. Für den Status der Weltleitwährung ist ein freier ökonomischer Zugang elementare Voraussetzung. Hier von Handelsbarrieren seitens der [...]
    22.06.2018
    Rubrik: Marktberichte



Alle Angaben ohne Gewähr! Copyright © by GoldSeiten.de 1999-2019.
Die Reproduktion, Modifikation oder Verwendung der Inhalte ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung ist untersagt!

"Wir weisen Sie ausdrücklich auf unser virtuelles Hausrecht hin!"